Juni/Juli Trip mit Folgen

Krausetja Stammgast in den Parks
Hallo Disney Gemeinde . Vorab ich habe überlegt ob ich hier meinen kurzen Bericht schreiben soll oder lieber nicht.
Ich habe mich doch dafür entschieden und warne vor. Mein Bericht ist Alles andere als positiv.
Voller Vorfreude sind wir letzte Woche Sonntag in unseren 7 Tage Sommerurlaub gestartet. Und wie immer ging es ins Cheyenne.
Eingecheckt und dann direkt in den Park. Dieser war erwartungsgemäß sehr sehr voll. Aber wirklich überall. Damit konnten wir leben. Ist man ja schon gewohnt.
Erschreckend war dann wirklich dass Corona in Frankreich nicht mehr existiert. Zumindest nicht im Park. Alle sinnvollen Trennwände waren abgebaut. Die Attraktionen wurden mit Vollauslastung gefahren. Jeder zweite Desi Ständer war leer. Aber das war hier ja auch schon oft Thema. Abend ins Hotel. Koffer auspacken. Ab ins Chuck Waggon und lecker essen. Dachten wir.... bis wir dann das verschimmelte Obst im Buffet gefunden haben. So was darf nicht passieren. Okay.... Schwamm drüber.... morgen ist ein neuer Tag. .
Besser wurde es aber nicht. Viele Attraktionen hatten immer wieder technische Probleme. 3x ist es uns passiert , dass wir mehr als ne halbe Stunde anstanden... dann kamen die Probleme... und man sollte später wieder kommen. Habe dann die guten CM nach den früher üblichen...nenne sie mal Bescheinigung.... gefragt die dann zu einem schnelleren Zutritt berechtigten. Gab es nicht. Freunde von uns haben sie aber bekommen...
Zum Thema Sauberkeit im Cheyenne. Wir wussten ja das man das nicht mit Deutschland vergleichen kann, aber diesesmal war es erschreckend. Schimmel in der Wann. Siehe Bilder. Beim Duschen kam dann auch noch das Geschreibsel vom Vorgänger am Spiegel zum Vorschein.

Gestern dann zurück..... und Jackpot.... 2 von 3 haben nun Corona. Nummer 3 fing gerade auch mit Halsschmerzen an.

Alles in Allem ein enttäuschender Urlaub. Oktober werden wir stornieren und hoffen dass der 30 Jahre Hype, welche meiner Meinung nach komplett überbewertet ist, dann nächstes Jahr vorbei ist.

LG Thomas
 

Anhänge

MadameMim1969 Rot gewordene Jahreskarten-Flüsterin
Ohje, dass tut mir sehr leid für euch. Merkwürdig, dass euch der Schimmel nicht schon bei früheren Besuchen im Cheyenne aufgefallen ist. Im Badezimmer ist der, leider, schon fast normal, schlecht zu lüften. Bei unserem letzten Aufenthalt dort, hatten wir Schimmel über dem Fenster und zwar so massiv, dass wir das Zimmer wechseln mussten. Und das war nicht das erste Mal. Schimmel im Bad ist bei allen Hotels ein Problem. Tja, und das Corona nicht mehr existiert, ist in Deutschland doch nicht anders. Besonders im Freizeitbereich sind es die Leute einfach leid, denke ich.
 
Krausetja Stammgast in den Parks
Das war jetzt das 12 Mal im Cheyenne. Und nein Schimmel war nie ein Thema. Das wäre meiner besseren Hälfte zu 100 Prozent aufgefallen.
Ja ich bin das Thema Corona auch leid. Aber deswegen schalte ich doch meinen Menschenverstand nicht ab. Abstand halten kann man trotzdem.
 
MadameMim1969 Rot gewordene Jahreskarten-Flüsterin
Da stimme ich dir zu, es sollte auch keine Kritik sein, aber im Moment kann man in allen Bereichen und Ländern eine gewisse "Leck mich am Arsch Corona" Mentalität finden und somit ist auch das Disneyland keine Ausnahme. Selbst bei uns in den Supermärkten, sind Masken inzwischen eine Seltenheit oder schau nach Köln, 1,2 Millionen Menschen beim CSD...
Ich fand es letzten Monat auch grenzwertig, leere Desinfektionsmittelspender, kaum Abstand und einfach viele Menschen, was ich gar nicht mehr gewohnt bin.
 
rapunzel7 Imagineer Azubi
Ich muß dir leider auch recht geben,
der Park ist momentan einfach viel zu voll.
Was den Schimmel angeht, sowas geht har nicht. Habt ihr euch nicht beschwert, oder ein anderes Zimmer verlangt?
Normalerweise ist das doch kein Problem?
Wir haben im Cheyenne einmal ein anderes Zimmer bekommen, da es total nachkaltem Zigarettenrauch gestunken hat.

Ich hoffe es geht euch Corona trotzdem einigermaßen und ihr habt keinen allzu Schweren Verlauf.
 
