Aulani – ein Disney Resort und Spa

Schrift auf Bild von Aulani´s Hotelanlage mit Blick auf das MeerTürkisblaues Meer, weißer Sandstrand, Palmen wohin das Auge sieht – klingt traumhaft? Ist es auch! Doch was macht diese Vorstellung noch besser? Richtig, eine große Portion an Disneymagie. Genau das findet man auf der hawaiianischen Insel O´ahu, denn dort befindet sich Aulani – ein Disney Resort und Spa. Findet gemeinsam mit uns heraus, was dieses traumhafte Urlaubsziel so besonders macht!

Aulani, a Disney Resort & Spa, Ko Olina, Hawai‘i

der dein-dlrp.de Button in der Aulani HotellobbyAm 29. August 2011 eröffnete Aulani. Es ist somit das jüngste der Disney Hotels, die nicht an einem Disney Park angrenzen. Dazu zählen noch Vero Beach in Florida und Hilton Head in South Carolina.
Der Name Aulani bedeutet übersetzt „Bote/Überbringer eines Anführers“ und das Resort liegt in dem Örtchen Ko Olina, was soviel bedeutet wie „Ort der Freude“. Zum Flughafen Honolulu benötigt man ca. 30 Minuten, nach Waikiki Beach ca. 30-45 Minuten und zu den beliebten Plätzen am North Shore ca. 20 Minuten.

Interessante Daten und Fakten

Die 351 Hotelzimmer, 16 Suiten, 481 Zwei-Bett-Schlafzimmer Disney Vacation Club (kurz DVC) Villen und 21 Grand Villen verteilen sich auf zwei Tower, den Ewa Tower und Waianae Tower. Dabei gibt es Zimmer mit Meerblick, Teil-Meerblick, Pool- und Gartenblick, Insel- und Gartenblick und Standard-Ausblick.

Joe Rohde, Executive Designer und Vice President, Creative des Walt Disney Imagineering, war auch Teil der Entstehung von Aulani. Da er selbst auf Hawaii aufgewachsen ist, ist er mit der Kultur und den Traditionen bestens vertraut. Zu seinen vorherigen Projekten gehörten zum Beispiel das Animal Kingdom oder auch „Pandora – die Welt von Avatar“.

traditionelles Kanu welches in der Lobby ausgestellt wirdAulani hat eine der größten Kunstkollektionen weltweit. Hier findet Ihr vor allem hawaiianische Kunstgegenstände, an denen auch über 60 lokale Künstler beteiligt waren. Kanus haben eine lange Tradition auf Hawaii. Ohne diese würde es diese tolle Kultur eigentlich gar nicht geben. Daher findet man die Form von Kanus nicht nur seitlich an den Towern, sondern auch die Maka`ala Lobby wurde dieser Form angepasst.

Traditionelle Wandbemalung und die Kanuform findet man gleich beim Betreten der Lobby
Ein weiteres Highlight der Lobby ist die über 60m lange Wandmalerei, die der hawaiianischen Geschichte gewidmet ist. Wenn Ihr genau hinschaut, erkennt Ihr dort vielerlei Geschichten und Bedeutungen.
Am auffälligsten ist wohl, dass sich die rechte Seite vom Lobbyeingang betrachtet mit dem maskulinen Geschlecht, die linke Seite sich mit dem femininen Geschlecht befasst. Durch diese Aufteilung findet Ihr auch vor allem weibliche Kunstwerke im Ewa Tower und männliche Kunstwerke im Waianae Tower. Auch dies hat eine lange Tradition auf Hawaii.

Kompass in der Hotellobby der aus verschiedenen Materialien bestehtKompass in der Hotellobby der aus verschiedenen Materialien besteht[/caption]Wenn wir schon in der Maka`ala Lobby sind, dann lohnt es sich hier nicht nur nach oben, sondern auch auf den Fußboden zu schauen. Hier wurde ein Kompass verewigt, den man auf dem ersten Blick gar nicht als solchen wahrnimmt. Er zeigt nicht wie üblich nach Norden, Osten, Süden und Westen, sondern zeigt die Richtung zum Meer, den Bergen, der femininen und der maskulinen Seite des Hotels. Auch bei der Wahl der Materialien für den Kompass, legte man Wert auf die Tradition. So wurde hier neben Koralle für die Meerseite ein feiner Lavastein für die feminine und ein grober Lavastein für die maskuline Seite gewählt.

