Rucksack oder nicht? Die ideale Tasche für einen Tag im Disneyland Paris finden

| DisneylandKinderTipps

Ein Tag im Disneyland Paris ist aufregend und voller Erlebnisse, er ist aber auch anstrengend und kann sehr lang werden. Aus diesen Gründen empfiehlt es sich, eine Tasche oder einen Rucksack mitzunehmen, um die wichtigsten Dinge, die Du den Tag über benötigst, praktisch verstauen zu können. Fotoapparat, Portemonnaie, Handy, Taschentücher, eine kleine Flasche Wasser, ein paar Snacks, je nach Wetterlage eine Regenjacke, im Winter Handschuhe und Mütze, im Sommer Sonnencreme und einen Pulli für kühle Abende etc. – schnell kommt einiges zusammen und Du wunderst Dich über den Berg, der sich vor Dir auftürmt. Wohin damit? Am besten verstaust Du alles in einem Rucksack oder einer Tasche, damit Du es im Laufe des Tages immer griffbereit hast und nicht zurück zum Auto oder ins Hotelzimmer laufen musst.
Doch was ist besser – Rucksack oder Umhängetasche?

Was ist am besten für einen Tag im Disneyland geeignet?

Sollte ich eine Empfehlung aussprechen, dann würde sie definitiv Rucksack lauten! Ich selbst habe eigentlich immer, wenn ich im Disneyland unterwegs bin, einen Rucksack dabei. Da kann ich einfach alles unterbringen und ärgere mich nicht, dass mir abends bei Dreams wieder so kalt wird und ich habe auch direkt einen Schluck Wasser zur Hand, wenn ich plötzlich Durst habe. Außerdem lassen sich kleinere Einkäufe problemlos unterbringen. Bei den Attraktionen, egal, ob Achterbahn, Karussell oder Märchenbootfahrt, hatte ich übrigens noch nie ein Problem, dass ich den Rucksack nicht ordentlich hätte verstauen können, er ist immer sicher an Bord geblieben.
Kurzum, für mich persönlich gibt es keine Alternative zum Rucksack.

Im Endeffekt musst Du natürlich entscheiden, was Du alles mit Dir herumträgst. Kommst Du mit Deinen Hosen- und Jackentaschen aus oder brauchst Du nur wenig Platz für ein paar Kleinigkeiten? Oder übernachtest Du im Disneyland Hotel, direkt am Parkeingang, sodass Du jederzeit ohne großen Aufwand Dein Hotelzimmer aufsuchen kannst? Dann ist ein Rucksack für Dich überflüssig.
Um Dir die Entscheidung zu erleichtern, gibt es hier eine Kurzübersicht über die gängigsten Taschenformen für einen Tag im Disneyland.

Rucksack – die bequemste Lösung

Rucksack fürs Disneyland ParisEin Rucksack ist sicherlich die bequemste Lösung, wenn es darum geht, verschiedene Dinge mit in den Disneyland Park zu nehmen. Vom Fotoapparat über den Müsliriegel bis hin zum Pullover lässt sich alles problemlos verstauen.
Achte aber beim Packen darauf, dass Du es nicht übertreibst. Zu schwer und sperrig sollte der Rucksack nicht sein, schließlich wirst Du ihn für mehrere Stunden mit Dir herumtragen.
Wichtig ist auch, dass Du keinen zu großen Rucksack auswählst, ein Wanderrucksack mit 40 Litern Fassungsvermögen oder mehr ist sicherlich überdimensioniert. Die klassische Größe eines kleineren Wanderrucksacks oder eines Schulrucksacks von 20-30 Litern Fassungsvermögen, wie Du sie bei diversen Sportartikelherstellern findest, sind in der Regel vollkommen ausreichend und können von einem Erwachsenen auch ohne Probleme einen ganzen Tag über getragen werden.
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es auf die Ausstattung des Rucksacks ankommt, ob Du ihn ohne weiteres den ganzen Tag herumtragen kannst, ohne dass er stört, oder nicht. Breite Trageriemen und ein gut gepolstertes Rückenteil sind besonders wichtig. Vor allem im Sommer ist ein Rucksack mit einem sogenannten Netzrücken sehr vorteilhaft, da Du bei dieser Variante deutlich weniger schwitzt. Neben einem großen Fach sind einige kleine Fächer von Vorteil, in denen Du Dinge verstauen kannst, die Du häufig brauchst und so ohne viel Aufwand griffbereit hast. In einem Seitenfach lässt sich zum Beispiel gut eine kleine Flasche Wasser oder ein Regenschirm unterbringen.
Wie Du am Ende packst und was Du mitnimmst, musst natürlich Du entscheiden.

