Genesen, Getestet oder Geimpft - Was gibt es zu beachten?

Checkliste für Euren Urlaub in Disneyland Paris

| CoronaCovid-19Disneyland ParisReisetippsWiedereröffnung

Blick auf den Eingang zum wieder geöffneten Disneyland Park

Endlich ist es soweit und nach langem Warten können wir wieder nach Disneyland Paris reisen. Viel zu lange mussten wir ohne Mickey Mouse und die berühmte Disney Magie leben. Seit dem 17. Juni 2021 ist Disneyland Paris wieder geöffnet und Jahreskarteninhaber dürfen sogar schon ab dem 15. Juni Disney-Luft schnuppern. Damit auch alles glatt läuft und bei der Reise keine bösen Überraschungen auftauchen, haben wir für Euch eine übersichtliche Checkliste erstellt.

Reisen in Corona-Zeiten

Von den Zeiten in denen man einfach seinen Koffer gepackt hat und mit dem Auto losgefahren ist, träumt man derzeit leider noch. Reisewarnungen, Einreise- und Ausreisebestimmungen, Corona-Tests und viele weitere Vorsorge- Schutzmaßnahmen bestimmen den Urlaub. Doch mit ein bisschen Planung und Organisation, wird auch ein Disney Urlaub zum absoluten Highlight. Eine Übersicht mit vielen Fragen und Antworten, findet Ihr übrigens auch hier.

Die neusten Informationen

Ab dem 1. August gibt es für Einreisen nach Deutschland eine neue Coronavirus-Einreiseverordnung.

Diese beinhaltet eine generelle Nachweispflicht für alle Personen ab 12 Jahren unabhängig von der Art des Transportmittels und der RKI-Einstufung des Landes (Hochrisiko- oder Virusvariantgebiet).

Bei Einreise muss jede Person über 12 Jahren ein negatives Testergebnis, einen Impfnachweis oder einen Genesenennachweis verfügen. Zudem gibt es nach einem Aufenthalt in einem ausländischen Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet eine spezielle Anmelde-, Nachweis- und Quarantänepflicht zu beachten. Risikogebiete werden ab dem 1. August 2021 in zwei Kategorien ausgewiesen: Hochrisikogebiete und Virusvariantengebiete. Die Kategorie der „einfachen“ Risikogebiete entfällt.

Der Testnachweis muss sich jeweils auf einen Test beziehen, der maximal 48 Stunden (bei Antigen-Tests) oder 72 Stunden (PCR) zurückliegt. Für die Berechnung dieser Zeiträume ist der Zeitpunkt der Einreise maßgeblich. Bei Virusvariantengebieten verkürzt sich die Frist bei Antigen-Tests auf 24 Stunden.

Übersicht der Regeln zur neuen Corona Einreiseverordnung

Gesundheitspass

Der französische Präsident Emmanuel Macron hat die Ausweitung des französischen Gesundheitspass für alle Einrichtungen im kulturellen Bereich und Freizeitsektor verkündet. Seit dem 21. Juli ist dieser nun auch für Freizeitparks, ab Anfang August auch für Restaurants, Bars und Einkaufszentren verpflichtend.

Was ist der Gesundheitspass? Der Gesundheitspass ist in der französischen Corona App „Tous AntiCovid“ integriert und speichert Impfnachweise und Corona Tests und den damit verbundenen Genesenennachweis – also ähnlich wie bei uns die Corona Warn App oder der CovPass.

Ankündigung des Gesundheitspass und weitere Informationen

Was bedeutet dies nun? Die gute Nachricht vorab: Disneyland Paris bleibt weiterhin geöffnet! Allerdings benötigen alle Personen über 18 Jahren ab dem 21. Juli den französischen Gesundheitspass um Zugang zu Disneyland Paris zu erhalten. Ab dem 30. August benötigen Besucher im Alter von 12 bis 17 Jahren diesen ebenfalls. Kinder unter 12 Jahren sind hiervon ausgenommen (Achtung! Dieses Datum wurde von der französischen Regierung auf den 30. September verschoben, allerdings hat Disneyland Paris dieses Datum noch nicht bestätigt. Bis es soweit ist, richten wir uns nach den Angaben von Disneyland Paris und belassen es beim 30. August). Die Unterlagen hierfür können dabei digital oder in Papierform vorgezeigt werden.

