Was kostet ein Aufenthalt in Disneyland Paris?

Dornröschenschloss im Sonnenuntergang Einmal das berühmte Dornröschenschloss aus der Nähe betrachten und Mickey und Minnie umarmen – das ist nicht nur der Herzenswunsch vieler Kinder, sondern auch vieler Erwachsener, die selbst mit Disney groß geworden sind. Doch wer gerade zum ersten Mal einen Aufenthalt an dem wohl magischsten Ort der Welt plant, wird oft von Angeboten überrumpelt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass eine der häufigsten Fragen, die uns erreichen, „Was kostet ein Urlaub in Disneyland Paris?“ lautet.

Urlaub in Disneyland Paris

Ich gebe es zu, jedes Mal, wenn ich diese Frage lese, möchte ich am liebsten in mein Minnie Maus-Kissen beißen und schreien. Nicht weil ich die Frage an sich doof finde, sondern weil ganz häufig sehr viele Faktoren vergessen werden.
Wie viele Personen möchten fahren? Sind Kinder mit dabei? Wie möchtet Ihr anreisen? Wo möchtet Ihr wohnen? Wie lange möchtet Ihr dort sein? In welchem Zeitraum möchtet Ihr fahren? Wie möchtet Ihr Euch verpflegen? Und so weiter und so fort …!
Ihr seht vielleicht schon, dass es so pauschal keine Antwort auf die Frage gibt, aber von günstig bis teuer ist alles dabei.

Klicke HIER um Deinen Disney Urlaub zu buchen!

In unserem Reiseführer findet Ihr jede Menge Tipps rund um Euren Aufenthalt in Disneyland Paris, von der Anreise zum Hotel, vom Eintritt über die Restaurants und vieles mehr, es lohnt sich also hier einmal reinzuschauen.

Ich habe mir für diesen Artikel die häufigsten Situationen herausgesucht und hoffe Euch damit einen kleinen Anhaltspunkt geben zu können.

Die Kriterien

Die Kombinationsmöglichkeiten, wie Ihr Euren Disney-Urlaub verbringen könnt, sind natürlich unendlich. Damit der Artikel kein ganzes Buch wird, habe ich mich entschieden, einen Aufenthalt zu berechnen, der folgendes enthält:

  • Reisegruppe:
    – für eine Familie mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern im Alter zwischen 3 und 11 Jahren
    – für zwei Erwachsene
  • An-/Abreise:
    – per Auto
    – per Flugzeug
  • Unterkunft:
    – drei On-Site-Hotels (Preiskategorie €€, €€€ und €€€€)
    – zwei Off-Site-Hotels (ein Partnerhotel und ein Hotel etwas außerhalb)
  • Reisezeit:
    – Hauptsaison
    – Nebensaison
  • Reisedauer:
    – Wochenendtrip
    – Vier Tage unter der Woche
  • sonstige Ausgaben:
    – Essen
    – Shopping

Wichtig! Bitte denkt daran, dass die hier aufgeführten Preise lediglich zur Orientierung dienen sollen! Je nach Angebot, Kapazität, Buchungszeitpunkt und vielen weiteren Faktoren, kann Eure Reise günstiger aber auch teurer ausfallen.

Im ersten Teil dreht sich alles um den Urlaub mit der Familie und im zweiten Teil um den Urlaub für zwei Erwachsene.

Die Preise der Disney-Hotels beziehen sich auf ein Pauschalangebot mit Eintritt und Übernachtung, berechnet nach aktueller Preistabelle des Disneyland Paris. Dabei sind keine Sonderangebote wie Rabatte oder kostenlose Halbpension inkludiert.

Sonderangebote mit Halbpension und bis zu 25 % Rabatt findet Ihr zum Beispiel hier.

Ein Disneyland Paris Urlaub mit der Familie

Mickey mit Familie beim FrühstückenMeine Familie, nennen wir sie einmal Familie Mickey, besteht aus den beiden Elternteilen plus zwei Kindern im Alter zwischen 3 und 11 Jahren, doch wieso?
Während Kinder unter 3 Jahren keinen Eintritt zahlen, kostenlos in Disney Hotels übernachten und keinen Meal Plan benötigen, ist für Kinder ab 12 Jahren schon der volle Erwachsenenpreis fällig.

