Interview mit den Machern

Making of Disneyland Paris Monopoly

| Disneyland ParisGesellschaftsspieleMerchandiseMonopolySchlossShopping

Disneyland Paris Monopoly Spielbrett mit Spielern am Tisch
Disneyland Paris Monopoly ist einer bunter Spielpaß für die gesamte Familie in zwei Sprachen: Französisch und Englisch.

Es ist ein großer Spieleklassiker: Das Monopoly-Brettspiel von Hasbro. Es gibt unzählige Varianten des Spiels und seit Kurzem auch eine ganz eigene Ausgabe für Disneyland Paris-Fans. Das Disneyland Paris Monopoly, das sich in die immer größere werdende Sammlung von Disney Gesellschaftsspielen einreiht, wurde von den Disneyland Paris Merchandise-Produktteams in einer spannenden Zusammenarbeitet entwickelt. Im Interview erfahrt Ihr mehr über die Entstehung und Hintergründe.

Disneyland Paris Monoply: Kult-Brett-Spiel

Disneyland Paris Monopoly Spielebox
Disneyland Paris Monopoly

Die Product-Merchandise-Teams von Disneyland Paris arbeiteten zusammen, um eine Version anzubieten, die vollständig auf die Farben und Orte des beliebten Reiseziels ausgerichtet ist. Laureen (Assistent Produktmanagerin), Sandy (Grafikdesignerin) und Marylène (Designerin) sind Teil der Teams, die maßgeblich an der Entwicklung dieses Projekts gearbeitet haben.

Kannst Du uns Deinen Karriereweg bei Disneyland Paris beschreiben und was du derzeit dort machst?

Laureen: Ich begann bei Disneyland Paris als Filialassistentin im Fantasyland und hatte das Glück, in meine aktuelle Position als stellvertretende Produktmanagerin aufzusteigen.

Sandy: Ich kam im April 2012 ins Food-Team von Disneyland Paris. Neben einer Ausbildung in visueller Kommunikation trat ich dem Art-Merchandise-Team als Grafikdesignerin bei. Meine Aufgabe ist es, die am Bestimmungsort verkauften Produkte zu erstellen.

Marylène: Ich bin 2017 dem Art-Merchandise-Team im Disneyland Paris beigetreten. Ich bin zusammen mit den anderen Künstlern dafür verantwortlich, unsere Lieblingscharaktere zu zeichnen, damit unsere Gäste sie in unseren Geschäften finden können.

Wie alles begann

Wir wissen alle, dass Monopoly ein ikonisches Brettspiel ist, das es bereits seit Jahrzehnten gibt. Wie habt Ihr reagiert, als Ihr erfahren habt, dass Ihr an einer Disneyland Paris-Version des berühmten Monopoly-Brettspiels arbeiten sollt?

Laureen: Mein erster Gedanke: „WOW! Mein zweiter Gedanke: „WOW! Eine ziemliche Herausforderung!“. Ich war glücklich und geehrt – und ein wenig besorgt – an einem so großen Projekt beteiligt zu sein. Am wichtigsten ist, dass ich mich wirklich darauf gefreut habe direkt loszulegen.

Sandy: Wir waren sehr aufgeregt! Es ist eine Gelegenheit unseren Disneyland Park in einem beliebten Brettspiel wie Monopoly zu präsentieren, was man nicht oft sieht. Es ist eine großartige Gelegenheit dies zu tun und wir hoffen, dass die Spieler es genauso genießen werden.

Marylene: Ich war sehr aufgeregt, dieses historische Spiel zu aktualisieren. Besonders freute ich mich, Geschichten über unsere Attraktionen und andere ikonische Orte hinzuzufügen. Ich bin seit 1992 ein Fan unseres Parks und habe immer auf seine vielen Details geachtet. Also, was für eine großartige Gelegenheit für mich. Ich konnte Besonderheiten des Reiseziels vieler Fans zeichnen, die sonst nicht so oft eine Chance bekommen. Dazu gehören z.B. die Dapper Dan’s Hair Cuts, das Frontierland Theater oder die Arkaden.

Ein Kreativer Produktionsprozess

Wie lange hat es gedauert, diese Version von Monopoly von den ersten Diskussionen bis zu seiner Ankunft in den Geschäften zu entwickeln? Was waren die wichtigsten Schritte und wie verlief die Zusammenarbeit mit dem Lieferanten? Gibt es irgendwelche besonderen Anekdoten?

Laureen: Von dem Zeitpunkt an, als ich dem Team beitrat, bis zur offiziellen Ankündigung der Kommerzialisierung von Monopoly waren es anderthalb Jahre. Mein wichtigster Meilenstein war die Anzahl der Abende und Wochenenden, an denen ich sechs verschiedene Versionen von Monopoly mit meiner Familie verbracht habe. Es half mir, die Mechanik des Spiels zu meistern und mich gleichzeitig zu inspirieren.