Der richtige Rucksack für Kinder

Auch Kinder können bei ihrem Besuch im Disneyland Paris einen kleinen Rucksack mitnehmen, um zum Beispiel ihre Jacke und ein paar Snacks für den schnellen Hunger zwischendurch selbst zu tragen. Hier ist es natürlich besonders wichtig, auf die Größe und den Komfort des Rucksacks zu achten, denn schließlich muss der Rucksack den ganzen Tag über getragen werden, möglichst vom Kind selbst. Hier kommt es sicherlich sehr darauf an, wie alt und kräftig Dein Sohn oder Deine Tochter ist. Auch die Gewohnheit spielt hier eine gewisse Rolle, geht Dein Kind bereits zur Schule und ist an das Tragen eines vollgepackten Schulranzen gewöhnt, kann es sicherlich an einem Tag im Disneyland leichter einen eigenen Rucksack tragen.
Natürlich sind Modelle, auf denen Mickey, Donald & Co zu sehen sind besonders begehrt, doch nicht immer bieten diese Rucksäcke den entsprechenden Komfort: Rückenpolster und breite Trageriemen sind für Kinder genauso wichtig wie für Erwachsene.
Es empfiehlt sich daher bei Anbietern wie schulranzen.net zu schauen, ob nicht ein passendes Modell dabei ist, das dem Kind gefällt, denn bei diesen Rucksäcken kannst Du Dir sicher sein, dass sie zum einen robust sind und zum anderen den Rücken nicht schädigen.
Vor dem Aufbruch in den Park solltest Du das Gewicht des Kinderrucksacks noch einmal überprüfen, kommt es Dir schwer vor, nimm etwas heraus und trage es selbst oder lass es doch besser zu Hause.

Umhängetasche – so ein Mittelding

Tasche fürs DisneylandEine Umhängetasche oder Handtasche ist für viele weibliche Parkbesucher die erste Wahl. In die Tasche passen – je nach Größe – alle dringend notwendigen Dinge hinein und das Tragen ist meist nicht ungewohnt, da es aus dem Alltag bekannt ist.
Bedenken solltest Du allerdings, dass Du die Tasche normalerweise nur auf einer Schulter trägst und diese damit ziemlich belasten kannst, jedenfalls, wenn Du mehr als Portemonnaie, Handy, Taschentücher und Fotoapparat mitnimmst. Schnell kommen 3-4 Kilo Gewicht zusammen, die den Körper den ganzen Tag über einseitig belasten.
Hier musst Du einfach ausprobieren, ob es für Dich angenehm ist, eine Tasche den ganzen Tag über zu tragen. Vergiss nicht, 12 Stunden sind im Disneyland Paris keine Seltenheit! Im Sommer können die Tage im Park sogar noch länger werden, schließlich ist von 8:00 Uhr bis 23:00 Uhr geöffnet!

Bauchtasche – ideal für Minimalisten

Eigentlich ist die Bauchtasche ein Relikt aus den 80er und 90er Jahren, doch bei Freizeitparkbesuchern erfreut sie sich nach wie vor großer Beliebtheit. Wenn Du nur mit minimaler „Ausrüstung“ unterwegs bist, also neben Deiner Eintrittskarte, etwas Geld und Deinem Handy nichts in den Park nehmen möchtest, Deine Hosen- und Jackentaschen aber nicht ausreichend Platz bieten, dann ist eine Bauchtasche die ideale Lösung für Dich.

Nützlich: die Gepäckaufbewahrung

Wird Dir Dein Rucksack oder Deine Tasche im Laufe des Tages doch zu schwer oder stört einfach, hast Du die Möglichkeit, sie bei der Gepäckaufbewahrung abzugeben. Die Gepäckaufbewahrung findest Du direkt rechts neben dem Eingang zum Disneyland Park und auch an den Walt Disney Studios befindet sich dieser Service auf der rechten Seite vor dem Eingang zum Park.
Hier kannst Du Taschen, Koffer und andere Gegenstände tagsüber gegen eine kleine Gebühr (für Besitzer des Passport Dream ist dieser Service kostenlos) einlagern. Achte aber auf die Öffnungszeiten des Schalters, in der Regel hat er bis etwa eine Stunde nach Parkschluss geöffnet, damit Du Deine Sachen rechtzeitig wieder abholst.

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Scroll Up