Doch schauen wir uns einmal an, wie viel Familie Mickey für die An-/Abreise ausgeben müsste.

An- und Abreise mit der Familie

Für die An- und Abreise lasse ich Familie Mickey jeweils von Berlin, München und Frankfurt am Main starten.

Die Anreise mit dem Auto

Von Berlin ins Disneyland sind es ca. 1.050 Kilometer mit einer geschätzten Fahrtzeit von 9,5 bis 10 Stunden.
Von München sind es ca. 810 Kilometer mit einer geschätzten Fahrtzeit von 7 bis 7,5 Stunden.
Von Frankfurt sind es ca. 540 Kilometer mit einer geschätzten Fahrtzeit von 5 bis 5,5 Stunden.

Das Auto der Familie Mickey, ein Minni(e), verbraucht ca. 6,5 Liter Benzin auf 100 Kilometer kombiniert (zumindest auf dem Papier). Bei einem Benzinpreis von 1,46 Euro in Deutschland und 1,52 Euro in Frankreich (Stand Ende Juli 2019) nehme ich jetzt einen Mittelwert von 1,49 Euro, da Familie Mickey wahrscheinlich sowohl in Deutschland als auch in Frankreich tanken gehen wird.

Somit muss Familie Mickey mit Benzinkosten von circa.:

  • 204 Euro für die Stecke Berlin – Disneyland – Berlin
  • 157 Euro für die Stecke München – Disneyland – München
  • 105 Euro für die Stecke Frankfurt – Disneyland – Frankfurt

rechnen.

Hinzu kommen die Mautkosten, die auf der Strecke via Saarbrücken einfach bei ca. 30 Euro, also zusammen bei 60 Euro liegen. Würde Familie Mickey die Stecke über Belgien fahren, würde die Maut einfach bei ca. 14 Euro, insgesamt also zusammen bei ca. 28 Euro liegen.

Anreise mit dem Flugzeug

Star Fighter in Disneyland ParcWie bei allen Flugreisen, gilt auch für das Disneyland Paris die Devise Der frühe Vogel, fängt den Wurm oder in dem Fall, bekommt die besten Preise.

Ich habe ein paar Preise herausgesucht die ca. acht Monate in der Zukunft lagen und konnte diese Preise ermitteln. Bedenkt dabei bitte, dass es sich hier um Preise inklusive Handgepäck handelt. Möchtet Ihr ein großes Gepäckstück aufgeben, kommen in der Regel noch einmal 30 bis 50 Euro pro Koffer hinzu. Je später Ihr bucht, umso teurer können die Flüge natürlich werden; genauso kann der Flug natürlich durch Sonderangebote günstiger werden.

Meine Familie Mickey zahlt für Flüge von:

  • Berlin Tegel nach Charles de Gaulle 59 Euro pro Peron / 236 Euro gesamt
  • München nach Charles de Gaulle 95 Euro pro Person / 380 Euro gesamt
  • Frankfurt nach Charles de Gaulle 91 Euro pro Person / 364 Euro gesamt

Jetzt benötigt Familie Mickey noch einen Transport vom Flughafen nach Disneyland Paris.

  • Eine Option ist der Magical Shuttle des Disneyland Paris; dieser kostet pro Strecke 23 Euro für einen Erwachsenen und 10 Euro pro Kind. Somit würde Familie Mickey 132 Euro zahlen
  • Eine weitere Option wäre ein Shuttleservice. Dabei würde Familie Mickey zur ausgemachten Uhrzeit am Flughafen abgeholt und wieder dort hingebracht werden. Hier würde Familie Mickey 120 Euro für beide Strecken zusammen zahlen
  • Die dritte Option wäre der TGV, also der Schnellzug, mit dem man in rund 10 Minuten an der Bahnstation am Disneyland Paris ist.
    Hier zahlt Familie Mickey ca. 50 Euro für alle vier Personen pro Strecke bei Vorabbuchung, also ca. 100 Euro für beide Strecken.
  • Zu guter Letzt könnte Familie Mickey sich noch einen Mietwagen ausleihen und selbst zu ihrem Hotel fahren. Für einen Aufenthalt von vier Tagen gibt es bereits Angebote für rund 70 Euro, bei einem Wochenendtrip bereits ab 45 Euro. Auch hier müssen natürlich wieder Sprit und ggf. Zusatzversicherungen, Kindersitze usw. mit eingerechnet werden.Der Vorteil bei einem Mietwagen wäre noch, dass Familie Mickey auf dem Weg ins Hotel einen kleinen Stopp beim Supermarkt machen kann, um sich mit Getränken und Snacks einzudecken, die vielleicht nicht mehr ins Gepäck gepasst haben.

