Marvels Avengers in den Disney Parks

Ein erster Blick auf den Avengers Campus im Disney California Adventure Park

| Avengers CampusDisneyland AnaheimMarvelWalt Disney Studios Park

Der Avengers Campus: neuer Marvel Bereich in Disney California Adventure Park & Disneyland Paris

Während man in Disneyland Paris auch aufgrund der Corona-Pandemie noch länger auf den europäischen Avengers Campus warten muss, so waren die Arbeiten in den USA im Disney California Adventure Park vor dem weltweiten Shutdown schon recht weit gekommen. Die Eröffnung war eigentlich für den 18. Juli 2020 geplant, doch auch hier hat Covid-19 Disney einen Strich durch die Rechnung gemacht. Dennoch: Heute werfen wir einen Blick auf den kommenden Avengers Campus und dabei vielleicht auch einen Blick auf das, was wir früher oder später auch in Paris erwarten dürfen…
Der Avengers Campus im Disney California Adventure Park nimmt zu einem großen Teil jenen Platz ein, an dem früher „A Bug’s Land“ zu finden war, also der Themenbereich zum Pixar-Film „Das große Krabbeln“ von 1998. Der Bereich eröffnete 2002 und wurde 2018 für den anstehenden Bauarbeiten geschlossen. Der neue Avengers Campus an dieser Stelle orientiert sich optisch und inhaltlich natürlich stark am populären Marvel Cinematic Universe, das 2008 mit dem Film „Iron Man“ startete und 2019 mit „Avengers – Endgame“ und „Spider-Man – Far From Home“ den ersten großen Storybogen mit 23 Filmen abschloss.

Aufbau des Avengers Campus

Guardians of the Galaxy: Mission Breakout - Attraktion in Disneyland

In Kalifornien wird der Campus aus fünf verschiedenen Bereichen bestehen. Die Hauptattraktion wird weiterhin „Guardians of the Galaxy – Mission: Breakout“ sein. Diese Attraktion war zuvor der klassische 55 Meter hohe „Tower of Terror“, der schon vor einiger Zeit thematisch an die Welt von Marvel umgestaltet wurde nun einen Teil der Sammlung des Kollektors Taneleer Tivan enthält, bekannt aus den „Guardians of the Galaxy“ Filmen. Inhaltlich geht es dabei um Rocket Raccoon, der einen Plan schmiedet um die anderen Mitglieder seines Teams aus dem Turm zu retten.

Hinzu kommt nun neu: Das Hauptquartier der Avengers. Eine Version in Originalgröße, komplett mit einem Quinjet auf der Spitze. Hier können Besucher Actionsequenzen erleben, in denen die bekannten und beliebten Superhelden gegen einige hochrangige Schurken kämpfen. Auch neu: Pym Test Kitchen. Hank Pyms Technologie wird hier bei Essen und Trinken an einem Ort eingesetzt, an dem die Rekruten für die bevorstehende Mission auftanken können. Nahrung von ungewöhnlicher Größe. Hank Pym wurde in den Filmen von Michael Douglas gespielt und ist der Erfinder der Pym-Partikel.

Pym-Partikel von Hank Pym

In den 1960er Jahren des Marvel Cinematic Universe entdeckte und isolierte Hank Pym eine seltene Gruppe von subatomaren, extradimensionalen Partikeln, die er Pym-Partikel nannte, die die Größe und Masse von Objekten oder Lebewesen erhöhen oder verringern konnten, indem sie verschoben oder aus einer subatomaren Dimension hinzugefügt wurden. Er formulierte die Partikel in einem speziellen Anzug, der entwickelt wurde, um sie zu nutzen, und der es ihm erlaubte, auf die Größe eines Insekts zu schrumpfen. Er und seine Frau Janet van Dyne nutzten diese Fähigkeiten, um die Superhelden Ant-Man“ und „Wasp“ zu werden.
Es folgt der mystische Teil des MCU mit The Sanctum. Der Oberste Zauberer selbst, Dr. Strange, lehrt den Besuchern die Geheimnisse der mystischen Künste, wobei man auch uralte magische Artefakte entdecken wird. Der fünfte Bereich wurde WEB Slingers betitelt. Hier dreht sich alles um Spider-Man und biete eine sehr moderne und vor allem interaktive Attraktion. Diese wird auch in Disneyland Paris gebaut werden.

Über die Story hinter dem Campus

Avengers Campus: Konzeptzeichnung für den neuen Marvel Bereich

Storytechnisch befindet sich der Avengers Campus im Marvel Cinematic Universe. Wie aber inzwischen bekannt wurde, ist es eine parallele Zeitlinie, die im Avengers Campus in Kalifornien als auch in Disneyland herrschen wird. Die Ereignisse aus „Avengers – Infinity War“ und ebenso aus „Avengers – Endgame“ werden hier nie passiert sein. Das bedeutet: Die Dezimierung im gesamten Universum fand nie statt und ebenso sind weder Black Widow noch Iron Man gestorben!
Dan Fields, leitender Kreativdirektor von Disney Parks Live Entertainment, sprach darüber im April 2020: „Dieser Campus existiert in der realen Welt, und deshalb sind diese Helden hier und behalten uns im Auge, um uns alle zu beschützen. Es gibt keine apokalyptische Dezimierung auf diesem Campus.“ Jillian Pagan, Mitarbeiterin von Walt Disney Imagineering, verriet zudem, dass sich Land in den Themenparks in einer alternativen Zeitlinie befindet, die „eine gemeinsame Geschichte mit den Filmen“ haben wird. „Wir leben in einer Version des Multiversums, in der es einige Figuren gibt, die sich nicht für uns geopfert haben“, erklärte sie. „Sie leben und es geht ihnen gut und sie heißen uns bald willkommen.“
Die erzählerische Entschuldigung dafür steht im Zusammenhang mit Dr. Strange und seinem Sanctum. Der Ort ist eine zerbrochene Ruine und die Gesetze von Zeit und Raum verschwimmen innerhalb dieses Ortes und sickern auf den Rest des Campus hinaus. Das gesamte Marvel-Universum könnte jederzeit erscheinen, und es ist immer „jetzt“… So ermöglicht man es sich, neue Inhalte aus den Filmen und Disney+ Serien einzubauen, ohne zu große Umwälzungen wie die Folgen des Infinity War einbauen zu müssen.

