D23 Expo: Retten Marvel Superhelden das Disneyland Paris?!

Gerüchte der D23 Expo rund um das Disneyland ParisAm 15. Juli 2017 ist es soweit, die nächste D23 Expo findet statt und Disney Fans aus aller Welt blicken gespannt nach Anaheim in Kalifornien. Dort wird Bob Chapek, der Vorsitzende der Walt Disney Parks und Resorts, um 15 Uhr Ortszeit mit seiner Präsentation beginnen. Was für uns Europäer dabei besonders interessant ist: Was wird er in Bezug auf das Disneyland Paris verkünden? Vor allem in den US-amerikanischen Disney Fan-Medien brodelt die Gerüchteküche wie wild.
Doch was ist plausibel? Was ist reine Spekulation oder gar bloßes Wunschdenken? Die Grenzen sind hier oft schwammig, aber wir haben für Euch zusammengetragen, was auf der D23 Expo im Juli in Bezug auf das Disneyland Paris wirklich verkündet werden könnte.

D23 – was ist das eigentlich?

Bevor es ans Eingemachte geht, möchten wir uns kurz ganz generell der D23 Expo bzw. der D23 widmen. D23 heißt mit voller Bezeichnung eigentlich „D23: The Official Disney Fan Club“. Diese Organisation wurde im Jahr 2009 gegründet und ist der offizielle Fanclub von The Walt Disney Company. Der Name D23 setzt sich dabei wie folgt zusammen: das „D“ steht für Disney und die „23“ für 1923, das Jahr, in dem Walt Disney die Firma gründete.
Das Besondere ist die D23 Expo, eine Art Konferenz, die alle zwei Jahre veranstaltet wird. Im Jahr 2017 wird sie vom 14. bis 16. Juli in Anaheim, Kalifornien stattfinden. Sicher ist, dass bei dieser Gelegenheit ein neuer Trailer für das Videospiel Kingdom Hearts III präsentiert werden soll. Auch neue Kinofilme aus dem Hause Disney werden im Rahmen der Veranstaltung angekündigt.
Und am 15. Juli 2017 um 15 Uhr wird Bob Chapek dort eine Präsentation halten.
In den vergangenen Jahren wurden im Rahmen der D23 Expo wurden dort neue Attraktionen für Disney Parks in aller Welt vorgestellt. 2013 konnten dort Modelle für das inzwischen eröffnete Avatar Land in Disney World und das zurzeit im Bau befindliche Star Wars Land bewundert werden. Auch die Erweiterungen für Disney Springs und Schanghai Disneyland wurden dort vorgestellt.

Neuerungen für das Disneyland Paris

Was können wir nun von der D23 Expo für Paris erwarten? Da der The Walt Disney Company kürzlich die Übernahme des Disneyland Paris geglückt ist, wird erwartet, dass im Rahmen der Veranstaltung konkrete Pläne für das europäische Resort verkündet werden. Es ist kein Geheimnis, dass das Disneyland Paris den Ansprüchen, die die anderen Disney Parks weltweit erfüllen, nicht genügen kann und es daher dringend Änderungen geben muss.
Ein dritter Park, wie an manchen Stellen zu lesen ist, wird im Rahmen der Expo wohl eher nicht verkündet werden. Das würde aktuell vermutlich eher Probleme bereiten als welche zu lösen. Eine großangelegte Erweiterung für den Disneyland Park, inklusive neuer Achterbahnen und Dark Rides, wird es nach aktuellen Einschätzungen auch eher nicht geben. Doch es gibt ja noch den Walt Disney Studios Park! Und hier besteht dringender Handlungsbedarf. Es gilt daher als sehr wahrscheinlich, dass Bob Chapek einige Neuerungen in Bezug auf diesen Park verkünden wird.

Guardians of the Galaxy – Mission Breakout

Es gilt als nahezu sicher, dass die Umwandlung des The Twilight Zone Tower of Terror zu Guardians of the Galaxy – Mission Breakout verkündet wird. Damit würde die Attraktion ein Marvel Theming erhalten, wie es auch in Anaheim bereits geschehen ist. Dort war die Skepsis zunächst riesig, doch inzwischen ist sie in Begeisterung umgeschlagen. Die Warteschlangen vor dem ehemaligen Tower of Terror erreichen rekordverdächtige Werte. Ähnlich wird es sich vermutlich in Paris verhalten. Noch können wir uns diese Änderung kaum vorstellen, fürchten gar, dass einer der Headliner des Parks verschwinden könnte. Doch wie es scheint, haben die Imagineers mit ihrer Umwandlung der Attraktion bisher voll ins Schwarze getroffen. Warum sollte dies nicht auch in Paris gelingen?!
Damit wäre die Grundlage für die nächste Ankündigung bereitet.

