Tokyo Disney Resort App

schwa012 Hat den Namen Disney schonmal gehört
Hallo zusammen,

wir waren Ende Februar 2020 im Tokyo Disneyland und Tokyo DisneySea und haben die Vorzüge der Resort App kennengelernt. Laut Crowd-Kalender waren wir an roten (=sehr vollen) Tagen da. Die App ist beim Buchen von Fastpässen absolut empfehlenswert: Zum einen gehen die Fastpässe extrem schnell weg (Soaring in Minuten) und die Japaner buchen alle(!) nach Betreten des Parks sofort mit der App. Zum anderen spart man sich Laufwege.
Leider gibt es sie nur im japanischen Appstore und auf Japanisch. Wir haben sie am Ende erfolgreich genutzt - aber da das etwas kompliziert war, wollte ich hier meine Tipps dazu teilen.

Insgesamt hat man 3 Hürden zu meistern:
(1) Die App ist nur im japanischen Playstore erhältlich:
Man kann das Land seines Playstore-Account 1x jährlich ändern - wenn man das macht, ist man ein Jahr 'japanisch'. Deswegen habe ich mir die App als APK-Version runtergeladen (Google: Disney Tokyo Apk) und installiert. Dafür muss man ggf. die Sicherheitseinstellungen ändern, weil das eine "unsichere" Quelle ist.
(2) Bei der Einrichtung muss man sich in Japan befinden:
Hier muss man eine japanische IP-Adresse habe (z.B. per VPN); ich habe auch den GPS-Standort nach Japan gelegt (um sicher zu sein). Am einfachsten ist das natürlich, wenn man wirklich in Japan ist (da habe ich es am Ende gemacht).
(3) Man braucht einen japanischen Disney-Account:
Den Account habe ich mir in der App eingerichtet. Die App ist japanisch, deswegen habe ich ein zweites Handy mit Google Translator genutzt, um den Bildschirm halbwegs zu übersetzen. Außerdem braucht man einen (oder seinen) Namen (in japanischen Schriftzeichen). Zusätzlich braucht man eine japanische Adresse (in japanischen Schriftzeichen) und eine japanische Telefonnummer. Bei der E-Mail-Adresse bin ich mit einer .de-Endung rausgeflogen, deswegen habe ich eine Adresse mit .com verwendet (hier geht eine Bestätigungsmail hin). Alles was einen als 'Nicht-Japaner' identifiziert, wird wohl genutzt, um einen auszuschließen.
In der App haben wir dann alles mit 'Translator auf zweitem Handy' übersetzt, wobei man schnell reinkommt (und das FP+ Symbol erkennbar ist).

Für Fastpässe muss man seine Eintrittskarten in die App einscannen (der Name wurde nicht abgeglichen), man muss die Eintrittskarte am Parkeingang gescannt haben und man muss GPS-technisch im Park sein (hier hatte ich teilw. Probleme, weil mein Handy hin und wieder außerhalb geortet wurde, obwohl wir im Park waren). Außerdem gibts im Park kein WLAN, d.h. man braucht eine Datenverbindung.

So haben wir es geschafft - ich hoffe, die Hinweise helfen weiter.
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Danke!
Dass die App etwas kompliziert zu handhaben sein soll, habe ich schon mal gehört. Dass sie sich überhaupt nicht auf eine andere Sprache umstellen lässt, ist schon krass. Zumindest Englisch würde ich eigentlich erwarten.
 
schwa012 Hat den Namen Disney schonmal gehört
Die App ist wirklich nur für die Japaner - ich hatte alles mit einer .de-E-Mail-Adresse angelegt; da kam aber die Bestätigungsmail nie an. Bei einer .com-Adresse klappte es dann problemlos.

Es liegt wohl (leider) nicht daran, dass die englische Version noch dauert...
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben