Kreativität kennt keine Grenzen

Das Handwerkszeug eines Disney Imagineers erlernen

| CoronaDisney ParksImagineering

Mickey Mouse als Zauberlehrling: Logo des Onlinekurses Imaginnering in a Box

Stell Dir vor, Du möchtet ein Disney-Imagineer werden. Wo und wie kannst Du deinen Traum verwirklichen? Josh Gorin, Creative Development Executive von Walt Disney Imagineering, gibt in seinem Online-Kurs einen Einblick in seine Kreative Arbeit. In mehreren Schritten wird in dem kostenlosen Online-Kurs „Imagineering in a Box” die Herangehensweise für angehende Imagineers erklärt.

Hat nicht jeder Disney-Fan schon einmal davon geträumt bei Walt Disney Imagineering (WDI) seine eigenen Projekte zu kreieren? Die nächsten Fragen lassen nicht lange auf sich warten: Wie machen die das eigentlich? Wie kann man das lernen? Neben entsprechendem Fachwissen in verschiedenen Disziplinen ist eins jedoch ganz wichtig: Das was Du tust, muss immer zu der Story des Projekts passen.

“Imagineering in a Box” Online-Programm

Das kostenlose online Programm „Imagineering in a Box“ wurde in Kooperation mit der Khan Academy und Pixar entworfen und wird von Imagineer Josh Gorin präsentiert. Die Online-Serie besteht auf interaktiven Lerneinheiten zu den Themen Parkdesign und Projektentwicklung. Die Videos ermöglichen einen Blick hinter die Kulissen und sind öffentlich für jeden Disney-Fan zugänglich.

Zu sehen gibt es 32 Videos von verschiedenen Imagineers, echte Fallstudien aus der Praxis und jede Menge interaktive Möglichkeiten. Damit können eigene Ideen und Träume für einen eigenen Freizeitpark entwickelt werden.

Die Seminar-Seite in englischer Sprache besteht aus drei Lerneinheiten, die unterschiedliche Schwerpunkte und Imagineering-Disziplinen haben. Nach der Einführung folgt das erste Kapitel „Creating Worlds“, gefolgt von „Designing Attraction“ und zum Schluss „Bringing Characters to life“. Für jedes Kapitel sollten ca. zwei Stunden Zeit eingeplant werden. Nach jedem Video werden Aufgaben gestellt, die Du als Home-Imagineer lösen darfst – eine echt spannende Herangehensweise und außerdem sehr unterhaltsam.

Aber warum Imagineering in a Box?

Warum soll ich denn eine Box designen? Als Design-Neuling hört sich das vielleicht komisch an, aber es macht durchaus Sinn. Im Design-Bereich gibt es eine gängige Methode um Ideen auf den Punkt oder das Design zu bringen. Stell Dir vor, Du hältst eine Cornflakes-Schachtel in der Hand und musst das beste Produkt der Welt entwerfen. Deine Aufgabe ist, das Verkaufsargument Deines neuen Produkts mit einfach verständlichen Worten auf die Schachtel zu schreiben, mehr Platz steht dir nicht zur Verfügung. Mit dieser Übung wirst Du gezwungen, Deine Werbebotschaft simpel und sehr komprimiert zu formulieren.

Bei Imagineering in a Box wird das gleiche Ziel verfolgt, allerdings ist es hier die Story, die auf der Box formuliert werden muss. Ein gutes Beispiel ist hier vielleicht das Toy Story Playland, was zuerst in den Walt Disney Studios Paris entstand. Hier hieß die Story: Andy hat im Garten mit seinen Lieblingsspielsachen gespielt und sie wurden dort liegenlassen. Außerdem entschied man sich dazu, dass der Besucher die gesamte Geschichte aus dem Blickwinkel der Spielzeuge erleben sollte, was sich teilweise als echte Herausforderung herausstellte.

Disney Imagineering als gute Beschäftigung, auch für die Zukunft

Gerade in der Situation, in der viele Familien ihre Zeit hauptsächlich zuhause verbringen, hatte Josh Gorin die Idee, dieses Online-Programm möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen. Denn in seiner Kindheit und während der Zeit als er heranwuchs hat er sich oft selbst gefragt: „Wie haben die das nur gemacht“? Seinerzeit schaute er viele TV Specials zum Thema, die einen Einblick in die Arbeit der Imagineers gaben und stellte dann fest, dass dies eine echter „Job“ ist. Es inspirierte ihn später in der Schule sowie im Studium und führte ihn zu seiner jetzigen Aufgabe.