Unterkunft, Reisezeit und Reisedauer

Kommen wir zu einem der wichtigsten Kriterien für einen magischen Aufenthalt in Disneyland Paris – Unterkunft, Reisezeit und Reisedauer. Da diese drei Kriterien Hand in Hand gehen, werde ich jeweils eine Unterkunft aussuchen und den Preis nach Reisezeit und Reisedauer ändern.

Auch hier gilt wieder: Man sollte so früh wie möglich buchen und auch, gerade wenn man Frühbucherangebote in Anspruch nehmen möchte, verschiedene Länderseiten miteinander vergleichen. Da dies aber den Rahmen sprengen würde, beschränke ich mich auf das deutsche Angebot des Disneyland Paris.

On-Site.Hotel

Fangen wir einmal mit den On-Site-Hotels an. Ich habe für die Preiskategorie €€ das Disney´s Hotel Santa Fe, für die Preiskategorie €€€ das Disney´s Sequoia Lodge und für die Preiskategorie €€€€ natürlich das Disneyland Hotel ausgewählt.

Die Super-Sparsaison fällt zum Beispiel in die Monate Januar, Februar und einige Wochen in den November, während die Hauptsaison vor allem im August, Ende Oktober und im Dezember stattfindet.

Disneyland Hotel

Disneyland Hotel beleuchtet bei AbenddämmerungFamilie Mickey würde in der Sparsaison für einen viertägigen Aufenthalt mit Eintritt in beide Parks unter der Woche ca. 2.566 Euro zahlen. Bei einem Wochenendtrip mit der Anreise an einem Freitag und der Abreise an einem Sonntag, würde der Aufenthalt ca. 2.120 Euro kosten.

In der Hauptsaison kostet der viertägige Aufenthalt ca. 4.288 Euro, während der Wochenendtrip 3.012 Euro kostet.

Disney´s Sequoia Lodge

Die Sequoia Lodge würde während der Sparsaison für vier Tage und drei Nächte ca. 1.402 Euro kosten und für einen Wochenendtrip ca. 1.304 Euro.

Während der Hauptsaison zahlt man für einen viertägigen Aufenthalt ca. 2.230 Euro, bei einem Wochenendtrip werden ca. 1.640 Euro fällig.

Disney´s Hotel Santa Fe

Disneys Santa Fe Hotel bei Nacht toll beleuchtetDisney’s Hotel Santa Fe würde Familie Mickey für vier Tage in der Sparsaison ca. 1.276 Euro kosten und für ein Wochenende ca. 1.208 Euro.

Will Familie Mickey während der Hauptsaison fahren, so kostet das Santa Fe unter der Woche 1.882 Euro und für ein Wochenende 1.408 Euro.

Off-Site

Bei den Off-Site-Hotels wird die Sache etwas komplizierter. Aber ist das nicht immer so, wenn man etwas Geld sparen möchte? Disneyland Paris bietet die Partner-Hotels auch als Pauschale an, allerdings kann man diese viel günstiger separat buchen. Daher sieht meine Konstellation nun so aus:

Ich habe jeweils ein Partner-Hotel rausgesucht, welches man bequem mit dem Pendelbussen von Disneyland Paris aus erreichen kann und ein weiteres Off-Site-Hotel, welches ca. 10 bis 15 Minuten mit dem Auto entfernt liegt.

Eintritt bei Off-Site-Übernachtungen

Bei Off-Site-Übernachtungen ist der Eintritt nicht enthalten. Je nach Reisezeitraum und Dauer des Aufenthaltes lohnt sich schon die Anschaffung einer Jahreskarte.