Natürlich gibt es noch jede Menge weitere interessante Details über das Resort zu erzählen, aber das würde glaube ich den Artikel sprengen. Den ein oder anderen „Ahhh-Moment“ werde ich natürlich in den weiteren Verlauf mit einfließen lassen.

Ein wichtiger Tipp, den ich von der Public Relations Managerin Noriko Harimoto bei einer Hotel Tour erhalten habe, möchte ich Euch aber auf jeden Fall weitergeben. Sprecht vor Ort mit den Cast Membern! Sie können Euch sooo viel über das Resort erzählen und haben jede Menge an tollen Geschichten parat, die Euch begeistern werden. Ihr werdet es nicht bereuen!

Euer Urlaub in Aulani

Okay, Ihr habt Euch also entschieden einen Urlaub auf Hawaii zu machen und möchtet dabei in Aulani wohnen? Super! Doch wo fängt man am besten an zu planen? Hier meine Tipps:

Flüge

Ich habe Hawaii bis jetzt auf zwei verschiedene Arten und Weisen besucht.

Wir sind zum Beispiel von Deutschland nach Los Angeles geflogen und haben dort zuerst für einige Tage das Disneyland Kalifornien besucht, bevor wir uns auf den Weg nach Hawaii gemacht haben. Von Deutschland fliegt man ungefähr zehn Stunden nach Los Angeles und von Los Angeles sind es noch einmal ca. sechs Stunden nach Honolulu. Kostenpunkt pro Person lag hier im Dezember (und damit in der Hochsaison) für zwei separat gebuchte Flüge bei knapp 1500€.

Wir sind aber auch schon von Deutschland mit Zwischenstopp in London und Los Angeles nach Honolulu geflogen. Die Gesamtreisezeit betrug hier knappe 26 Stunden. Der Preis lag hierbei im Mai (eine der günstigsten Zeiten zu reisen) bei 750€ pro Person.

Welche Variante bevorzuge ich nun?

Die zweite Variante mit 26 Stunden Reisezeit hört sich vielleicht schrecklich an, ich empfand es aber letztendlich als gar nicht so schlimm. Nach einem zehnstündigen Flug ist man sowieso schon gerädert, da kommt es auf einen weiteren sechsstündigen Flug auch nicht mehr wirklich an. Zudem hatte mein Freund dieses Mal auf dem Rückweg weniger Probleme mit dem Jet-Leg, da er durch die verschiedenen Zeitunterschiede und lange Reisezeit das Zeitgefühl irgendwie verloren hatte. Außerdem ist die Preisersparnis natürlich ein großer Pluspunkt. Ich würde mich jederzeit wieder für diese Variante entscheiden.

Wer gerne ein paar Tage in Kalifornien verbringen möchte und Disneyland auf seiner Disney-Bucket-List hat, kann dies natürlich wunderbar verbinden. Auch ein Abstecher nach Las Vegas war so für uns möglich.

Aulani buchen

Wer schon einmal die Aulani Homepage besucht hat und sich die Angebote angeschaut hat, weiß, dass Aulani ein kleines Vermögen kostet.
Viele Urlauber suchen sich daher für den ersten Teil Ihres Urlaubes eine Unterkunft in Waikiki, North Shore und anderen Traumzielen auf Oahu, bevor es dann nach Aulani geht. Von dort aus lassen sich dann viele Highlights der Insel erkunden, wie zum Beispiel die Dole Plantage, Kualoa Ranch, Swap Meet, Pearl Harbor, Polynesian Cultural Center und vieles, vieles mehr!

Laut PR Managerin ist ein Aufenthalt von vier bis fünf Tagen in Aulani die perfekte Dauer um das Angebot dort getestet und mitgemacht zu haben und anschließend erholt nach Hause reisen zu können.
Auf der Homepage gibt es oft ein Angebot mit X-% Rabatt bei einem Aufenthalt von fünf Nächten oder fünf Nächte für den Preis von vier. Doch selbst dann kostet eine Nacht im Standard Zimmer oft noch knappe 500$.