Der Gesundheitspass bescheinigt eines der folgenden drei (entweder digital oder auf Papier):

  • Vollständige Impfung:
    – 1 Woche nach der zweiten Dosis mit Pfitzer/Biontech, Moderna oder AstraZeneca
    – 4 Wochen nach der Impfung mit Johnson & Johnson
    – 1 Woche nach einer Dosis für Genesene
    oder
  • Negativer PCR oder Antigen Corona Test, der innerhalb der letzten 48 Stunden durchgeführt wurde (und ggf. vor Ort erneuert werden muss)
    oder
  • Genesenennachweis durch einen positiven PCR Corona Test, der mindestens 11 Tage und maximal 6 Monate alt ist
    zusätzlich
  • Zudem benötigt Ihr einen amtlichen Lichtbildausweis

Wo wird der Gesundheitspass benötigt? Bis zum 31. Juli wird der Gesundheitspass nur für den Zutritt zu den Parks und den Zutritt zu den Schwimmbädern der Disney Hotels benötigt. Ab dem 1. August wird dieser auch für den Zugang zum Gelände, den Disney Hotels, sowie Restaurants, Bars & Shops des Disney Village erforderlich.

Testcenter im Disney Village

Das Testcenter in Disney Village, welches von dem externen Unternehmen Loxamed betrieben wird, bietet Antigen Tests und PCR Tests an. Dort könnt Ihr diese Montag bis Sonntag von 8:00 bis 20:00 Uhr gegen eine Gebühr durchführen lassen. Dieses findet Ihr im Gebäude der alten Buffalo Bill´s Wild West Show. Möchtet Ihr einen Test machen lassen, vereinbart wenn möglich vorab einen Termin über die Homepage (https://disney.loxamed.fr) um lange Wartezeiten zu vermeiden. Walk-Ins ohne Termin sind jederzeit möglich aber je nach Andrang kann es vorkommen, dass Ihr hier eine Weile warten müsst.

Kosten und Dauer:

  • PCR Test: 63,89 Euro für Touristen (43,89 Euro plus 20 Euro Bearbeitungsgebühr), das Testergebnis erhaltet Ihr nach 12 bis 24 Stunden
  • PCR Express Test: 103,89 Euro für Touristen (43,89 Euro plus 20 Euro Bearbeitungsgebühr plus 40 Euro Expressaufschlag), das Testergebnis erhaltet Ihr in unter einer Stunde
  • Antigen Test: 45,01 Euro für Touristen (25,01 Euro plus 20 Euro Bearbeitungsgebühr, das Testergebnis erhaltet Ihr nach 15 Minuten

TousAntiCovid App

Bild eines französischen digitalen Impfzertifikat in der App

Die französische Corona App hat ein Update erhalten. Ab sofort können hier die digitalen EU Impfzertifikate eingescannt werden und diese somit als Gesundheitspass nutzen. Laut Aussage des Bundesgesundheitsministeriums sind Eure Zertifikate im deutschen CovPass am europäischen Gateway-Server angeschlossen und können damit grenzüberschreitend über eine Prüf-App abgerufen werden. Das bedeutet, dass Ihr nicht zwingend die französische App nutzen müsst, es aber natürlich für die Kontrollen vor Ort einfacher ist. Ab dem 1. Juli 2021 gibt es noch eine sechs-Wöchige Übergangszeit, in der der Nachweis einer Impfung oder eines Tests nicht zwingend digital via App geschehen muss. Solltet Ihr also noch kein digitales Impfzertifikat besitzen aber bald nach Disneyland Paris reisen, habt Ihr noch bis Mitte August zeit, um Euch das digitale Zertifikat zuzulegen. Nach dieser Übergangsfrist kann Frankreich andere Formulare, die nicht der EU Norm entsprechen (wie zum Beispiel einen Corona Test ohne digitalem EU Zertifikat) ablehnen.

Wie füge ich mein digitales Impfzertifikat in die TousAntiCovid App ein?

Gleich vorab: Sollte es bei Euch nicht funktionieren, schaut bitte, dass Ihr das neue Update installiert habt. Funktioniert es dann immer noch nicht, löscht die App und installiert diese neu.