Ein weiterer ebenso wichtiger Schritt ist die Kommunikation der Spezifikationen an den Lieferanten mit den ersten Korrekturen. Diese verschiedenen Schritte wurden unter Anleitung und Beratung des Walt Disney Imagineering-Teams und unseres Managements durchgeführt. Und schließlich ist der letzte Schritt die Ankunft der ersten Probe, die das Ende des Projekts kurz vor seiner offiziellen Ankündigung und seiner Ankunft in den Geschäften danach konkretisiert.

Als Anekdote habe ich folgende Geschichte: Ich stellte mir vor eine Spielfigur zu sein, die durch das Set ging und sich so durch den Park bewegt. Es ist, als würde man alles zum ersten Mal entdecken. Ich wollte, dass die Spieler und Fans es auch erleben. Tatsächlich wurde mir klar, dass es im Adventureland keinen Bahnhof gab. Deshalb habe ich einen Weg gefunden, die Bahnhöfe in Landeingänge mit einer Anspielung auf die Buntglasfenster des Bahnhofs in der Main Street U.S.A. zu verwandeln.

Disneyland Paris Monopoly mit vier Landschaften

Disneyland Paris Monopoly Schloss auf dem Spielbrett
Das Monopoly-Spiel mit dem Dornröschenschloss in der Mitte des Spielbretts.

Wie lange hat das künstlerische Design dieser Version von Monopoly insgesamt gedauert? Was waren die wichtigsten Schritte?

Sandy: Das Design des Spiels dauerte mehrere Monate, da mehrere wichtige Schritte erforderlich waren. Zwischen dem Nachdenken über das Spiel, den Karten und ihrem Inhalt, den Illustrationen und der Realisierung der Dokumente und dem Follow-up des Lieferanten. Es ist eine echte Teamleistung – ich hatte keine Ahnung, wie viele Details in diesem Spiel vorhanden sind!

Marylène: Laureen hatte die großartige Idee, die Kanten des Brettes als eine einzige Illustration zu bearbeiten. Wir sind also nicht im üblichen „1 Quadrat = 1 Illustration“-Schema. Das ist sicherlich das, was beim Zeichnen die meiste Zeit in Anspruch genommen hat, aber es ist auch das, was unsere Version von Monopoly so besonders macht!

Eine Atmosphäre pro Seite zu finden, damit diese vier „Landschaften“ funktionieren, ohne die Nomenklatur zu verlieren, an die der Spieler gewöhnt ist… Die andere große Arbeit war auf den Karten „Community Box“ und „Luck“. Es hat viel Spaß gemacht, sie zu machen. Abhängig von der Schwierigkeit und den Elementen, die mir bereits zur Verfügung stehen, konnte ich 2 bis 6 Karten pro Tag erstellen.

Disneyland Paris Monoply: Lieblingsfelder

Habt Ihr ein Lieblingsfelder oder eine Lieblingskarte in dieser Disneyland Paris-Version von Monopoly?

Laureen: Meine Lieblingsbox am Set ist „Shopping“. Ich habe es immer geliebt, im Disneyland Paris einzukaufen. Bevor ich Cast Member wurde, verbrachte ich meine Zeit in den Geschäften, um nach dem neuesten Produkt zu suchen und es zu kaufen.

Sandy: Ja, ich liebe das Gefühl der vier Länder auf dem Spielbrett immens, aber die zwei Felder, die besonders bei mir Anklang finden, sind Indiana Jones Temple of Peril und Star Wars Hyperspace Mountain. Als kleines Mädchen habe ich die Werbung für Space Mountain mit dem Satz: „Die größte Attraktion der Galaxis … in Disneyland Paris“ gesehen. Das waren meine ersten Nervenkitzelfahrten und ich bin stolz auf sie!

Marylène: Es ist sehr persönlich, weil ich ein großer Fan von Jules Verne und 20.000 Meilen unter dem Meer bin. Also war ich erfreut, dass eine Karte mit der Attraktion Nautilus Mysteries erstellt wurde. Ich denke, wir sind sehr glücklich, eine Komplettlösung zu diesem Thema zu haben! Die Sets sind dem Film von 1954 unglaublich treu. Es war eine Gelegenheit, uns daran zu erinnern, dass wir das Glück haben, dieses exklusive in Disneyland Paris zu haben.

Schlussendlich kann man an dieser Stelle festhalten, dass Euch die Disneyland-Paris-Ausgabe von Monopoly wirklich gelungen ist. Es scheint auch so, dass Ihr den Nerv der Fans mit dieser Version getroffen habt, dann nach nur 6 Tagen war die Erstauflage in allen Geschäften vergriffen. Wir drücken die Daumen, dass es bald Nachschub geben wird.

Herzlichen Dank für das Interview!