Etwas günstiger kommt man hingegen mit der Mietung von DVC-Punkten. Wie das genau geht und was das eigentlich ist, erklären wir hier. Hier fängt eine Nacht bei ca. 300$ an. Solltet Ihr Euch für diese Option entscheiden (so wie wir es getan haben), solltet Ihr Eure Reservierung 11 bis 7 Monate im Voraus vornehmen. Aulani besitzt nur eine sehr kleine Anzahl an DVC-Standardzimmern, die sehr schnell ausgebucht sind, und somit bleiben oft nur die teureren Villen übrig.

Wir haben übrigens unseren kompletten Aufenthalt nur im Hotel verbracht. Ich bin der Meinung, dadurch das der Preis für das Hotel doch relativ hoch ist, möchte ich auch das Angebot vor Ort nutzen. Andere Ausflugsziele haben wir vor oder nach unserem Aulani-Aufenthalt genossen. Natürlich ist dies jedem selbst überlassen und ich lese oft von Familien, die z.B. mit einem Mietwagen für ein oder zwei Tage das Resort verlassen, um etwas auf der Insel zu unternehmen.

Vorbereitungen

Ihr habt also nun die Flüge gebucht und eine Reservierung für Aulani habt Ihr auch? Super!
Das Gute ist, so viel Vorplanung wie zum Beispiel Walt Disney World benötigt Ihr hier nicht!

Restaurants und Dining

In Aulani gibt es ein A la Carte-Restaurant – das „Ama Ama“, ein Buffet Restaurant – das „Makahiki“, ein Quick Service Restaurant – das „Ulu Café“, eine Bar – den „Olelo Room“, die „Wailana Poolbar“, eine Poolside Lounge, einen Snack Stop, einen Shaved Ice Stand und einen Strandkiosk.

Das Gute: Ihr könnt nur zwei dieser Locations reservieren!

Makahiki

Das Makahiki Buffet Restaurant, welches Ihr reservieren könnt, bietet jeden morgen und an ausgewählten Abenden Charaktermeals an. Neben Mickey, Minnie und Co. trefft Ihr hier auf zwei der drei eigens für Aulani erschaffenen Charaktere. Na, wisst Ihr wen ich meine? Es sind Aunty (also die Tante) und Uncle (der Onkel). Aunty ist beim Charakterfrühstück anzutreffen, während Uncle beim Charakterdinner vorbeischaut.
Die beiden haben im Resort übrigens noch weitere Aufgaben – mehr dazu später.
Aunty und Uncle unterhalten Euch während des Essens mit einer musikalischen Geschichte und die kleinen Gäste dürfen hier und da bei kleineren Spielchen mitmachen. Währenddessen besuchen Euch die Disneycharaktere am Tisch und es gibt natürlich jede Menge Leckereien vom Buffet.

AMA AMA

AMA AMA Restaurant mit seinen drei verschiedenen TerrassenDas zweite Restaurant, welches Ihr reservieren könnt, ist das AMA AMA. Hier könnt ihr frühs, mittags und auch abends mit einem wunderschönen Ausblick auf das Meer essen. Die Speisekarte ist ein Twist aus lokalen und amerikanischen Gerichten.
Übrigens: Wenn Ihr Euch einmal das AMA AMA Restaurant von der Feuerstelle oder dem Strand aus anschaut, stellt Ihr vielleicht fest, dass die Gebäude bzw. Terrassen unterschiedlich aussehen.
Das liegt daran, dass Uncle zuerst die linke Terrasse erbaut hatte. Als das Restaurant dann aus allen Nähten geplatzt ist, baute der Uncle weitere Terrassen an, welche aber auch nicht ausreichten und somit musste irgendwann noch eine vierte Terrasse angebaut werden. Ich bin immer wieder begeistert, welche Details und Geschichten Disney überall versteckt!

