Stellungnahme von Edouard Philippe

Phase 2 der Lockerungen in Frankreich, Disneyland Paris nun in orangener Zone

| CoronavirusCovid-19Disneyland ParisFrankreichSchließungWiedereröffnung

Disneyland Paris nun in der orangenen Zone der Corona-Situation in Frankreich

In dieser zweiten Phase wird die Freiheit wieder zur Regel und das Verbot zur Ausnahme.

Das ist eine der Kernsätze und Optimismus verbreitenden Aussagen, mit denen Frankreichs Premierminister Édouard Philippe heute den Eintritt Frankreichs in die zweite Phase der Lockerungen aus den Corona-Maßnahmen verkündete hat.

Während die Coronavirus- Epidemie in den letzten Wochen in Frankreich langsam zurückgegangen ist und keine Gebiete mehr der roten Zone des Infektionsgeschehens zugeordnet werden, befindet sich mit der Ile-de-France auch die Region, in der das Disneyland Paris liegt, nun in der orangenen Zone.

Lockerungen der Maßnahmen in Frankreich durch Eintritt in Phase 2

Ab 2. Juni wird Frankreich offiziell in Phase 2 der Lockerungen in Bezug auf die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie eintreten. Möglich wird der Eintritt in Phase 2, weil es keine roten Zonen in Bezug auf das Infektionsgeschehen im Land mehr gibt.

Disneyland Paris nun in orangener statt roter Zone

Fast ganz Frankreich ist nun als grüne Zone eingestuft – ganz Frankreich? Ein kleines Gebiet im französischen Kernland (neben den Überseegebieten Mayotte und Guyana) leider noch nicht: die Ile-de-France. Das Departement Seine-et-Marne, in dem Disneyland Paris liegt, befindet sich somit auch noch in der orangenen Zone, in der Lockerungen teilweise erst später und mit noch stärker verbleibenden Einschnitten durchgeführt werden können.

Die wichtigsten Lockerungen im Detail

  • Ab 2. Juni dürfen Freizeitparks in der grünen Zone wiedereröffnen, in der orangen Zone soll das, wenn es keine Rückschläge hinsichtlich des Infektionsgeschehens gibt, ab dem 22. Juni wieder möglich sein – damit ist allerdings nicht gesagt, dass Disneyland Paris dann wieder öffnen wird, es wäre lediglich erlaubt.
    Einerseits wird eine Wiedereröffnung Disneys europäisches Resort vor viele Herausforderungen stellen, deren Lösungen erst organisiert werden müssen.
    Andererseits gilt auch über den 22. Juni hinaus ein Verbot von Versammlungen von bzw. Veranstaltungen mit 5000 Personen in Außenbereichen. Welche Auswirkungen das auf den Betrieb von Parks hat, ist aber, trotz der expliziten Erwähnung der Erlaubnis zur Wiedereröffnung von Parks, noch ebenso unklar, wie deren Wertung als eine einzige Veranstaltung. Auch vor der Schließung durften Parks auch mit höherer Kapazität geöffnet bleiben, als schon deutlich strengere Begrenzungen für Veranstaltungen galten. Wie in dieser Zeit auch, ist im Falle einer Wiedereröffnung mit Einschränkungen bei allen Elementen, wie zum Beispiel Shows & Paraden, bei der besonders viele Menschen auf engem Raum zusammenkommen, zu rechnen.
  • Touristische Beherbergungsbetriebe, wie Hotels, Ferienwohnungen und andere dürfen ab dem 2. Juni in der grünen Zone öffnen, Betriebe dieser Branche in der orangenen Zone dürfen ab dem 22. Juni folgen.
  • Bars & Restaurants dürfen in beiden Zonen ab dem 2. Juni wieder öffnen, in den orangenen Zonen ist zunächst nur Außengastronomie zulässig.
    Es gibt aber strenge Abstandsregeln und es dürfen maximal zehn Personen an einem Tisch sitzen. Personal und Gäste (bis sie am Tisch Platz nehmen) müssen Masken tragen.
  • In der grünen Zone dürfen Theater und Veranstaltungsräume ab dem 2. Juni wieder geöffnet werden, Kinos dürfen in beiden Zonen ab dem 22. Juni folgen – allerdings unter strengen Regularien.
  • Die 100-Kilometerregelung für den privaten Verkehr wird aufgehoben, es wird wieder möglich sein, zu weiter entfernten Zielen zu reisen.
  • Der Flughafen Orly wird am 26. Juni wieder teilweise eröffnet werden, allerdings wird es bei Einreisen mit Hilfe von Wärmebildkameras Kontrollen der Körpertemperatur der ankommenden Reisenden geben.
  • Parks (im Sinne von Grünanlagen) & Gärten werden sowohl in der grünen, als auch in der orangenen Zone mit Eintritt der neuen Phase wieder geöffnet. Auch hier gelten aber weiterhin noch Einschränkungen bezüglich des Kontaktes zu anderen Menschen.
  • Das Tragen von Masken in der Öffentlichkeit wird empfohlen.

Neben den genannten Punkten gibt es auch noch weitere Lockerungen, zum Beispiel bezüglich der Schulen, die wir an dieser Stelle nicht alle auflisten können, zumal sie nicht in direkter Verbindung zum Thema unseres Disney Parks Magazin stehen. Hier sei auf die mediale Berichterstattung in Frankreich verwiesen.

Ein Appell an die Vernunft

Der ebenfalls an der Präsentation der Lockerungen beteiligte französische Gesundheitsminister Olivier Véran appellierte bei aller Freude über die Lockerungen an die Vernunft der Bürger, mit den Lockerungen maßvoll umzugehen:

Ich rufe meine Mitbürger zum Geist der Verantwortung auf. Der Geist dieser Regeln ist noch wichtiger als der Buchstabe dieser Regeln. Der Geist dieser Regeln liegt in der Verantwortung unserer Mitbürger, zu verstehen, dass wir alle gemeinsam Akteure im Kampf gegen die Epidemie sind. Es geht nicht darum, Angst zu haben, Angst vor anderen zu haben, es geht darum, selbst ausreichend akribisch und organisiert zu sein, um sicher zu sein sowie sich und andere zu schützen.

Olivier Véran, französischer Gesundheitsminister

Es sollte klar sein, dass die Maßnahmen jederzeit wieder verschärft werden können, wenn das Infektionsgeschehen dies nötig machen sollte und das jeder durch sein eigenes Verhalten dazu beitragen kann, das dies nicht passiert.
In diesem Sinne freuen wir uns erst einmal über die Lockerungen in Frankreich.

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Scroll Up