Schocknachricht aus dem Disneyland Paris: Sleeping Beauty Castle nach Asbestfund für die Öffentlichkeit gesperrt

Am Sleeping Beauty Castle im Disneyland Paris sind Bauzäune zu sehen und der Rückbau hat begonnenGerade ereilte uns die Nachricht, dass das Dornröschenschloss im Disneyland Paris mit Asbest verseucht ist. In unserem ausführlichen Artikel erfahrt Ihr alle Details zu diesen besorgniserregenden Entwicklungen im Disneyland Paris!

Was wird mit dem Schloss passieren?
Wie sieht die Zukunft aus?

Fund am gestrigen Abend

Verschiedene öffentliche Stellen überwachen die Einhaltung der mit Asbest zusammenhängenden Vorschriften in Frankreich.
Am gestrigen Nachmittag fand eine routinemäßige Kontrolle des Schlosses in Disneyland Paris statt.
Zunächst verlief die Untersuchung problemlos, bis die Kontrollen die Räumlichkeit des Souvenir-Geschäftes Merlin l’Enchanteur erreichten – kurz vor Feierabend gegen 16 h.
Die Messergebnisse dort waren sehr beunruhigend, weswegen sofort Maßnahmen ergriffen und das Schloss für die Besucher des europäischen Disney Resorts, 32km vor Paris gelegen, gesperrt werden musste.

Frank de la Tatillon vom zuständigen Bauamt in Serris sagte dazu:

“Es war Eile geboten! Wir konnten mit dieser Entscheidung nicht warten und mussten sofort handeln. Im Sinne der Gesundheit der der Gäste, wie der Angestellten. Eine Angestellte der besonders betroffenen Räumlichkeiten Aurelie Orabeaune, hatte schon über erste gesundheitliche Probleme geklagt, die evtl. auf Asbest zurückzuführen sein könnten”

Schloss noch in der Nacht durch Bauzäune abgesichert

Auf Grund der Ernsthaftigkeit der Gefahr wurden noch in der Nacht zu Montag Bauzäune aufgestellt.
Asbest kam bis in die frühen 90er Jahre hinein, in marktüblichen Baumaterialien vor. Anscheinend hat man also auch beim Bau des Dornröschenschlosses auf asbesthaltige Baumaterialien zurückgegriffen. Das Schloss wurde zusammen mit dem Disneyland Paris im Jahre 1992 eröffnet.
Derzeit wird geprüft, ob weitere Teile des Resorts betroffen sind.

Notwendiger Abriss und Neubau des Sleeping Beauty Castle

Sicher ist bisher, dass ein kompletter Abriss und Neubau des Schlosses unumgänglich ist.
Höchstwahrscheinlich wird dies mehrere Jahre in Anspruch nehmen. Um sicherzustellen, dass das Schloss bis zum 30. Geburtstag des Disneyland Paris im Jahr 2022 wieder in voller Pracht die Gäste begrüßen kann, wurde noch in der Nacht mit dem Rückbau der Turmspitzen begonnen.

Wie sieht die Zukunft des Schlosses im Disneyland Paris aus?

Concept Art für das neue Prinzessinnen Schloss im Disneyland Paris

Das erste Concept Art für das neue Schloss für Disneyland Paris

Insiderkreise berichten, dass das Schloss im neuen Glanz erstrahlen soll.
Als Inspiration dazu dienen wohl die Planungen des neu konzipierten Schlosses in Hong Kong Disneyland sowie des Schlosses im Shanghai Disney Resort.
Demnach ist die Idee, nicht nur eine, sondern gleich mehrere Prinzessinnen in der Gestaltung des neuen Schlosses aufzugreifen.
Gerade die neueren Geschichten rund um Anna und Elsa, Vaiana etc. werden im Park bisher eher wenig bis gar nicht aufgegriffen.
Daher böte es sich an, das Schloss im Glanz der neuen Geschichten und Figuren erstrahlen zu lassen.

Antoinette Mauvaise-Gout, die für das Schloss zuständige Imagineer des Disneyland Paris äußerte heute am frühen Morgen auf einer eilig einberufenen Pressekonferenz:

“Meiner Meinung nach sollten wir nicht über den Abriss erschrocken sein, sondern ihn vielmehr als Chance begreifen.
Wenn wir ehrlich sind, müssen wir uns eingestehen, dass unser Schloss zwar 1992 etwas Besonderes war, aber nicht gut gealtert ist. Es konnte inzwischen mit der Pracht der Schlösser in Shanghai sowie dem kommenden in Hong Kong nicht mehr mithalten. Ich bin froh, dass wir nun die Chance bekommen haben, hier etwas Neues zu schaffen, etwas Pompöses, das alle bisherigen Disney Schlösser in den Schatten stellen wird.
Ich bin keine Freundin von Sentimentalität, wenn etwas seinen Zenit überschritten hat, ist es gut, wenn man die Chance auf einen Neustart bekommt. Schauen wir doch nach Anaheim. Dort hält man immer noch an einem Schlösschen fest, das einfach nicht mehr zeitgemäß ist, nur, weil da früher mal dieser Walt Disney durchgelaufen ist. Ich bitte Sie! Was soll das? Wir werden diese Chance nutzen, die uns der gestrige Fund eröffnet hat!”

Was erwartet die Besucher im neuen Prinzessinnen-Schloss?

Ob zur Wiedereröffnung auch ein neues Prinzessinnen Meet&Greet in das Schloss einziehen wird oder was sonst alles dort geboten werden soll, ist noch nicht bekannt.
Sicher ist bereits zum jetzigen Zeitpunkt, dass das Schloss eine Bibbidi Bobbidi Botique erhalten wird, in der sich Kinder fröhlich umstylen lassen können.
Bereits verlautet wurde auch, dass in das Schloss der “größte Prinzessinnen-Shop, den die Disney-Welt je gesehen hat” einziehen wird, denn schließlich muss das Schloss finanziert werden.
Auf jeden Fall müssen wir uns darauf einstellen, dass das Schloss lange Zeit hinter Bauzäunen versteckt bleiben wird.

Sonderumlage zur Finanzierung des neuen Schlosses

Neben den nach Wiedereröffnung des Schlosses zu erwartenden Einnahmen aus dem Prinzessin Super-Store, soll auch eine zweite Quelle zur Finanzierung erschlossen werden.
Ab sofort wird von jedem Gast der Parks ein obligatorischer Aufschlag von 10% des Eintrittspreises pro Tag erbeten, der Solidaritätsfonds “Aurore”.
Der neue CFO der Euro Disney SCA, Henrie l’Usure hält dies für einen fairen Weg:

“Wir denken, dass wir bei unseren geschätzten Gästen auf viel Verständnis für diese Maßnahme treffen werden. Mit ihrer Solidarität werden sie sich für unsere, bekanntermaßen, sehr moderate und familienfreundliche Preispolitik der letzten Jahre erkenntlich zeigen.”

Soweit die ersten Informationen zum Abriss und Neubau des Schlosses in Disneyland Paris. Wir werden Euch über die weiteren Entwicklungen natürlich auf dem laufenden halten.

Wie dem aufmerksamen Leser sicher aufgefallen ist, handelt es sich bei dem Artikel um unseren Aprilscherz 2019 😉

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.