Ulu Café

Menü des Ulu Cafés Das Ulu Café bietet Euch Frühstück, Mittag- und Abendessen im Quick Service-Stil an und hat kleinere Snacks für zwischendurch. Hier bekommt Ihr auch den heißgeliebten Dole Whip. Noriko, die PR Managerin, hat mir übrigens empfohlen, unbedingt die Poke Bowls von hier zu probieren. Leider konnte ich das nicht mehr tun, aber es steht auf meiner To-Do-Liste.

Olelo Room

Ihr solltet auch unbedingt einmal im Olelo Room vorbei schauen. Hier findet Ihr neben leckeren Drinks und Snacks über 150 Boxen mit Holzschnitzereien und dem hawaiianischen Wort des Inhaltes. „Olelo“ bedeutet übersetzt nämlich „Wort“ und jeder Kellner dort spricht fließend Hawaiianisch. Es ist also der perfekte Ort, um Eure Sprachkenntnisse aufzufrischen.

Aktivitäten

Es gibt sehr viele kostenfreie, aber auch kostenpflichtige Aktivitäten, die Aulani anbietet.
Zu den kostenfreien Aktivitäten zählen zum Beispiel:

  • Pool Party´s mit den Disney Charakteren
  • Aunty´s Beach House
  • Charakter Experiences
  • Ka Maka Grotto
  • Keiki Cove Splash Zone
  • Live Entertainment
  • Menehune Adventure Trail
  • Mo´olelo Firepit Storytelling
  • Maka´ika´i – The Art and Culture und the Nature and Wildlive of Aulani Resort
  • Pua Hana Room
  • Pool Anlagen
  • Ohana Disney Movie Nights
  • Ukulele Unterricht

Zu den kostenpflichtigen Aktivitäten zählen:

  • Imi Loa Nāa Hōkū (Explore the Stars)
  • Laniwai, a Disney Spa
  • Golf
  • KA WA‘A – A Lū‘au at Aulani
  • Kāpala Ki’i – T-Shirts selbst bestempeln
  • Make your own Disney Ears
  • Painted Sky – Hi Style Studio
  • Painting with Light
  • Poolsight Cabanas
  • Pulu Bar Mixology Station
  • Rainbow Reef
  • Sailing Canoe Experience
  • Sunrise Yoga am Strand
  • Underwater Explorers

Viele Aktivitäten können erst vor Ort reserviert werden und werden auch nicht täglich angeboten. Es lohnt sich daher schon vorher einmal online den Aktivitätenkalender durchzuschauen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wann was in etwa stattfindet.

zwei Cast Member die einen Handgriff der Ukulele erklärenIch habe zum Beispiel an der Ukulele-Schnupperstunde teilgenommen und wir sind morgens zum Pua Hana Room gegangen, um für nachmittags einen Platz zu bekommen. Die Schnupperstunde hat total viel Spaß gemacht und ich habe für mich herausfinden können, dass die Ukulele nicht mein Instrument ist. Dennoch würde ich sofort ein zweites Mal daran teilnehmen, alleine weil die Cast Member dort mit so viel Leidenschaft bei der Sache waren, dass ich aus dem Lächeln nicht mehr herauskam.

Möchtet Ihr aber zum Beispiel das Luau besuchen, so solltet Ihr das so früh wie möglich reservieren, da hier die Plätze ziemlich schnell ausgebucht sein können. Habt Ihr das Glück in einem Zimmer mit Gartenblick zu wohnen, könnt Ihr vielleicht sogar das Luau mit Mickey und Minnie von dort beobachten. Natürlich gibt es dann die leckeren hawaiianischen Gerichte nicht dazu, aber ein Hawaiibesuch ohne Luau ist kein richtiger Hawaiibesuch!

Eines der vielen Highlights sind die täglichen Meet & Greets mit den Disney Charakteren. Dazu müsst Ihr in der Früh die Charakterhotline vom Zimmertelefon anrufen und Euch wird gesagt welchen Charakter Ihr um wie viel Uhr wo antreffen könnt. So könnt Ihr zum Beispiel Moana, Duffy, Mickey, Goofy, Stitch, ShellieMay, Daisy und ganz viele weitere Disneycharaktere treffen, die gerade in Aulani Ihren wohlverdienten Urlaub verbringen. Das ist übrigens eine weitere Geschichte hinter Aulani. Es ist der Ort an dem die Disney Charaktere zum Entspannen, Surfen, Planschen im Pool und eben all dem, was wir auch im Urlaub machen, kommen. Kein Wunder also, dass Mickey jetzt besonders lässig ist – bei so viel Aloha!

