Konkurrenz für das Disneyland Paris? Wanda Group kündigt großes Freizeitresort in der Nähe von Paris an

| EuropaCityParis

Unterzeichnung der Verträge zur Europa City
„Europa City“ – so soll der Name eines neuen, großen Freizeitresorts lauten, das die chinesische Wanda Group in der Nähe von Paris bauen will, wie der chinesische Konzern heute bekannt gab.
Das Projekt soll bei Gonesse, einer Kleinstadt mit ca. 26.000 Einwohnern, knapp 20 km nördlich der französischen Hauptstadt auf halber Strecke zwischen Paris und dem Parc Asterix und in direkter Nachbarschaft zum internationalen Großflughafen Paris-Charles-de-Gaulle, realisiert werden.
Dieses neue Projekt ist nicht die erste Ankündigung für ein neues, großes Resort mit Themenpark und anderen Freizeiteinrichtungen in Europa und es wäre auch nicht das erste, das nur groß angekündigt, aber letztlich nicht realisiert wird – allerdings ist die Wanda Group, im Gegensatz zu manch anderem, der in den Vergangenheit derartige Projekte angekündigt hat, bereits heute ein ernstzunehmender Player im internationalen Unterhaltungsgeschäft, weshalb es sich lohnt, einmal einen Blick auf die Gruppe, ihre bisherigen Unternehmungen und die Ankündigung für Paris zu werfen.

Die Wanda Gruppe

Die Wanda Group ist ein börsennotierter Konzern aus China, der 1988 gegründet wurde und in mehreren Geschäftsfeldern tätig ist.

Gewerbeimmobilien und Hotels

Dongguan Dongcheng Wanda PlazaZu diesen gehören Gewerbeimmobilien und Hotels. Die Gruppe betreibt aktuell in China 125 sogenannte Wanda Plazas, Kombinationen aus Einkaufszentren, Hotels, Freizeiteinrichtungen, Büroflächen und Wohnungen sowie 84 Hotels (mit ingesamt 26000 Zimmern), weitere 70 Wanda Plazas und 69 Hotels sind aktuell im Bau.

Kaufhäuser

Neben diesem Kernfeld sind Kaufhäuser ein zweites wichtiges Standbein – hier betreibt die Wanda Group aktuell ca. 100 in China. Allerdings beginnt sie hier auch bereits, sich in Europa zu engagieren, so kaufte sie 2013 für 265 Millionen Euro da Edificio Espana, eines der architektonischen Wahrzeichen von Madrid, das früher ein Hotel, ein Einkaufszentrum, Wohnungen und Büros beherbergte, aktuell aber leer steht. Wanda strebt an, dass dieser Komplex wieder im ursprünglichen Sinn genutzt werden soll. Weiterhin versucht die Gruppe aktuell in Spanien einen großen Tourismuskomplex an der spanischen Mittelmeerküste für 1,2 Milliarden Euro zu erwerben. Auch in London versucht die Gruppe gegenwärtig mit einem großen Luxushotel Fuß zu fassen.

E-Commerce

Das dritte Geschäftsfeld der Wanda Group ist der E-Commerce, bei dem die Gruppe zu den wichtigsten Akteuren in China gehört.

Kultur, Tourismus und Sport

Water Park von Wanda in HefeiDas vierte Geschäftsfeld, Kultur, Tourismus & Sport ist dann für die Pläne bei Paris besonders interessant, denn die Wanda Group betreibt in China bereits mehrere Themenparks, weitere Unternehmen der Unterhaltungsindustrie sowie mehrere, darunter auch international agierende Kino-Ketten. Außerdem wurde Anfang dieses Jahres für 3,5 Milliarden Dollar die Mehrheit an Legendary Entertainment übernommen. Legendary Entertainment ist der Mutterkonzern von Legendary Pictures, dem Produktionsunternehmen hinter solchen Filmmarken wie Batman, Superman, Jurassic World, Godzilla und vielen mehr. Zudem hat es auch die erfolgreiche Film-Serie Hangover oder Filme wie Interstellar und viele andere Blockbuster produziert. In dieser Übernahme ebenfalls eingeschlossen ist der Comic-Verlag Legendary Comics.
Aktuell gibt es auch Gerüchte, dass die Wanda Group auch kurz vor einer Übernahme von Paramount stehen soll – was dann natürlich zu einer komplexen Situation bzgl. des geplanten Paramount-Parks in Kent führen könnte – und das eine Beteiligung am französischen Filmstudio von Luc Besson im Raum steht, über dessen Inhalte der neue Park bei Paris seinen französischen Einfluss bekommen könnte.