Marvel Super Hero Land

Die Attraktion Guardians of the Galaxy – Mission Breakout soll nicht alleine stehen, sondern das Tor zu einem Marvel Super Hero Land im Walt Disney Studios Park bilden. Mit diesem Schritt würde die Walt Disney Company ihre Strategie, die sie in Hong Kong und Anaheim anwendet auf das Disneyland Paris übertragen und die Marvel Superhelden nach Europa bringen.
Keine große Überraschung dabei: Im Cinemagique Theater wird es eine neue Show mit den Marvel Helden geben. Weitere Umgestaltungen werden folgen. Ob es sich dabei um die vor einigen Jahren angedeuteten Veränderungen handelt oder es inzwischen neue Pläne gibt, ist noch nicht bekannt. Damals war die Rede davon, den Rock’n’Roller Coaster in eine Achterbahn zum Thema Spiderman umzuwandeln, und auch die Stuntshow sowie Armageddon sollten den damaligen Gerüchten zufolge ein Marvel Theming erhalten. Dass diese Pläne weiterhin existieren und in nicht allzu ferner Zukunft in die Realität umgesetzt werden, gilt als sicher.

Eine neue Attraktion für das Jahr 2024

In diesen Rahmen passt auch die Ankündigung einer neuen Attraktion für das Jahr 2024 in den Pflichtdokumenten, die die Walt Disney Company im Rahmen des Übernahmeangebotes veröffentlichen musste.
In diesen wird der sog. CAPEX Plan aufgeschlüsselt – CAPEX steht dabei für CAPital EXPenditure. Dieser Plan, der den bestehenden und in Kraft bleibenden Business Plan der Euro Disney SCA ergänzt, beschreibt die Investitionen, die die Walt Disney Company bis 2027 im Disneyland Paris tätigen will.
Wie bereits angekündigt, sollen diese bei 2,1 Milliarden Euro innerhalb von 10 Jahren liegen, von denen 759 Millionen für den Bereich „Marvel A&E (=Attractions and Entertainment)“ eingeplant sind. Von diesen 759 Millionen fallen 400 Millionen auf eine neue Attraktion, dem Plan zu Folge explizit eine Marvel-Attraktion, inkl. eines neuen, diese umgebenden Bereiches, sowie 359 Millionen auf sonstige Dinge aus dem Bereich „Marvel Attractions and Entertainment“.
Es ist wahrscheinlich, dass diese 359 Millionen für die Umbauten der bestehenden Attraktionen sowie neue Shows vorgesehen sind, die in den kommenden Jahren entstehen werden und dann, wie auch im CAPEX Plan erwähnt, der Höhe- und Endpunkt der Einrichtung eines neuen Marvel Super Hero Lands, die Eröffnung eines neuen Areals mit einer Headliner Attraktion im Wert der 400 Millionen im Jahr 2024 sein wird.

Wir dürfen also gespannt sein, welche Ankündigungen in Bezug auf das Disneyland Paris am 15. Juli 2017 wirklich gemacht werden!

7 Kommentare

  1. Chris sagt:

    Was ist denn so schlimm an Disneyland Paris, dass es solche Veränderungen braucht? Und seit wann sind MARVEL-Figuren etwas, was ins Disneyland passt???

    1. „Schlimm“ ist nichts am Disneyland Paris selbst – aber es ist eben problematisch, dass das Resort nicht wirklich läuft, sondern eher auf der Stelle tritt. Um es doch noch zu einem Erfolg zu machen, müssen Innovationen, Erweiterungen und Neuerungen her.

      Und wenn man die Frage stellt, seit wann Marvel-Figuren ins Disneyland passen, müsste man die selbe Frage auch zu Star Wars stellen oder zu Pixar oder zu den Muppets (die es in Paris noch nicht gibt, aber zum Beispiel in WDW recht prominent), denn das sind alles, genau wie Marvel, ehemals unabhängige kreative Unternehmen, die erst später von Disney übernommen wurden.

  2. euha sagt:

    Ich hoffe mal, Disney bedenkt: Marvel hat in Europa nicht den Bekanntheitsgrad wie in den USA (vielleicht mal abgesehen von UK – aber werden in Zukunft die Besucher aus UK noch so zahlreich kommen?).
    Es mag in Anaheim funktionieren, dass es dort viele Stammgäste gibt – denen man immer wieder neue Attraktionen bieten muss. Aber in Paris? Kennen Familien – die Hauptbesuchergruppe – die ganzen Marvelfilme überhaupt?
    Eine Erweiterung des Parks mit Marvel mag funktionieren – bestehende Attraktionen aus Kostengründen umgestalten wird in Paris nicht den Erfolg bringen.

    Just my 2 cents

  3. Jones sagt:

    Endlich dieses dämliche, nutzlose Schloß abreißen, und so Platz für einen voll coolen Marvel-Coaster schaffen – Iron Man z.B., wie hammer wäre das denn!

  4. disneyfan5000 sagt:

    Es bleibt zu hoffen, das nicht nur was für die Studios angekündigt wird, sondern auch für den Disneyland Park. Bezüglich Schloß habe ich mich immer gefragt, wäre das kein perfekter Standort gewesen um ein Dornrößchen-Ride dort zu bauen? Naja. Das Schloß ist nun mal das Erkennungszeichen eines jeden Magic Kingdom.

  5. Jones sagt:

    Ich hoffe doch, dass mein Vorschlag, das Schloß abzureißen, keiner ernst genommen hat… man weiß ja nie… Also zur Sicherheit: Schloß: Großartig, das Eintrittsgeld alleine wert. Marvel (und zwar alles): Dreck, hat nichts in einem Disney Park verloren. Punkt.

  6. Jones sagt:

    Edit: „meinen Vorschlag“, nicht „mein Vorschlag“, sorry

Kommentare sind geschlossen.

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.