The Sanctum

The Sanctum - Konzeptzeichnung

Bleiben wir doch gleich im Sanctum: Wie gesagt, ist dies in der Handlung des Campus der Ort, an dem der zeitliche und räumliche Riss entsteht. Tagsüber verwischen die Ruinen die Grenzen zwischen Vergangenheit und Zukunft und nachts leuchtet das Gebiet in einer schillernden Darstellung von schwebenden Polyedern und funkelnden Bäumen.
Daneben ist dies der Ort, an dem die Besucher von Doctor Strange selbst in die unglaubliche Welt der Magie eingeführt werden.

Avengers Headquarters

Avengers Headquarters Konzeptzeichnung für Disneyland

Die Headquarters sind die zentrale Drehscheibe und Operationsbasis für alle Aktivitäten der Avengers. Iron Man wird hier neue Rekruten vor der Tür treffen und begrüßen. Auf den Mauern der Anlage können die Fans choreographierte Kampfsequenzen mit Helden und Schurken sehen.
Zum Start sollte der Bösewicht Taskmaster aus dem kommenden „Black Widow“ Film in den Avengers Campus eindringen, und es liegt an Helden wie Black Widow, Captain America und Black Panther, sich ihm zu stellen. Der Taskmaster verfügt bekanntlich über fotografische Reflexe, was bedeutet, dass er seinen Kampfstil sofort an die Person anpassen kann, gegen die er kämpft.
Diese Actionsequenzen sollen im Laufe des Tages immer wieder zu sehen sein, und es wird niemand dafür warten oder sich eine Sonderkarte besorgen müssen. Gegenüber dem Hauptquartier wird Okoye – bekannt aus dem „Black Panther“ Film Jung und Alt gleichermaßen trainieren, sich der Dora Milaje anzuschließen.

Pym Test Kitchen

Pym Test Kitchen - Konzeptzeichnung für das Restaurant

Pym Test Kitchen wird den Rekruten einen Ort zum Essen und Trinken verrückter neuer Gerichte bieten. Hank Pym wird hier seine Technologie der Pym-Partikel-Schrumpfung und -Vergrößerung auf Lebensmittel übertragen. Einige Lebensmittel werden riesig und andere winzig klein sein, je nachdem, wie sie behandelt wurden.
Das Innere der Testküche sieht aus wie ein massiver Quantentunnel aus. Oben sehen die Besucher Brezeln in normaler Größe auf einem Förderband, die mit einem Pym-Partikeln beschossen werden und so riesengroß werden.

WEB Slingers

WEB Slingers - Konzeptzeichnung für Spider-Man Attraktion

Die größte NEUE Attraktion des Avengers Campus ist zweifellos der WEB Bereich, wobei dies ist ein Akronym für Worldwide Engineering Brigade ist. Fans werden hier zusammen mit Spider-Man hautnah in Kontakt treten, wobei MCU-Darsteller Tom Holland seine Stimme liefert. Zunächst werden die Gäste durch die WEB-Einrichtung geführt, einen Ort, an dem junge Menschen zu Innovationen für die Zukunft beitragen können. Während Spider-Man seine neuen Spider-Bots enthüllt, entkomme die kleinen Roboter und richten auf dem Avengers Campus Verwüstungen an.
Nun liegt es an den Besuchern, Spider-Man zu helfen, die metallische Bedrohung zu stoppen. Mit Hilfe fortschrittlicher “ visual enhancer goggles“ und Motion-Mapping-Technologie können die Besucher Netze aus ihren Händen abschießen. Wenn man seine Hände wie Spider-Man hält, wird man als Besucher durch die Brillen sehen, wie man selbst Netze aus den eigenen Händen schießt!

Obwohl die Attraktion nur in Innenräumen stattfindet, wird man im Verlauf der Geschichte den Anschein haben, als würde man über den ganzen Avengers Campus reisen, auf die Bots schießen und Teile der Umgebung nutzen, um sie aufzuhalten. Die Netze werden mit allem auf dem Bildschirm interagieren können. Die Gestenerkennungssoftware bildet Bewegungen 60 Mal pro Sekunde ab, so dass überall dort, wo man hin schießen will, auch ein Netz entstehen wird!

Spider-Man Attraktion Web Slingers in den Disney Parks

Alles in allem entsteht hier in Kalifornien ein wahres Fest für Fans der Marvel Helden und des Marvel Cinematic Universe. Auch wenn nicht alles von hier auch seinen Weg nach Disneyland Paris finden wird, so darf man sich besonders auf eine eigene Version von WEB Slingers freuen, neben einigen Attraktionen, die es in Kalifornien hingegen NICHT geben wird…

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Scroll Up