Krausetja Stammgast in den Parks
Morgen. Ein neues Zimmer haben wir nicht bekommen. Angeblich alles voll. Es kam dann eine Reinigungskraft abends nochmal und hat dann das Bad gereinigt.... in 2 Minuten.

Der Schimmel war natürlich noch da.
 
Krausetja Stammgast in den Parks
Bislang geht es uns recht gut. Ich habe starke Kopfschmerzen, Husten und Schnupfen. Junior hat Halsschmerzen, Husten und Schnupfen.
Meine Frau klagt seit heute Nacht auch über Halsschmerzen. Fahren gleich alle drei zum Testen.

Was ich vermitteln wollte.... und das ist nur meine Meinung.

Es kommt irgendwie nicht der Dianey Zauber rüber. Wer zum ersten Mal ins Land will, sollte dieses Jahr nicht fahren. Und wer immer noch Angst und Respekt vor Corona hat, sollte momentan nicht fahren.
 
Malakina Cast Member
Dieses Jahr ist echt schwierig. Jeder will raus, etwas unternehmen, was er die letzten 2 Jahre verschoben hat. Da nehm ich mich auch gar nicht raus. Hier ist alles voller als sonst, Zoo, Freibad, klassische Ausflugsziele.

Und ich muss auch sagen, dass ich den Besuch im September magischer fand, obwohl es da keine Paraden/Illuminations und direkte Meet & Greets gab. Viele CMs kamen mir gestresster vor, als noch im letzten Jahr. Ist ja auch n Job solche Massen zu verwalten.

Und auch ich war echt gestresst teilweise. Die 2 Kinder (2 + 7) den ganzen Tag durch die Warteschlangen und in die Wagen zu dirigieren ohne den ganzen Verkehr aufzuhalten. @MadameMim1969 hat mich da live in einer meiner "dunkelsten Stunden" erlebt, weil der Große beim Cars RoadTrip unbedingt (wie immer im Bus) ganz hinten sitzen wollte und ich echt sauer war, weil wir vorher extra besprochen hatten in die Mitte zu gehen, damit wir näher am Geschehen sind. Sowas killt einfach die Stimmung für den Moment.

Ich wünsche Euch auf jeden Fall gute Besserung und dass ihr bald wieder fit seid. Gebt dem ganzen einfach ein wenig Zeit und kommt im nächsten oder übernächsten Jahr wieder. Dann wird hoffentlich alles wieder gut sein.
 
Woody Cast Member
Wir waren vom 24.-28.06. dort. Es war zwar auch gut gefüllt, aber deine Erlebnisse hatten wir nicht.

Corona haben wir uns trotzdem eingefangen und liegen krank im Bett. Es war aber sowieso nur noch eine Frage der Zeit, bis es uns erwischt hätte. Von daher bin ich da relativ entspannt.
 
MinervaMouse Imagineer Azubi
Ach Mensch, das tut mir Leid für euch. Schade, wenn so viel zusammenkommt, dass die Magie nicht überspringt. Und ich stimme dir zu, sowas wie Schimmel am Buffet ist ja der Horror!
Auch ich war kürzlich auf einem Event, auf das ich mich lange gefreut habe, was meine Erwartungen leider nicht erfüllt hat - ich ging sehr enttäuscht und wie sich einige Tage später herausstellte auch mit Corona heim...insofern kann ich es ein wenig nachfühlen.
Gute Besserung allen Erkrankten!
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Gute Besserung an die ganze Familie @Krausetja
Wenn es Dir nicht zu viel Mühe macht, würde ich eine Mail an Guestrealtions schreiben und die Vorfälle schildern. Erwarte Dir davon nicht zu viel, aber Schimmel auf dem Buffet etc ist etwas, über das man sich durchaus beschweren kann. Auch die Ungleichbehandlung in den Warteschlangen mit dem "Rückkehrerpass" ist etwas, das ich erwähnenswert finde.
 
Woody Cast Member
@Krausetja euch auch gute Besserung. Wir waren dieses Mal nicht in einem Disney Hotel.

Ich hoffe, dass dein nächster Besuch wieder besser verläuft. Wenn ich eine Pauschale gebucht hätte, wäre mein Urteil vielleicht auch deinem sehr ähnlich. Wir sind mit den Jahreskarten inzwischen sehr entspannt und lassen dann bestimmte Attraktionen einfach weg.
 
littelprincess Stammgast in den Parks
Oh Gott, diese ganzen Coronameldungen geben uns jetzt schon ein ungutes Gefühl, aber wir sind jetzt unter 7 Tage Anreise :( jetzt gibts kein Zurück mehr... wart ihr den vorsichtig, also selbst Abstand/Maske etc. Oder hat das auch nicht geholfen?
Und war iwer jetzt und hat kein Corona bekommen??
Lg
 
Krausetja Stammgast in den Parks
Also zu uns dreien kann ich sagen.. wir waren mehr als vorsichtig. Maske überall. Eigenes Desi.... reichlich genutzt... aber gefühlt die einzigen.
Drücke Euch die Daumen.... Es wird sicherlich auch genug ohne Corona geben, welche aus dem Park kommen.
 