1️⃣ Öffnet die App und klickt auf „Scan a QR Code“ oder das kleine QR Symbol rechts oben.
2️⃣ Scannt nun den QR Code Eures digitalen Zertifikat. Fangt mit dem ersten Zertifikat an, wenn Ihr eine Impfung mit zwei Dosen erhalten habt.
3️⃣ Die App fragt Euch nun ob Ihr diesen QR Code zu Euren Wallet hinzufügen möchtet. Klickt auf „Add“ um dies zu bestätigen.
4️⃣ Da es kein französisches Zertifikat ist, werdet Ihr nun darauf hingewiesen, dass die App die Authentizität nicht überprüfen kann. Klickt auf „Add“ um das Zertifikat hinzuzufügen.
➡️ Wiederholt die Schritte mit dem Zertifikat Eurer zweiten Impfung.
5️⃣ Glückwunsch! Euer französischer Gesundheitspass ist nun vollständig und aktiviert!

In Eurem Wallet findet Ihr nun die QR Codes Eurer Nachweise. Klickt Ihr nun auf den QR Code, habt Ihr einmal die Möglichkeit diesen als Gesundheitspass (Activity) vorzuzeigen. Hier wird nur Euer Name angezeigt.In der Option Border, die für Reisen gedacht ist, werden zusätzlich das Geburtsdatum, der Impfstoff und der Impftag angezeigt.

Es ist möglich, die Zertifikate mehrerer Personen einzulesen. Reist Ihr also mit Familie oder Freunden, kann es hilfreich sein, die QR Codes der Mitreisenden vorher einzuscannen. Sollte ein Handy mal verloren gehen oder der Akku leer sein, hat man dadurch immer noch Zugriff.

Digitales Corona Testzertifikat

Karte mit Testzentrum, welches digitale EU-Zertifikate ausstellt

Eine weitere Erleichterung bringt die Digitalisierung des Impfnachweis und der Corona Tests. Corona Tests die mit einem digitalen EU-Zertifikat ausgestellt wurden (egal in welcher Sprache) und somit über die Tous AntiCovid, Corona Warn App oder CovApp verfügbar sind, reichen als Nachweis aus. Über die Corona Warn App oder alternativ hier über die dazugehörige Homepage könnt Ihr Euch ein Schnelltestzentrum heraussuchen, welches derzeit das digitale EU-Zertifikat ausstellt. Setzt dabei einfach in der Suche den passenden Filter. Diese Tests sind für Reisende auf dem Landweg ausreichend. Für Flugreisende kann auch ein PCR Test notwendig sein, bitte achtet daher auf die Informationen Eurer Airline.

Vor der Abreise

Es gibt einiges vor der Abreise nach Disneyland Paris zu erledigen. Wir haben die Informationen in drei Kategorien unterteilt. Dies sind: Informationen für Alle, Informationen für Getestete und Informationen für Geimpfte und Genesene.

Informationen für Alle

Bevor es Richtung Disneyland gehen kann, solltet Ihr Euch beim Robert Koch Institut über die Ausweisung der Risikogebiete und beim Auswärtigen Amt über die Reisehinweise für Frankreich informieren. Zudem solltet Ihr noch einmal einen Blick auf die Liste der Klassifizierungen aus französischer Sicht werfen. Dort findet Ihr ein Ampelsystem, in dem Frankreich die verschiedenen Länder in drei Stufen einteilt. Es gibt grüne, orangene und er rote Länder. Die jeweilige Farbe gibt entsprechende Einreisebestimmungen vor. Zudem müsst Ihr eine Erklärung zur Symptomfreiheit abgeben. Diese könnt Ihr hier herunterladen.

Speichert alle Seiten am besten in Eurem Handy ab, denn sollte sich die Lage während Eures Besuchs in Disneyland Paris ändern, müsst Ihr auch kurzfristig auf diese Änderungen reagieren können und ggf. auch kurzerhand eine eine Test- oder Quarantäneoption organisieren können. Hier könnt Ihr einen Termin im Testcenter des Disney Village vereinbaren oder alternativ weitere Teststellen in Frankreich suchen.

Maskenpflicht

Frau trägt Briar Rose Gold Spirit Jersey Maske und Minnie Mouse Ohren

In Frankreich herrscht in allen öffentlichen Gebäuden und öffentlichen Verkehrsmitteln eine Maskenpflicht für alle Personen ab 11 Jahren (für Disneyland Paris bereits ab 6 Jahren). Seit dem 17. Juni 2021 entfällt die Maskenpflicht im Freien in Frankreich. In Wartebereichen oder bei Menschenansammlungen muss diese dennoch weiterhin getragen werden. Auch auf dem kompletten Disneyland Paris Resort Gelände besteht die Maskenpflicht bis auf Weiteres.

Während in Frankreich die sogenannten FFP2 Masken vor allem dem medizinischen Personal vorbehalten sind, dürfen diese aber natürlich dennoch getragen werden. Es gilt zu beachten, dass alle Masken, die Ihr tragen möchtet AFNOR S76-001 zertifiziert sein müssen und in Frankreich unter die Kategorie 1 der „Alltagsmasken“ fallen. Masken der Kategorie 1 garantieren eine Filterung von mindestens 90 % und verhindern das Austreten von Tröpfchen, indem sie Partikel mit einer Größe von 3 Mikrometer oder mehr filtern. Dazu zählen zum Beispiel die bei uns erhältlichen OP-Masken oder eben auch FFP2 Masken. Nicht zulässig sind nach dieser Regelung die sogenannten Community Masken, für die es in Deutschland ja auch nur noch wenige Einsatzmöglichkeiten gibt.
Packt Euch daher genug Masken für Euren Aufenthalt ein. Die Regierung empfiehlt weiterhin einen Mindestabstand von 2 Meter zwischen Personen. Hier gibt es passend zum Pride Month Einwegmasken im Regenbogenlook oder Stoffmasken mit passender Zertifizierung.

Ausgangssperre

Die Ausgangssperre ist seit dem 20. Juni 2021 aufgehoben.

Vom 09. Juni bis 30. Juni gab es von 23 Uhr bis 06 Uhr eine landesweite Ausgangssperre, die nur mit triftigen Gründen gebrochen werden durfte. Gleich vorab: Die Reise zu oder von einem (Disney-) Hotel zählte nicht als triftiger Grund! Solltet Ihr im Zeitraum von 23 bis 06 Uhr unterwegs gewesen sein, hätten Euch Strafen von 135€ bis zu 3750€ erwarten. Hättet Ihr dennoch einen Notfall gehaben, hättet Ihr unbedingt ein vorab von Euch ausgefülltes Reisezertifikat bei Euch tragen müssen. Dieses hättet Ihr Daheim für jeden Reiseteilnehmer einmal ausdrucken und einpacken sollen – lieber dabei haben und nicht brauchen, als brauchen und nicht haben! Hier könnt Ihr das Formular herunterladen.

Corona App
Screenshot aus dem Apple App Store mit dem Bild der Corona App

Solltet Ihr Örtlichkeiten, Restaurants oder Veranstaltungen besuchen wollen, ladet Euch die französische Corona-App „TousAntiCovid“ herunter. Diese ersetzt in Frankreich die „Luca App“. Ein Check-In in den Disney Restaurants funktioniert hiermit einfach und schnell. Hier ist auch der Gesundheitspass, der ab dem 09. Juni für Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Personen und ab dem 21. Juli auch für Freizeitparks verpflichtend ist, integriert. Er speichert zum Beispiel vorgenommene Corona-Tests oder den Impfnachweis, die dann vorgezeigt werden müssen.

Informationen für Geimpfte und Genese

Als vollständig geimpft zählt laut der französischen Regierung jeder, der vor mindestens einer Woche seine zweite Dosis des Biontech/Pfizer, Moderna oder AstraZeneca Impfstoffes, oder vor mindestens vier Wochen eine Impfung des Johnson & Johnson/Janssen Impfstoffes hat. Wer bereits eine Covid-19 Infektion durchgestanden hat und zusätzlich vor mindestens einer Woche eine Impfdosis der von der EMA zugelassenen Impfstoffe (Biontech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca oder Johnson & Johnson/Janssen) erhalten hat, oder einen positiven PCR Test, der mindestens 11 Tage aber maximal 6 Monate alt ist, zählt in Frankreich als genesen.

Zur Einreise nach Frankreich, so lange Deutschland in der grünen Zone liegt, reicht der Nachweis über die Impfung oder der positive PCR Test als Genesenennachweis – sowohl auf dem Landweg, als auch als Flugreise.
Informationen zu Kreuzimpfungen: Frankreich empfiehlt für Personen unter 55 Jahren, die zur Erstimpfung den Impfstoff AstraZeneca erhalten haben, eine Zweitimpfung nach 12 Wochen mit Biontech/Pfizer oder Moderna. Somit sollte auch eine Kreuzimpfung bei der Einreise dann kein Problem sein, wenn diese mindestens eine Woche zurückliegt.

