Walt Disneys deutsche Wurzeln

Miehlen in Rheinland Pfalz, Geburtstort von Walt Disneys Großmutter Henrietta GroßDass Walt Disney seine Wurzeln in Irland und in England hatte, teilweise in Schottland und man sie sogar zurück bis in die Normandie verfolgen kann, ist heute jedem Disney-Fan bekannt.
Viel weniger aber, dass Walt Disney auch maßgeblich deutscher Abstammung war.
Deshalb wollen wir uns in diesem Artikel einmal der Abstammung von Walt Disney widmen – auf der Suche nach seinen deutschen Wurzeln.

Die bekannte Geschichte der Familie und des Familiennamens Disney

Walt Disney war US-Amerikaner, die Geschichte der Familie seines Vaters, Elias Disney, über seinen Großvater väterlicherseits, Kepple Disney, der aus Irland in die USA emigrierte, lässt sich bis ins 11. Jahrhundert zu Robert d’Isigny zurückverfolgen, der als Ritter im Heer von Wilhelm dem Eroberer 1066 nach England kam und dort an der berühmten Schlacht von Hastings teilnahm, bei der Wilhelm den englischen Thron gewann. Im Laufe der Zeit wandelte sich der Name d’Isigny zu Disney und wurde zum Familiennamen unter dem uns Walt bekannt ist. Robert d’Isigny war der Stammvater der Familie Disney.

Walt Disneys Abstammung bis in das Frühmittelalter und die Spätantike

Bücher über Walt Disney

[amazon box=“0786860278,3865992935″ grid=“2″ template=“vertical-books“][amazon box=“0679757473,1845136748″ grid=“2″ template=“vertical-books“]

Eigentlich lässt sich seine Familie sogar noch weiter zurückverfolgen, über den Heiligen Liutwin, im 7. und 8. Jahrhundert Bischof von Trier (und dort auch geboren), lückenlos bis zum burgundischen Adeligen Graf Warnacher I. Dieser wurde um das Jahr 530 geboren, war später zunächst merowingischer Botschafter am Hof des Oströmischen Reiches in Byzanz und dann unter dem fränkischen König Theuderich II., erster Hausmeier des fränkischen Teilreiches Burgund.

Haben wir nun schon in der Geschichte der Familie von Walt Disney, Walt Disneys deutsche Wurzeln gefunden, im Trier des Frühmittelalters?

Bis zum Heiligen Liutwin müssen wir gar nicht zurückgehen, nicht einmal annähernd so weit, um Walt Disneys deutsche Wurzeln zu finden, die diesem Artikel den Titel geben. Und seien wir ehrlich, über 1200 Jahre zurückzugehen, nur um Walt Disney deutsche Wurzeln nachweisen zu können, wäre doch sehr abenteuerlich, also begeben wir uns weiter auf die Suche.

Walt Disneys weitere Abstammung

Walt Disneys Großmutter väterlicherseits war Mary Richardson. Sie wurde 1838 in Aghaboe Parish in Irland geboren und starb 1909 in Ellis, Kansas. Ihre Eltern, Robert Richardson und Ruth Lark, waren auch beide irischer Abstammung und die Stammlinie lässt sich nur bis ins Jahr 1796 zurückverfolgen, ohne, dass man hier deutsche Vorfahren finden könnte.
Walt Disneys Mutter, Flora Call, wurde 1868 in Ohio geboren. Der Stammbaum ihrer Familie väterlicherseits, über Walt Disneys Großvater Charles Call, der allerdings schon lange vor Walt Disneys Geburt, im Jahr 1890, verstorben war, lässt sich bis ins 16. Jahrhunderts nach England zu John Calle verfolgen, der 1520 in Little Melton bei Norwich geboren wurde. Auch wenn man dem Stammbaum von Charles Call mütterlicherseits noch so weit zurückverfolgt wie man Daten findet, in all seinen Verästelungen – keine Spur einer deutschen Abstammung.
Bleibt also noch Walt Disneys Großmutter mütterlicherseits, die Mutter von Walt Disneys Mutter, Flora Call.

Gefunden: Walt Disneys deutsche Wurzeln über Henrietta Groß

Und hier werden wir dann auch direkt fündig. Walt Disneys Großmutter mütterlicherseits hieß Henrietta und ihr Mädchenname war Groß (oder Gross). Henrietta Katherine Groß wurde am 22. Juli 1837 in Miehlen in Rheinland-Pfalz, als Tochter von Johann George Groß und Katherine Hannah Schmitt geboren. Über ihre weitere Abstammung lässt sich nicht viel in Erfahrung bringen. Sie emigrierte mit ihren Eltern in die USA, wo sie ihren Mann, Charles Call heiratete. Im Alter von 31 Jahren brachte sie dort 1868 Flora Call, die Mutter von Walt Disney, zur Welt. Kurz nach der Hochzeit von Flora mit Elias Disney im Jahr 1888 zogen Henrietta und ihr Mann nach Florida, wo dieser kurz darauf verstarb.
Sie selbst starb am 21. Februar 1910 in Paisley, Florida – nur ca. 80 km entfernt von Orlando und von Walt Disney World in weniger als einer Stunde Fahrzeit erreichbar.
Hier haben wir sie also gefunden, Walt Disneys Wurzeln in Deutschland – und dafür mussten wir gar nicht weit zurückgehen, sondern nur bis zu seiner Großmutter. Zu 25% war Walt Disney somit deutscher Abstammung.

Bilder vom Grab von Henrietta Call (geb. Groß)

Henrietta Groß‘ Geburtsort Miehlen in Rheinland-Pfalz

Wenn man heute Miehlen in Rheinland-Pfalz besucht, erinnert dort nichts an Henrietta Groß oder ihren berühmten Enkelsohn.
Der kleine Ort mit knapp 2000 Einwohnern liegt im Hintertaunus und gehörte seit dem Mittelalter den Grafen von Laurenburg-Nassau. Der bekannteste Sohn des Ortes, wenn auch noch berüchtigter, als berühmt, war der 1779 geborene Johannes Bückler.
Johannes Bückler wurde als Schinderhannes bekannt und war einer der meist gesuchten Verbrecher Deutschlands im ausgehenden 18. Jahrhundert, der alleine und mit mehreren Banden mindestens 211 Straftaten, inkl. einiger Morde beging. Gemeinsam mit vielen Mitgliedern seiner Bande wurde er am 21. November 1803 vor mehr als 30.000 Schaulustigen in Mainz hingerichtet.
Während man sich ihm in seinem Heimatort Miehlen wohlbewusst ist, gibt es keine Erinnerung an den wahrscheinlich „größten Enkelsohn“ des Ortes.
Aber immerhin haben wir nun dessen Fährte bis zu seinen deutschen Wurzeln verfolgt.

Bilder des Grabes von Henrietta Gross von Catnip82 bei FindaGrave.com
Bild von Henrietta Gross Call von Ben G bei FindaGrave.com

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.