Die günstigste Anreise ins Disneyland Paris finden

eingang-disneylandDu hast Deinen Urlaub im Disneyland Paris fest vor Augen, vielleicht sogar schon gebucht und suchst jetzt nach der günstigsten Anreise? Dann bist Du hier genau richtig! Denn wir stellen Dir einige Möglichkeiten vor, wie Du An- und Abreise ins Disneyland Paris kostengünstig gestalten kannst.

Flugzeug, Bahn und Bus

Die klassischen Fernverkehrsmittel Flugzeug und Eisenbahn haben seit einiger Zeit Konkurrenz bekommen: den Bus. In Deutschland und ganz Europa gibt es immer mehr Fernbusverbindungen, die eine interessante und vor allem kostengünstige Alternative zu Bahn und Flugzeug bieten.
Welche Variante für die Strecke zwischen Deinem Heimatort und dem Disneyland Paris die Günstigste ist, ist oft gar nicht so einfach herauszufinden.
Eine sehr gute Vergleichsmöglichkeit der verschiedenen Verkehrsmittel und die dafür anfallenden Kosten bietet übrigens GoEuro.de.

Der dein-dlrp.de Tipp
Sobald Du Dich für eine Reise ins Disneyland entschieden hast, beginne mit dem Preisvergleich für die Anreise, denn oftmals gibt es bei der Bahn vergünstigte Ticketkontingente für Reisen nach Paris. Aber auch bei Fluggesellschaften variieren die Preise, oft gibt es attraktive Frühbucherangebote. Ganz ähnlich verhält es sich bei Busunternehmen. Vergleichen lohnt sich auf jeden Fall!
Wenn Du zeitlich flexibel bist, lohnt es sich, nach Reiseterminen außerhalb der Ferienzeiten zu schauen. Auf die richtige Reisezeit kommt es also auch an, wenn es gilt, den besten Preis zu finden.

Das eigene Auto oder eine Mitfahrzentrale

Sehr komfortabel und natürlich mit abstand am Flexibelsten ist die Anreise mit dem eigenen Auto. Du kannst losfahren wann immer es Dir passt und hast auch beim Gepäck reichlich Spielraum. Daher ist für viele Besucher des Disneyland Paris der eigene PKW die beste Option. Allerdings heißt Komfort und Flexibilität nicht unbedingt, dass es sich auch im die günstigste Form der Anreise handelt. Denn oft wird vergessen, dass die Abnutzung, Wartung und laufende Kosten des Autos ja eigentlich auch berechnet werden müsste. Da kommt je nach Auto schnell ein Wert von 40 Cent pro Kilometer zusammen. Ganz schön viel für eine Person! Wenn Du mit vier oder fünf Personen unterwegs bist und die Kosten entsprechend aufteilen kannst, sieht das natürlich schon wieder besser aus.
Bedenke außerdem bei der Anreise mit dem eigenen Auto, dass zu den normalen Kosten für Benzin & Co auch noch die Maut hinzukommt. In Frankreich muss auf den meisten Autobahnen Maut gezahlt werden. Auf der Seite autoroutes.fr kannst Du Dir anzeigen lassen, wie hoch die Maut für Deinen Streckenabschnitt ausfällt.
Ist Dir dieser Betrag zu hoch, kannst Du auch auf die Route National ausweichen. Dabei handelt es sich um gut ausgebaute, zum Teil mehrspurige Fernstraßen, die mautfrei sind. Oft verlaufen sie in einigen Kilometern Abstand halbwegs parallel zu den Autobahnen, sodass der Umweg nicht allzu groß ist und die eingesparte Maut wieder wettmacht. Allerdings gilt hier ein verschärftes Tempolimit von 90 km/h bzw. 110 km/h bei vierspurigem Ausbau.

Du hast kein eigenes Auto zur Verfügung oder traust Dir nicht zu, die Strecke alleine zu fahren? Dann kannst Du auch in einer Mitfahrzentrale nach einem passenden Angebot suchen. Vielleicht findest Du dort ja Mitreisende, immerhin ist Paris kein so unattraktives Ziel, sodass es sicherlich immer den einen oder anderen Interessenten für die Strecke gibt und auch ein Halt im Disneyland möglich ist. Sollte nur die Innenstadt angesteuert werden, ist das auch kein wirkliches Problem, denn dank der RER, so etwas wie eine S-Bahn, gelangst Du von fast überall in Paris in weniger als einer Stunde Fahrzeit mit der RER ins Disneyland Paris. Hier findest Du alle wichtigen Informationen dazu.

Für Individualisten

Ist Dir das alles immer noch zu teuer? Dann wird es langsam schwierig, außer Du hast ganz viel Zeit und ein Fahrrad, das gut in Schuss ist. Denn natürlich kannst Du Deinen Trip ins Disneyland Paris auch zu einem außergewöhnlichen Erlebnis machen, das schon mit der Anreise beginnt. Dazu musst Du allerdings wissen, dass das Radwegenetz in Frankreich bei Weitem nicht so gut ausgebaut ist wie in Deutschland und Du streckenweise direkt auf Bundesstraßen oder Landstraßen radeln musst, was mit Gepäck auf dem Rad und der Fahrweise einiger französischer Autofahrer nicht unbedingt ein Vergnügen ist. Diese Variante solltest Du Dir daher gut überlegen.
Eine weitere Möglichkeit wäre es noch, zu trampen. Aber das ist nicht jedermanns Sache und auch nicht unbedingt zu empfehlen, vor allem wenn Du in diesem Bereich nicht bereits über eine gewisse Erfahrung verfügst.

Weitere Tipps und Informationen zum Thema „Anreise ins Disneyland“ findest Du übrigens hier.

Kommentar zu „Die günstigste Anreise ins Disneyland Paris finden“

  1. DHoffmann sagt:

    Mit dem Fahrrad ins Disneyland, das wäre doch wirklich cool für mich als Fahrradfreund. Aber 1000 km sind nicht gerade eine alltägliche Fahrradstecke für mich;) Ich wohne in Schleswig-Holstein, aus unserem Dorf ist eine Familie mit dem PKW gefahren und haben angeblich für die Fahrt alleine 500€ ausgeben müssen.
    Die Fahrt von 1000 km dauert sicherlich auch sehr lange, weshalb ich das Flugzeug ab Hamburg vorziehen würde. Man ist zwar auch mehrere Stunden unterwegs, allerdings dauert der Flug nur 1,5 Stunden und wenn man dann im Disneyland ist, kann man entweder noch ein bisschen was unternehmen oder einen Einkaufsbummel im Val d’Europe oder Disney Village unternehmen, um den Tag noch zu nutzen.

Kommentare sind geschlossen.

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.