Moana und Uncle erzählen eine Geschichte am LagerfeuerBei der großen Auswahl an Aktivitäten ist für Groß und Klein immer etwas geboten! Sei es eine Runde auf dem Lazy River zu drehen, im Rainbow Reef mit über 1000 Fischen zu schwimmen, gemeinsam beim Lagerfeuer zu sitzen und dem Uncle und Moana zuzuhören, wenn sie tolle Geschichten erzählen, ein romantisches Abendessen beim Sonnenuntergang im AMA AMA zu genießen oder als kleine Prinzessin ein Moana-Make Over zu bekommen. Hier wird alles mit einem Funken Disneymagie gemacht.

Natürlich gibt es auch hier zwei tolle Shops mit zum Teil exclusiven Disney Merchandise, der Euch an diesen einzigartigen Urlaub erinnert. Ihr solltet also auf jeden Fall genug Platz im Koffer lassen, um genug Souvenirs mit nach Hause bringen zu können.

Was müsst Ihr sonst noch wissen?

Menehune als Holzschnitzerei in der LobbyNun, vielleicht erinnert Ihr Euch noch, dass ich vorhin gesagt habe, das Aulani drei eigene Charaktere hat. Zwei davon sind Uncle und Aunty, doch wer ist eigentlich der dritte Charakter?
Es sind Menehune – die legendären kleinen Leute von Hawaii!
Gerade die kleinen Gäste werden diese wahrscheinlich öfters finden, denn häufig versteckt sich Menehune auf Augenhöhe der Kinder.
Ein versteckter Ort, der mich wirklich zum Schmunzeln gebracht hat, ist ein ganz normaler Schrank in der Lobby. Dieser Schrank steht nur so da und als Erwachsener geht man in der Regel einfach daran vorbei. Wenn man aber nun auf „Kindergröße“ schrumpft und neugierig in das Schlüsselloch sieht, entdeckt man die kleine Welt von Menehune dort versteckt und kommt gar nicht mehr aus dem Staunen heraus.
Man findet Menehune versteckt auf Regalen, im Blumenbeet und vielen anderen Orten. Ich liebe diese kleinen Details – ähnlich wie die Hidden Mickey´s an der Wandtapete im Hotelflur!

Mein Fazit

Hawaii ist eine absolut traumhafte Insel, in die ich mich mittlerweile verliebt habe, und bei jeder erdenklichen Möglichkeit werde ich meinen Urlaub dort verbringen!
Aulani ist sozusagen das Sahnehäubchen für diesen Traum. Auch wenn ich auf der Insel bin, zieht es mich als Disneyverrückte immer wieder zurück dort hin und sei es nur um den Shop zu plündern, einen Dole Whip zu essen oder um die Atmosphäre aufzusaugen.
Da eine Übernachtung dort leider doch etwas tiefer ins Geld geht (und Hawaii allgemein recht teuer ist), sollte man jede Minute ausnutzen, die man in diesem wunderschönen Resort verbringen kann. Ihr könnt hier einzigartige Erinnerungen schaffen, die ein Leben lang halten werden! Plant aber auch genug Zeit ein um den Rest der Insel zu erkunden. Von absolut leckeren und unwiderstehlichen Shrimp Trucks, zum Schwimmen mit Schildkröten (bitte nicht anfassen!) über Strände aus dem Bilderbuch – das alles ist Hawaii und man sollte das nicht verpasst haben!

Und weil man nie zu viel träumen kann, habe ich Euch zu guter letzt noch eine kleine Galerie mit ein paar weiteren Bildern zusammengestellt. Ich hoffe Ihr habt einen kleinen Einblick in dieses wunderschöne Hotel bekommen können.

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.