Themen-, Freizeitparks und ähnliche Projekte von Wanda

Wanda Freizeitpark Xishuangbanna mit 5 ThemenbereichenIm Bereich der Parks betreibt Wanda bereits einen Film-Park in Wuhan, der sich allerdings mehr auf verschiedene innovative Kino-Formate als auf klassische Attraktionen spezialisert und plant ähnliche Projekte in weiteren Städten. Andere Park-Projekte in China sind ein Indoor Themenpark in Qingdao, ein Indoor Water Park in Hefei, der weltweit größte Wasser-Themenpark in Nanchang, eine riesige Indoor-Ski-Welt in Harbin, klassische Themparks in Xishuangbanna und in Nanchang, einige davon schon in Betrieb, einige noch in der Bau- und Planungsphase.
Für weitere Projekte in Wuxi und Gunangzhou sagen Prognosen höhere Umsätze und Besucherzahlen als für die Disney-Parks in Hong Kong und Shanghai voraus.
Bereits heute ist die Wanda Group damit der größte Tourismus-Konzern Chinas.

Zwischenfazit

Wir können also schon einmal festhalten, dass die Wanda Gruppe kein Unternehmen ist, das zunächst nur eine große Idee hat und dann Investoren suchen muss, sie ist selbst in der Lage, ihre Pläne umzusetzen, sie hat die nötige Expertise in den relevanten Bereichen Tourismus allgemein, Themenparks, Immobilien und Hotellerie und verfügt durch den Kauf von Legendary Pictures auch über viele Inhalte, die sich gut für einen Themenpark eignen würden.

Wanda Group in Australien

Darüber hinaus kündigte die Wanda Group vor wenigen Wochen den Bau eines Freizeitparks an der Goldküste im australischen Bundesstaat Queensland an, aus dessen Bau sich interessante Synergie-Effekte für das Projekt bei Paris ergeben könnten, Attraktionen und sonstige Dinge müssten nur einmal für beide Projekte entwickelt werden etc.
Das Projekt in Australien steckt zwar auch noch in den Kinderschuhen, die entscheidenden Verhandlungen mit der australischen Regierung stehen noch aus, aber das Interesse von Wanda ist durchaus als realistisch einzuschätzen, immerhin ist Wanda auf dem australischen Markt auch schon in anderen Bereichen aktiv, u.a. gehört ihr bereits die größte Kino-Kette des Landes.

Das Wanda-Projekt EuropaCity bei Paris

Entwurf für den Wanda Themenpark in HefeiKommen wir nun also zurück zum Wanda-Projekt „EuropaCity“, das bei Paris entstehen soll. Heute gab die Gruppe offiziell bekannt, dass das Projekt realisiert werden soll – noch sind nicht viele Details bekannt.
Offiziell bestätigt wurde heute, dass das Projekt „Europa City“ gemeinsam mit der französischen Supermarktkette Auchan realisiert werden soll, wobei deren Tochterunternehmen Immochan den Bau des Projektes übernehmen wird.
Im Rahmen des Projektes sollen ein Themenpark, ein Wasserpark, ein Indoor-Ski-Park, mehrere Hotels, ein riesiges Einkaufszentrum sowie Theater und Kinos gebaut werden – also Einrichtungen aus allen Bereichen, in denen Wanda schon aktiv und erfolgreich ist.
Das Projekt soll nun in die konkrete Planungsphase eintreten und mit einem Baubeginn soll Ende 2018 Anfang 2019 zu rechnen sein, mit der Eröffnung des Mammutprojektes 2024.
Als Gesamtvolumen der Investition sind mindestens 3,3 Milliarden Euro im Gespräch, eine Größenordnung, die durchaus für eine ernsthafte Konkurrenz für das Disneyland Paris spricht.
Mit dem Projekt sollen nach der Eröffnung 14000 direkte neue Arbeitsplätze geschaffen werden, am Bau selbst sollen 20000 Menschen arbeiten, darüber hinaus ist ein großer Effekt für die Schaffung neuer Arbeitplätze bei Zulieferern und anderen Unternehmen zu erwarten – auch hier bewegt sich das Projekt in der Größenordnung des Disneyland Paris.
Die unten neu eingefügten Concept Arts [Update 28.2.] zeigen einen ersten Blick auf das Projekt.
Generell deuten die Concept Arts darauf hin, dass das Resort einerseits eine sehr moderne, urbane Komponente aufweisen soll, andererseits aber auch viele ländliche geprägte Bereich haben wird mit ausgedehnten Grünflächen und auch Entspannungszonen.
Generell deuten die Concept Arts darauf hin, dass das Resort einerseits eine sehr moderne, urbane Komponente aufweisen soll, andererseits aber auch viele ländliche geprägte Bereich haben wird mit ausgedehnten Grünflächen und auch Entspannungszonen.
Der Themenpark ist, entsprechend der neuen Gerüchte über die Übernahme von Paramount und der Beteiligung von Luc Besson, der noch am wenigsten ausgearbeitete Teil des Projektes und sein Anteil soll wahrscheinlich größer werden, als auf den ersten Konzepten und dem Präsentationsvideo zu sehen ist – was auch die nun deutlich längere Planungs- und Bauphase erklären soll, sowie die deutlich spätere Eröffnung.

Concept Arts zur EuropaCity

Präsentationsvideo zur EuropaCity der Wanda Group

Fazit zur Europa City

Concept Art des Wanda Thememparks in NanchangEs ist absolut unzweifelhaft, dass Wanda alles hat, was es braucht, um das Projekt umzusetzen, Expertise in allen notwendigen Geschäftsfeldern, Kapital und den Willen zur Expansion. Ein Ziel der Wanda Gruppe scheint es darüber hinaus zu sein, gerade den Parks der Walt Disney Company Konkurrenz zu machen, wie die Prognosen und Ankündigungen für Projekte in China, die als Konkurrenz zu den Disney-Resorts in Shanghai und Hong Kong gelten, deutlich machen – da würde es durchaus ins Bild passen, dass die Wanda Gruppe nun auch das aktuell wahrscheinlich wirtschaftlich schwächste und fragilste der Disney-Resorts angreifen möchte.
Für Disney könnte, wenn die Pläne konkret werden sollen, damit ein weiterer großer Konkurrent auf den Plan treten, nachdem u.a. schon durch den Paramount Park im englischen Kent größere Konkurrenz droht, dessen Bau im Herbst dieses Jahres beginnen soll und dessen Eröffnung für Ostern 2021 geplant ist.
Aber Konkurrenz muss nicht schlecht sein, ganz im Gegenteil – wir sollten uns vielmehr wünschen, dass diese Projekte realisiert werden, denn einerseits würde die Region um Paris insgesamt für Freizeitpark-Fans deutlich aufgewertet werden und eine direkte Konkurrenz für Disney in dieser Größenordnung müsste Disney dazu veranlassen, diesen Projekten mit eigenen Investitionsoffensiven zu begegnen.

Copyright der Bilder und des Videos bei Wanda Group http://www.wanda-group.com/ / EuropaCity http://www.europacity.com

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Scroll Up