Gerade für die Nebensaison könnte sich Familie Mickey zum Beispiel die Discovery-Jahreskarte zulegen und würde somit 716 Euro für vier Tage Eintritt zahlen (statt 956 Euro für vier 4-Tages-Tickets). Soll es eine Jahreskarte werden, die auch während der Hauptsaison Zutritt zu beiden Parks gewährt, würde ich zum Beispiel zu der Magic Plus-Jahreskarte tendieren. Hier würde Familie Mickey 1.196 Euro zahlen. Natürlich lohnt sich so eine Jahreskarte vor allem auch dann, wenn man einen zweiten (oder dritten, vierten) Besuch innerhalb eines Jahres plant.

Falls Familie Mickey keine Jahreskarte erwerben möchte, könnte sie auch die Magic Flex-, Super Magic-, Magic- und Mini-Tickets kaufen und sich zum Beispiel auf einen Park pro Tag beschränken, um Geld zu sparen. Ein Mini-Ticket für die Sparsaison kostet pro Erwachsenen 56 Euro, pro Kind 51 Euro. Das Super Magic-Ticket für die Hauptsaison würde 87 Euro pro Erwachsenen und 80 Euro pro Kind kosten.
Somit kostet ein Aufenthalt in der Sparsaison für vier Tage 856 Euro und während der Hauptsaison 1.336 Euro für Familie Mickey. Für einen Wochenendtrip würde Familie Mickey in der Sparsaison 642 Euro bzw. 1.002 Euro in der Hauptsaison zahlen.

Partnerhotel B&B-Hotel Disneyland Paris mit Pendelbus

Das B&B-Hotel ist ein sogenanntes Partnerhotel .Das Disneyland Paris ist mit dem Pendelbus in nur wenigen Minuten erreichbar. Zudem ist das Frühstück hier schon inklusive. Wer lediglich einen sauberen Platz zum Schlafen sucht, ist hier bestens aufgehoben.

Familie Mickey würde hier in der Sparsaison für drei Nächte 231 Euro zahlen, also 77 Euro pro Nacht für ein Vier-Bett-Zimmer. Während der Hochsaison kann das Zimmer auch mal 129 Euro die Nacht kosten, also 387 Euro für vier Nächte.

Off-Site-Hotel, 10-15 Autominuten entfernt

Es gibt einige gute, saubere Hotels in Bussy St. Georges oder Torcy, die 10 bis 15 Autominuten von Disneyland Paris entfernt sind.

Hier schläft Familie Mickey für 55 Euro die Nacht im Vier-Bett-Zimmer und zahlt somit für vier Tage 165 Euro in der Neben- und Hauptsaison (bei rechtzeitiger Buchung)!

Allerdings muss Familie Mickey ja auch in den Park kommen. Mit der Jahreskarte Magic Plus könnte sie zum Beispiel kostenlos am Hauptparkplatz parken, ansonsten wird dort täglich eine Gebühr von 30 Euro fällig.

Optional gäbe es auch den RER, also eine Art S-Bahn, die von den Hotels in Bussy St. Georges fußläufig entfernt liegt und für rund 2 Euro pro Strecke/Person ins Disneyland Paris hin und zurück fährt.

Ein Disneyland Paris-Urlaub für zwei Personen

Nachdem Familie Mickey nun Ihren Urlaub geplant hat, möchte ich einmal die selben Beispiele für einen Urlaub für zwei Personen durchgehen. Nennen wir die zwei Personen in diesem Fall einmal die Ohana’s – mit Lilo und Stitch. Lilo und Stitch sind in dem Fall zwei Erwachsene ohne Kinder.

Fangen wir mit der An- und Abreise für die Ohana’s an.

An- und Abreise für zwei Personen

Auch für die An- und Abreise lasse ich die Ohana’s einmal von Berlin, München und Frankfurt am Main starten. Einige Daten konnte ich von der Familie Mickey übernehmen, wundert Euch also bitte nicht, wenn es daher doppelt erscheint.

