Neue Details zum Frozen Land in Disneyland Paris

Frozen Land für Disneyland Paris

Seit Februar 2018, als der große Erweiterungsplan für Disneyland Paris angekündigt wurde, wissen wir, dass der Walt Disney Studios Park ein Frozen Land erhalten soll. Durch den Kinofilm Frozen 2, der im Dezember 2019 in die Kinos kam, ist das Interesse an diesem Bereich erneut angefacht worden.
Heute haben wir nun endlich mehr Details zum neuen Frozen Land in Disneyland Paris für Euch, das übrigens 2023/24 eröffnen soll.

Neue Konzeptzeichnungen und was sie verraten

In Frankreich müssen Baupläne und ähnliche Unterlagen öffentlich zugänglich gemacht werden. Daher sind nun die ersten Konzeptzeichnungen und Baupläne für das neue Frozen Land durchgesickert. Diese sind im Rahmen der Öffentlichkeitsinformation zugänglich gemacht worden.
Wir betrachten sie nun näher und zeigen Euch, was daraus abzulesen ist.

Die Frozen Attraktion

Natürlich bekommt das Frozen Land eine Attraktion. Diese wird sich im Inneren des Berges, der den neuen Themenbereich überragt, befinden. Der Zugang wird durch ein Gebäude, das an eine norwegische Stabkirche erinnert, erfolgen.
Bei der Attraktion handelt es sich um eine Wasserattraktion, die der neuen Frozen Attraktion aus Hongkong Disneyland, die 2021 eröffnen soll, sehr stark ähnelt. Die Wasserbahn aus Hongkong ist wiederum stark von Frozen Ever After in Epcot inspiriert, soll aber dem Vernehmen nach nicht identisch sein.
Die Familienachterbahn Wandering Oaken’s Sliding Sleighs wird es leider nicht ins Disneyland Paris schaffen.

Meet & Greet

Im Schloss von Arendelle, das auf den Bildern sehr gut zu erkennen ist, wird ein Meet & Greet Platz finden. Allen aktuellen Informationen nach werdet Ihr die Möglichkeit haben, dort Anna und Elsa zu begegnen. Damit würde einer der größten Wünsche vieler Frozen Fans endlich in Erfüllung gehen.

Ambiente

Das Schloss und der Berg sind die dominanten Merkmale des neuen Frozen Bereichs im Walt Disney Studios Park, davor schlängelt sich ein Fluss, der von einer Brücke überspannt wird.
Es gibt einen Hauptplatz mit seinen skandinavisch inspirierten Häuserfassaden, die ein wenig, an den norwegischen Pavillon in Epcot erinnern.
Die Fassaden sind abwechslungsreich gestaltet und lassen schon auf den Bauzeichnungen eine tolle Atmosphäre entstehen. Am Ende des Platzes ist die Stabkirche gelegen, die wie im Abschnitt weiter oben geschildert, den Zugang zur Attraktion bildet.
Des Weiteren gibt es einen Leuchtturm, der thematisch gut zum am Wasser gelegenen Teil des Areals, das einen kleinen verträumten Hafen mit Booten darstellt, passt. An der Kaimauer steht auch ein kleiner Kiosk.
Hinter den Häuserfassaden verbergen sich insgesamt zwei Shops, in denen Ihr Souvenirs in Hülle und Fülle kaufen werden könnt. Natürlich wird vieles davon von Frozen inspiriert sein.

Restaurant

Natürlich wird es im neuen Frozen Land auch ein Restaurant geben. Dieses wird sich allerdings nicht, wie ursprünglich vermutet wurde, im Schloss von Arendelle befinden. Inzwischen wissen wir ja, dass dort ein Meet & Greet (vermutlich) mit Anna und Elsa untergebracht werden soll.
Das Restaurant wird sich nach den neuesten Bauplänen direkt am Eingang des Landes befinden und verbirgt sich hinter einem Teil der Häuserfassaden.

Konzeptzeichnungen zum neuen Frozen Land

Bildquellen
dlpreport.com

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.