Heute ist er glücklich, dass er sein Wissen mit anderen Interessierten jeden Alters teilen kann. Wissenschaft, Technologie, Ingenieurwesen und Mathematik werden mit Kreativität und Design kombinieret, um außergewöhnliche Unterhaltungsmöglichkeiten für Millionen von Menschen zu machen. Vielleicht ist diese Seite aber auch eine Möglichkeit, um zukünftigen Imagineers den Start für ihre Zukunft zu ebnen.

Also, wenn Du jetzt Deine eigene Disney Storys formulieren möchtest, halte eine Cornflakes-Schachtel bereit und erschaffe Deine eigenen Disney-Imagineering-Abenteuer. Wir freuen uns jetzt schon auf Deine Entwürfe und vielleicht dürfen wir Deine neuste Attraktion eines Tages ausprobieren!?

Inhalte und Lektionen des original Online-Kurses

Einführung

Ersteinmal geht es natürlich darum, einen Überblick über den Kurs zu bekommen und zu erfahren, was in den einzelnen Lernabschnitten geboten wird. (Hier gibt es einen ersten Eindruck über den Onlinekurs Imagineering in a Box.)

Lerneinheit: Welten erschaffen (Creating worlds)

Erschaffe Deine eigene Welt! Diese Lerneinheit richtet sich an eine zentrale Fragestellung: Wo möchtest Du hingehen? In diesem Kapitel wird in die experimentelle Art und Weise des „Storytellings“ eingeführt und was der Unterschied zwischen einem Freizeit- und einem Themenpark ist.

Du wirst lernen, wie die Story einen großen Einfluss auf die Thematisierung und die Entscheidungen im Designprozess haben sowie der Einfluss auf die Sinne. Nach der Lerneinheit wirst Du ein Thema und ein eigenes Land erstellen, dass mithilfe von Moodboards und einer Karte festgehalten wird. Moodboards halten Stimmungen und Farben optisch fest, die man mit dem Thema bestmöglich assoziieren kann.

Lerneinheit: Attraktionen entwerfen (Designing attractions)

Entwirf Deine eigene Attraktionen. Dieses Kapitel richtet sich an die Frage: Was möchtest Du in Deinem thematisierten Land erleben? Es werden verschiedene Attraktionen für Dein Land vorgestellt, die einen Fokus auf Darkrides haben. Es wird im Schwerpunkt aufgezeigt wie wichtig die Beziehung zwischen Thema und Storytelling bei einer Attraktion ist.

Entlang des Walt Disney Imagineering Entwicklungsprozesses wird Dein eigener Darkride entstehen. Dabei werden sowohl technische Überlegungen in Listen, als auch designorientierte Prozesse wie z.B. Design-Modelle berücksichtigt, um alle Aspekte einer Attraktion zu beleuchten. Das Ergebnis wird ein digitales und physisches Layout der Attraktion sein.

Lerneinheit: Charaktere zum Leben erwecken (Bringing characters to life)

In der letzten Übung wird Dein eigener Charakter entworfen. Hier wirst Du mit der Frage konfrontiert: Wen würdest Du in dem entworfenen Land gerne treffen? Dieses Kapitel zeigt die verschiedenen Wege die Walt Disney Imagineering nutzt, um Charaktere zum Leben zu erwecken. Außerdem wird erläutert wie die Entwicklung von Animatronics in Bezug auf Kostümdesign, Charaktereigenschaften und Interaktion erfolgen kann.

Hinweis: Alle Inhalte der Videos sind in englischer Sprache.

Buch-Tipp: Walt Disney Imagineering

Wer noch tiefer in das Thema Imagineering einsteigen möchte, der sollte sich folgende Bücher mal genauer anschauen (nur auf Englisch erhältlich):

Diese beiden Titel sind ein Muss für jeden Disney Parks Fan, der sehen möchte, wie die Imagineers vorgehen. Dazu gibt es zahlreiche Fotos und Konzeptzeichnungen – stundenlanges Schmökern ist garantiert!

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Scroll Up