Die Anreise mit dem Auto

Die neue Show Lightning McQueens Racing Academy im Hollywood Studios ParkVon Berlin ins Disneyland sind es immer noch ca. 1.050 Kilometer mit einer geschätzten Fahrtzeit von 9,5 bis 10 Stunden.
Von München sind es ebenfalls noch ca. 810 Kilometer mit einer geschätzten Fahrtzeit von 7 bis 7,5 Stunden.
Von Frankfurt sind es auch hier immer noch ca. 540 Kilometer mit einer geschätzten Fahrtzeit von 5 bis 5,5 Stunden.

Auch das Auto der Ohana’s verbraucht ca. 6,5 Liter Benzin auf 100 Kilometer kombiniert. Bei einem Benzinpreis von 1,46 Euro in Deutschland und 1,52 Euro in Frankreich (Stand Ende Juli 2019) nehme ich auch jetzt noch einen Mittelwert von 1,49 Euro. Das abweichende Gewicht durch die nicht im Auto sitzenden Kinder wird durch Gepäck und mehr Souvenirs (auf der Rückreise) ausgeglichen 😉

Somit muss Familie Ohana mit Benzinkosten von ca.:

  • 204 Euro für die Stecke Berlin – Disneyland – Berlin
  • 157 Euro für die Stecke München – Disneyland – München
  • 105 Euro für die Stecke Frankfurt – Disneyland – Frankfurt

rechnen.

Auch hier kommen die Mautkosten, die auf der Strecke via Saarbrücken einfach bei ca. 30 Euro liegen, auf insgesamt 60 Euro. Würden die Ohana’s über Belgien fahren, würde die Maut einfach ca. 14 Euro, zusammen ca. 28 Euro kosten.

Anreise mit dem Flugzeug

Die Ohana’s dürften natürlich auch mit dem Flieger ins Disneyland Paris reisen. Dabei sollten sie natürlich auch so früh wie möglich buchen. Die Preise sind wieder auf Flüge, die ca. acht Monate in der Zukunft liegen, bezogen, und beinhalten ein Handgepäckstück. Für ein aufgegebenes Gepäckstück kommen ca. 30 bis 50 Euro hinzu.

Wie immer gilt: Je später man bucht, umso teurer kann der Flug werden. Es kann natürlich auch Sonderangebote geben, die den Flug günstiger werden lassen je näher der Abflugtag rückt.

Meine Familie Ohana zahlt also für Flüge von:

  • Berlin Tegel nach Charles de Gaulle 55 Euro pro Peron / 110 Euro gesamt
  • München nach Charles de Gaulle 92 Euro pro Person / 184 Euro gesamt
  • Frankfurt nach Charles de Gaulle 90 Euro pro Person / 180 Euro gesamt

Die Ohana’s benötigen auch einen Transport vom Flughafen in das Disneyland Paris.

  • Der Magical Shuttle kostet pro Strecke 23 Euro für einen Erwachsenen. Somit würde Familie Ohana 92 Euro zahlen
  • Eine weitere Option wäre ein Shuttleservice. Dabei würden die Ohana’s zur ausgemachten Uhrzeit am Flughafen abgeholt und wieder hingebracht werden. Der Shuttle würde 120 Euro für beide Strecken zusammen kosten
  • Der TGV, also der Schnellzug, mit dem man in rund zehn Minuten an der Bahnstation am Disneyland Paris ist, kostet ca. 15 Euro pro Person/Strecke bei Vorabbuchung, also ca. 60 Euro für beide Strecken.
  • Zu guter Letzt könnten sich die Ohana’s noch einen Mietwagen ausleihen und selbst zu Ihrem Hotel fahren. Für einen Aufenthalt von vier Tagen gibt es schon Angebote für rund 70 Euro, bei einem Wochenendtrip bereits ab 45 Euro. Auch hier muss natürlich wieder Sprit und ggf. Zusatzversicherungen, Navi usw. mit eingerechnet werden.Der Vorteil bei einem Mietwagen wäre noch, dass die Ohana’s auf dem Weg ins Hotel einen kleinen Stopp beim Supermarkt machen können, um sich mit Getränken und Snacks einzudecken, die vielleicht nicht mehr ins Gepäck gepasst haben.

Unterkunft, Reisezeit und Reisedauer

Familie Ohana darf natürlich auch, genau wie Familie Mickey, in den selben Hotels und zu den selben Reisezeiträumen nach Disneyland Paris fahren.

Auch hier gilt wieder: Man sollte so früh wie möglich buchen und auch, gerade wenn man Frühbucherangebote in Anspruch nehmen möchte, verschiedene Länderseiten miteinander vergleichen. Da dies aber den Rahmen sprengen würde, beschränke ich mich auch hier auf das deutsche Angebot des Disneyland Paris.

On-Site-Hotel

Fangen wir einmal mit den On-Site-Hotels an. Ich habe für die Preiskategorie €€ das Disney´s Hotel Santa Fe, für die Preiskategorie €€€ das Disney´s Sequoia Lodge und für die Preiskategorie €€€€ natürlich das Disneyland Hotel ausgewählt.

Die Super-Sparsaison fällt zum Beispiel in die Monate Januar und Februar sowie einige Wochen in den November, während die Hauptsaison vor allem im August, Ende Oktober und im Dezember stattfindet.

Disneyland Hotel

Die Ohana’s würden in der Sparsaison für einen viertägigen Aufenthalt mit Eintritt in beide Parks unter der Woche ca. 2.150 Euro zahlen. Bei einem Wochenendtrip mit der Anreise an einem Freitag und der Abreise an einem Sonntag, würde der Aufenthalt ca. 1.770 Euro kosten.

In der Hauptsaison kostet der viertägige Aufenthalt im Disneyland Hotel ca. 3.872 Euro, während der Wochenendtrip 2.662 Euro kostet.

Disney´s Sequoia Lodge

Frontansicht der Disney Sequoia LodgeDie Sequoia Lodge würde während der Sparsaison für vier Tage und drei Nächte ca. 986 Euro kosten, für einen Wochenendtrip ca. 954 Euro.

Während der Hauptsaison zahlen die Ohana’s für einen viertägigen Aufenthalt ca. 1.814 Euro, bei einem Wochenendtrip werden ca. 1.290 Euro fällig.

Disney´s Hotel Santa Fe

Das Disney’s Hotel Santa Fe würde für die Ohana’s für vier Tage in der Sparsaison ca. 860 Euro kosten und für ein Wochenende ca. 778 Euro.

Will Familie Ohana während der Hauptsaison fahren, so kostet das Disney´s Hotel Santa Fe unter der Woche 1.466 Euro und für ein Wochenende 1.058 Euro.

Off-Site

Die Sache wird bei Off-Site-Hotels etwas komplizierter, denn der Eintritt ist hier nicht enthalten.
Zwar bietet das Disneyland Paris die Partner Hotels auch als Pauschale an, allerdings kann man diese viel günstiger separat buchen. Daher sieht meine Konstellation nun so aus:

Ich habe jeweils ein Partner-Hotel rausgesucht, welches man bequem mit dem Pendelbussen von Disneyland Paris erreichen kann, und ein weiteres Off-Site-Hotel, welches ca. 10 bis 15 Minuten mit dem Auto entfernt liegt.

Eintritt bei Off-Site-Übernachtungen

Bei Off-Site-Übernachtungen ist der Eintritt nicht enthalten.
Je nach Reisezeitraum und Dauer des Aufenthaltes lohnt sich bereits die Anschaffung einer Jahreskarte.

Gerade für die Nebensaison könnten sich die Ohana’s zum Beispiel die Discovery-Jahreskarte zulegen und würde somit 358 Euro für vier Tage Eintritt zahlen (statt 498 Euro für zwei 4-Tages-Tickets); soll es eine Jahreskarte werden, die auch während der Hauptsaison Zutritt zu beiden Parks gewährt, würde ich zu der Magic Plus-Jahreskarte tendieren. Hierfür würde Familie Ohana 598 Euro zahlen. Natürlich lohnt sich so eine Jahreskarte vor allem auch dann, wenn man noch einen zweiten (oder dritten oder vierten) Besuch innerhalb eines Jahres plant.