Informationen für Getestete

Alle Personen, die weder geimpft oder genesen sind, müssen bei der Einreise nach Frankreich (so lange Deutschland in der grünen Zone liegt) einen maximal 72 Stunden alten, negativen PCR- oder Antigen Test vorlegen können. Dazu zählen auch Kinder ab 12 Jahren. Das Testergebnis muss in Englisch oder Französisch vorliegen. Kümmert Euch daher rechtzeitig um ein geeignetes Testcenter.

Liegt der Test als digitales EU-Zertifikat vor und ist über die Corona Warn App, CovPass oder TousAntiCovid abrufbar, kann das Testergebnis auch in Deutsch vorliegen. Geeignete Testcenter können zum Beispiel hier gesucht werden (Suchfilter: Digital Covid Certificate)

Zusammengefasst:
Für alle Reisenden: Erklärung zur Symptomfreiheit und zertifizierte Masken.
Für geimpfte und genesene Reisende: Nachweis über vollständige Impfung oder positiver PCR Test (wenn möglich Digital via Tous AntiCovid App)
Für getestete Reisende: Personen ab 12 Jahren benötigen einen maximal 72 Stunden alten negativen Corona Test zur Einreise. Für Disneyland Paris benötigen Personen ab 18 Jahren (ab dem 30. August bzw. 30. September alle ab 12 Jahren) einen maximal 48 Stunden alten negativen Corona Test.

Während Eures Aufenthalt

Ihr habt es endlich nach Frankreich geschafft? Super! Dann kann der Spaß beginnen. Ein paar Dinge solltet Ihr allerdings beachten. Und so schön jeder Urlaub auch ist, irgendwann kommt die Heimreise und für diese gibt es in der heutigen Zeit auch ein paar extra Schritte.

Informationen für Alle

Blick in ein Restaurant

In Frankreich sind Restaurants und Bars wieder geöffnet. Während die Außengastronomie derzeit mit 100% Kapazität belegt werden darf, kann es in der Innengastronomie noch zu Einschränkungen kommen. Zudem dürfen pro Tisch maximal 6 Personen platziert werden. Es kann also vorkommen, dass Ihr als Großfamilie oder größere Reisegruppe getrennt werdet. Wie auch bei uns, dürft Ihr hier natürlich auch beim Essen die Maske abnehmen. Allerdings müsst Ihr in Frankreich die Maske nicht nur beim Betreten oder auf dem Weg zur Toilette tragen, sondern auch, wenn Ihr Eure Bestellung aufgebt oder Euch aus anderen Gründen mit dem Personal unterhaltet. Zudem benötigt Ihr hier ab dem 1. August den Gesundheitspass und Ihr werdet Ihr Eure Kontaktdaten hinterlegen müssen. In einigen Restaurants wird dies über die französische Corona App „Tous AntiCovid“ (ähnlich wie bei uns mit der Luca App) durch das Scannen eines QR Codes einfach möglich sein.

Da Frankreich derzeit kein Risikogebiet ist, müsst Ihr keine digitale Einreiseanmeldung vornehmen. Sollte sich das zu einem späteren Zeitpunkt ändern, müsst Ihr Euch frühestens 72 Stunden vor der Heimreise auf https://www.einreiseanmeldung.de/ registrieren und Eure Einreise nach Deutschland digital anmelden. Diesen Nachweis müsst Ihr bei Euch haben, solltet Ihr am Tag Eurer Heimreise kontrolliert werden. Sollte die digitale Einreiseanmeldung aufgrund fehlender technischer Ausstattung oder technischer Störungen nicht möglich sein, muss alternativ eine Ersatzmitteilung in Papierform ausgefüllt werden.

Informationen für Geimpfte und Genesene

Big Thunder Mountain

Habt Spaß, macht Bilder mit den Disney Charakteren, fahrt eine extra Runde auf Big Thunder Mountain und genießt den lang ersehnten Disney Urlaub! Schaut aber doch einmal kurz beim Robert Koch Institut vorbei und stellt sicher, dass Frankreich in der Zwischenzeit nicht zum Virusvariantgebiet erklärt wurde. Sollte dies doch der Fall sein, müsst Ihr vor der Rückreise einen Test vornehmen lassen. Kinder unter 6 Jahren sind von der Testpflicht befreit. Ein PCR Test darf höchstens 72 Stunden, ein Antigen Test höchstens 24 Stunden vor der Einreise erfolgen. Ihr müsst Euch zudem nach der Rückreise für 14 Tage in Quarantäne begeben. Hier könnt Ihr einen Termin im Testcenter des Disney Village vereinbaren oder alternativ weitere Teststellen in Frankreich suchen.

Zusammengefasst:
Kein Hochrisikogebiet = nichts zu beachten
Hochrisikogebiet = Digitale Reiseanmeldung, 10 Tage Quarantäne – sofortiges Ende durch Impf- oder Genesenennachweis
Virusvariantgebiet = Digitale Reiseanmeldung, Test vor der Rückreise und 14 tägige Quarantäne (keine Freitestung)

Informationen für Getestete

Vier verschiedene Milkshakes aus dem Victorias

Holt Euch unbedingt einen leckeren Milkshake von Victoria’s Home Style Restaurant und dreht eine Runde im frisch renovierten Buzz Lightyear Laser Blast! Ihr solltet auch unbedingt vor der Rückreise einen Blick auf die Seite des Robert Koch Instituts werfen. So lange Frankreich kein Hochrisikogebiet ist, benötigt Ihr zur Einreise nach Deutschland einen negativen Corona Test. Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit. Ein PCR Test darf höchstens 72 Stunden, ein Antigen Test höchstens 48 Stunden vor der Einreise erfolgen. Wurde Frankreich hingegen zum Hochrisikogebiet erklärt, müsst Ihr Euch zudem nach der Rückreise in 10 tägige Quarantäne begeben und könnt Euch frühestens fünf Tage nach der Rückreise durch einen weiteren negativen Corona Test „freitesten“. Für Kinder unter 12 Jahren endet die Quarantäne automatisch nach fünf Tagen.
Ist Frankreich zu einem Virusvariantgebiet erklärt worden, müsst Ihr vor der Einreise entweder maximal 72 Stunden vorher einen PCR Test oder maximal 24 Stunden vorher einen Antigen Test machen lassen. Zudem müsst Ihr nach der Einreise für 14 Tage in Quarantäne. Seid Ihr mit dem Flugzeug angereist, müsst Ihr Eurer Fluggesellschaft, unabhängig von der Einstufung, einen negativen Corona-Test beim Check-In vorweisen können. Hier könnt Ihr einen Termin im Testcenter des Disney Village vereinbaren oder alternativ weitere Teststellen in Frankreich suchen.

Zusammengefasst:
Kein Hochrisikogebiet = negativer Corona Test vor der Einreise
Hochrisikogebiet = Digitale Reiseanmeldung, negativer Corona Test vor der Einreise und 10 tägige Quarantäne (mit Option zur Freitestung am Tag 5)
Virusvariantgebiet = Digitale Reiseanmeldung, Test vor der Rückreise und 14 tägige Quarantäne (keine Freitestung)

Nach Eurem Aufenthalt

So ein Urlaub geht wie immer viel zu schnell vorbei! Zuhause angekommen wartet jetzt nicht nur ein Berg an Wäsche, sondern, je nach Einstufung Frankreichs, auch die ein oder andere Corona-Pflicht.

Informationen für Alle

So lange Frankreich kein Hochrisikogebiet ist, wartet nur der Berg an Wäsche auf Euch.

In allen anderen Fällen ist Eure digitale Einreiseanmeldung noch nicht ganz abgeschlossen. Der letzte Schritt besteht nun darin, Euren Genesenen-, Geimpften- oder Testnachweis rechtzeitig auf das Portal hochzuladen.

Informationen für Geimpfte und Genesene

Ist Frankreich ein Hochrisikogebiet zum Zeitpunkt der Ausreise gewesen, müsst Ihr spätestens nach 48 Stunden Euren Impfnachweis oder das negative PCR-Testergebnis, das mindestens 28 Tage aber höchstens 6 Monate zurückliegt, auf das Einreiseanmeldungsportal hochladen. Bei einem Virusvariantgebiet besteht 14 Tage Quarantänepflicht, hier sollte Euch das für Euch zuständige Gesundheitsamt baldmöglichst kontaktieren.