Falls Familie Ohana keine Jahreskarte möchte, könnte sie auch die Magic Flex-, Super Magic-, Magic- und Mini-Tickets kaufen und sich zum Beispiel auf einen Park pro Tag beschränken, um Geld zu sparen. Ein Mini-Ticket für die Sparsaison kostet für einen Erwachsenen 56 Euro. Das Super Magic-Ticket für die Hauptsaison würde 87 Euro für einen Erwachsenen kosten.
Somit kostet ein Aufenthalt in der Sparsaison für vier Tage 448 Euro und während der Hauptsaison 696 Euro. Für ein Wochenendtrip würde Familie Ohana in der Sparsaison 336 Euro und 522 Euro in der Hauptsaison zahlen.

Partnerhotel B&B-Hotel Disneyland Paris mit Pendelbus

B&B Hotel Frontansicht mit Wiese und SeeDas B&B-Hotel ist ein sogenanntes Partnerhotel und mit dem Pendelbus nur wenige Minuten von Disneyland Paris entfernt gelegen. Hier ist das Frühstück schon inklusive. Wer lediglich einen sauberen Platz zum Schlafen sucht, ist hier bestens aufgehoben.

Familie Ohana würde hier in der Sparsaison für drei Nächte 189 Euro zahlen, also 63 Euro pro Nacht für ein Doppelzimmer. Während der Hochsaison kann das Zimmer dann auch mal 90 Euro die Nacht kosten, also 270 Euro für vier Nächte.

Off-Site-Hotel, 10-15 Autominuten entfernt

Es gibt einige gute, saubere Hotels in Bussy St. Georges oder Torcy, die 10 bis 15 Autominuten von Disneyland Paris entfernt sind.

Hier schlafen die Ohana’s für 40 Euro die Nacht im Doppelzimmer und zahlen somit für vier Tage 120 Euro in der Neben- und Hauptsaison (bei rechtzeitiger Buchung)!

Allerdings muss Familie Ohana ja auch in den Park kommen. Mit der Jahreskarte Magic Plus könnten sie zum Beispiel kostenlos am Hauptparkplatz parken, ansonsten wird dort täglich eine Gebühr von 30 Euro fällig.

Optional gäbe es auch den RER, also eine Art S-Bahn, die von den Hotels in Bussy St. Georges in laufweite entfernt liegt und für rund 2 Euro pro Strecke / Person ins Disneyland Paris und zurück fährt.

Sonstige Kosten

Uns erreicht sehr häufig die Frage mit wie viel Taschengeld man denn pro Person ungefähr rechnen muss. Auch diese Frage lässt mich gerne in mein Minnie Maus-Kissen beißen, denn keiner kennt das Shoppingverhalten des Fragestellers. Um Euch dennoch einmal einen Einblick in mögliche Kosten zu geben, teile ich diese Kategorie in Essen und Shopping mit ein paar Beispielen auf.

Essen und Trinken

Habt Ihr keinen Meal Plan in Eurer Pauschale inklusive oder wohnt Off-Site, so kommen Kosten für Frühstück, Mittag- und Abendessen und vielleicht der ein oder andere Snack dazu. Die Preise für das Frühstück in den Disney-Hotels findet Ihr hier. Alternativ könnt Ihr im Disney Village für ca. 15 Euro bei Anette´s Diner oder bei Earls of Sandwich ein Englisches Frühstück bekommen.

In den Schnellrestaurants beider Parks bekommt Ihr für rund 15 Euro ein Menü mit Getränk und Dessert für Erwachsene, das Kindermenü kostet meist um die 9 Euro.

Möchtet Ihr nicht nur von Fastfood leben, sondern auch einmal in ein Buffet-Restaurant gehen, so müsst Ihr mit ca. 35 Euro pro Erwachsenen und 25 Euro pro Kind rechnen.

Die Tischbedienungsrestaurants bieten verschiedene Menüs an, die bei ca. 30 Euro pro Erwachsenen und 18 Euro pro Kind beginnen. Natürlich kann man hier auch à la carte wählen und dementsprechend sein Menü selbst wählen. Schaut Euch dazu am besten einmal die Speisekarten durch und entscheidet, welche Restaurants für Euch geeignet sind.

Mickey Waffel auf Teller in den Walt Disney StudiosWas wäre ein Disneyland Besuch ohne einen kleinen Snack? So gibt es zum Beispiel Mickey-Waffeln für ca. 5 Euro, leckere hausgemachte Milkshakes für 10 Euro, saisonale Snacks wie Macaroons und Kekse für 4 bis 5 Euro, das „Must-Have“, den Pineapple-Whip für 5 Euro, Souvenir-Popcorn-Eimer für 12 Euro und vieles, vieles mehr! Getränke wie Wasser und Softdrinks liegen bei rund 3,50 Euro – hier lohnt es sich seine eigenen Getränke mit in die Parks zu nehmen, um als Vier-köpfige-Familie nicht arm zu werden.

Hier findet Ihr übrigens unsere Top 10-Snacks, die Ihr auf keinen Fall verpassen solltet!

Souvenirs und Shopping

Das Disneyland Paris ist das Mekka für Souvenirs schlecht hin. Von Kleinigkeiten wie Magnete und Pins über Plüschtiere und T-Shirts, bis hin zu Sammelfiguren und dem gläsernen Cinderella-Schuh findet der Disneyliebhaber eigentlich fast alles, was das Herz begehrt. Man kann also so wenig wie 6 Euro für einen Pin aber auch mehrere Tausend Euro für ein mit Swarovski-Steinen verziertes Dornröschen-Schloss ausgeben.

Frau hält Mickeyohren in den HändenEin paar Minnie-Maus-Ohren kostet ca. 20 Euro, kleinere Plüschtiere liegen meist bei ca. 20 Euro, größere Plüschtiere auch mal bei 50 bis 90 Euro. Ein Seifenblasenstab kostet ca. 20 Euro, T-Shirts kosten um die 30 Euro, Pins und Magnete zwischen 6 bis 10 Euro, Tassen bekommt Ihr für 15 bis 20 Euro, Autogrammbücher kosten meist um die 10 Euro, Sammelfiguren (je nach Größe) starten bei ca. 25 Euro und können gerne auch einmal mehrere hundert Euro kosten – dies sind nur einmal ein paar Beispiele.

Also, wie Ihr seht, es ist gar nicht so einfach ein Budget zu nennen, dass zu jeder Person oder Familie passt.

Um ein wenig Geld zu sparen, haben wir eine Liste mit kostenlosen Dingen in Disneyland Paris erstellt. Diese findet ihr hier.

Ein Fazit

Vielleicht versteht Ihr jetzt, wieso mein Minnie Maus-Kissen so viele Bissspuren hat, denn bei so vielen Variablen ist es wirklich schwer die Frage „Was kostet ein Urlaub in Disneyland Paris“ so pauschal zu beantworten.

So kann Familie Mickey zum Beispiel bei eigener Anreise mit dem Auto von Frankfurt (105 Euro plus Maut 60 Euro), der Discovery Jahreskarte (716 Euro) und einem Off-Site-Hotel wenige Autominuten entfernt (165 Euro) schon für rund 1.046 Euro magische vier Tage in der Nebensaison in Disneyland Paris verbringen. Dank der Jahreskarte, könnte Familie Mickey noch zwei oder drei weitere Male zurückkommen und würde dann nur noch die Anreise und das Hotel (330 Euro) für weitere vier Tage, zahlen. Natürlich würden hier noch die Kosten für Verpflegung und Souvenirs hinzukommen; dieses Budget liegt aber dann in den Händen von Frau und Herrn Mickey.

Entscheidet sich Familie Ohana für ein Rundum-Wohlfühl-Paket und möchte von München nach Disneyland Paris fliegen (184 Euro) um dann mit einem Shuttleservice (120 Euro) in das Disneyland Hotel für ein Wochenendtrip (2662 Euro) in der Hauptsaison gebracht zu werden, so dürfen sie ohne Verpflegung und Souvenirs eben mit rund 2966 Euro rechnen.

Von „günstig“ bis „teuer“ ist hier alles möglich!

Klicke HIER um Deinen Disney Urlaub zu buchen!

Wir hoffen, dass Euch diese Übersicht ein kleines bisschen weiter hilft und Eure Planung für einen magischen Aufenthalt am schönsten Ort der Welt bald beginnen kann!

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.