Informationen für Getestete

Reist Ihr aus Frankreich nach Deutschland zurück, während es ein Hochrisikogebiet ist, müsst Ihr spätestens 48 Stunden nach der Einreise einen negativen Corona Test (PCR oder Antigen) über das Einreiseanmeldungsportal hochladen. Reist Ihr aus einem Hochrisikogebiet ein, habt Ihr nun mindestens fünf Tage Zeit, um die Wäsche zu waschen und Eure tollen Souvenirs zu bewundern. Danach könnt Ihr die mit 10 Tagen angesetzte Quarantäne frühzeitig mit einem negativen Corona Test beenden. Kinder unter 12 Jahren sind automatisch nach fünf Tagen mit der Quarantäne fertig. Bei einem Virusvariantgebiet besteht 14 Tage Quarantänepflicht von der man sich nicht freitesten kann, hier sollte Euch das für Euch zuständige Gesundheitsamt baldmöglichst kontaktieren.

Allgemeine Informationen zu Reisewarnungen und Reisehinweise

Ab dem 1. Juli werden die Reisewarnungen und Reisehinweise angepasst, was sich künftig zum Beispiel auf Eure (vorhandene) Reiseversicherung auswirken kann. Bis Dato wurde für Risikogebiete (auch Hochinzidenz- und Virusvariantgebiete) eine Reisewarnung für nicht notwendige, touristische Reisen ausgesprochen. Für Länder, die nicht als Risikogebiet eingestuft sind, in denen die Einreise aber nur eingeschränkt möglich ist, eine Quarantäne nach Einreise vorgesehen ist oder die in einer Gesamtschau keinen uneingeschränkten Reiseverkehr zulassen, wurde von nicht notwendigen, touristischen Reisen abgeraten. Zudem wurde für Länder, bei denen sowohl das Infektionsgeschehen gering ist als auch uneingeschränkte Reisemöglichkeiten bestehen und keine sonstigen Gründe dagegensprechen, zu besonderer Vorsicht geraten.

Ab dem 1. Juli gibt es eine Reisewarnung für Hochrisiko- und Virusvariantgebiete. Zu nicht notwendigen, touristischen Reisen in Hochrisikogebiete und Länder mit erheblichen Einschränkungen im Reiseverkehr und in der Bewegungsfreiheit wird künftig abgeraten und für EU-Länder/Regionen, für Schengen-assozierte Länder/Regionen (Schweiz, Norwegen, Liechtenstein, Island) sowie für Drittstaaten ohne Reisebeschränkungen wird zu besonderer Vorsicht geraten.

Es gelten künftig nur noch zwei Kategorien: Die bisherigen Hochinzidenzgebiete werden zu Hochrisikogebieten. Als Virusvariantengebiete gelten weiterhin Länder und Regionen, in denen besonders gefährliche Virusvarianten nachgewiesen sind. Das sind insbesondere solche Varianten, gegen die in Deutschland  eingesetzte Impfstoffe keinen oder nur einen eingeschränkten Schutz bieten.

Fazit

Wie Ihr seht, es gibt die ein oder andere Sache, die man vor, während und auch nach seiner Reise unbedingt erledigen sollte. Mit ein wenig Planung steht einem aber dann nichts mehr im Wege um eine super magische Zeit in Disneyland Paris zu verbringen. Ob sich ein Besuch während der Corona Pandemie übrigens lohnt, erfahrt Ihr übrigens hier:

💕 Danke für die Zusammenfassung, Ihr habt mir sehr geholfen! Kann man Euch irgendwie unterstützen?

Kann ich dein-dlrp unterstützen?

Ja das kannst Du in der Tat! Du kannst zum Beispiel Deine Tickets oder Pauschale für Deine Disneyland Paris Reise nach der Wiedereröffnung über uns buchen, damit wir eine kleine Provision bekommen und damit diesen Service weiterhin kostenlos anbieten können.
Auch ein Einkauf bei ShopDisney, Amazon oder EMP kann über uns erfolgen – Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten. Wir freuen uns aber auch jederzeit über eine Spende via Paypal. Eine Übersicht darüber, wie Du uns unterstützen kannst, findest Du hier. Vielen lieben Dank!

  • Scroll Up