Malakina Cast Member
Ja, wir. Wir waren 2 Tage ohne Masken, kaum desinfiziert, weil überall leer und kaum Abstand, weil voll voll voll. Wir haben uns zwar nicht getestet zu Hause, aber ich glaube nicht, dass wir es erwischt haben. Ich hatte nach 1 Woche zu Hause bissl Halsweh, aber das ist meine Achillesverse, das hab ich alle paar Wochen mal. Ich denke nicht, dass das Corona war.

Die Rechnung ist ja herzlich einfach. Bei 100.000 Leuten in den Parks (was glaube ich Maximallast ist?) und einer Inzidenz von 500-600 (plus Dunkelziffer) muss Dir einer dieser direkt über den Weg laufen. Macht euch nicht zu verrrückt. Früher oder später wird da eh so gut wie jeder mal durch müssen in den nächsten Jahren, manche auch mehrfach.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Keiner von uns wird für den Rest seines Lebens kein Corona bekommen, da Corona nie weggehen wird.
Es wird dauerhaft bleiben und wahrscheinlich noch nicht einmal saisonal so relativ stark begrenzt wie die Grippe.
Wahrscheinlich werden wir es auch alle nicht nur einmal bekommen, sondern sehr sehr oft - wie andere Coronaviren, Rhinoviren oder weitere Erkältungsviren auch.
 
Krausetja Stammgast in den Parks
Alles richtig. Aber Respekt und ein wenig Angst kann und darf man ruhig haben. Wäre mal schön wenn es irgendwann irgendwas in der Apotheke gibt was dann ähnlich hilft wie bei von Dir beschrieben bekannten Infektionen.
Solange sollte schon mit Bedacht darauf geguckt werden.
 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Bei den bei mir genannten anderen Viren hilft fast alles andere auch nur symptomatisch, aber nicht gegen die Infektion an sich.

Wir werden es in Walt Disney World mit Algovir probieren. Das soll sich wie ein Schutzfilm über die Nasenschleimhaut legen und es gibt mehrere seriöse Studien, die dem bescheinigen, dass sich dadurch Viren zumindest schlechter auf ihrem Hauptsausbreitungsweg vermehren und einnisten können, was symptomatische Infektionen seltener macht und Verläufe auch bei Infektionen verkürzen kann. Schaden kann es auf jeden Fall nicht.
 
Krausetja Stammgast in den Parks
Ich bin Migräne Patient und hatte jetzt 2 Tage lang extreme Kopfschmerzen durch Corona. Mir bekannte Medikamente haben leider garnicht geholfen. Nach den Zwei Tagen war es aber auch damit vorbei. Kannte ich so nicht
 
MinervaMouse Imagineer Azubi
Das kann durchaus damit zusammenhängen. Ich bin leider Gottes inzwischen „Expertin“ auf dem Gebiet, habe gerade die dritte Runde Corona hinter mir, und leide seit dem ersten Mal an Long Covid. In den ersten Monaten hatte ich auch ständig starke Kopfschmerzen und meine Migräne ist dadurch für ungefähr ein Jahr ebenfalls massiv schlimmer geworden.
 
Ellie Cast Member
Einen hundertprozentigen Schutz gibt es nicht, und wir werden alle, früher oder später, wahrscheinlich mehrfach erkranken. Auch ich hatte es schon, bin nicht wild darauf es noch mal zu bekommen. Wenn lieber später als bald, einfach in der Hoffnung, dass die Forschung dann weiter ist, und vielleicht ein Mittelchen gefunden wird.
Ich denke, wenn man wirklich im Park immer eine ffp2 Maske trägt und diese regelmäßig = häufig austauscht und Restaurantbesuche in Innenräumen vermeidet, und das Desinfektionsmittel, insbesondere nach den Rides verwendet, und auch ggf weitergehend wie von Torsten beschrieben schützt, ist man relativ geschützt bzw. mehr, außer nicht fahren, ist nicht möglich.
Aber einfach zu sagen, ich habe häufig Halsschmerzen, das ist kein Corona, ich teste mich nicht… ist ein bisschen Vogel Strauß Taktik, Kopf in den Sand stecken und man wird nicht gesehen? Es geht ja nicht nur um einen selbst, sondern um den Schutz von anderen, ggf. auch gefährdeten Menschen und darum Infektionsketten zu unterbrechen. Wir testen uns häufig, auch ohne Symptome, und immer bevor wir Freunde und Familie treffen.
Krausetja, ich wünsch euch gute Besserung und das nächste mal eine Reise mit besseren Erlebnissen.
 
Woody Cast Member
Diese Vogelstraußtaktik wenden gerade im Disneyland leider viele an. Ich würde meinen Trip auch mit "Erkältung" absagen. Finde es 2022 einfach nicht mehr für andere zumutbar, wenn ich irgendwo hustend und schnupfend herumstehe. Und wenn diese Leute schon unterwegs sind, dann mindestens mit Maske.

Aber das ist leider zu viel verlangt. Da braucht es wohl noch den einen oder anderen Lockdown, bis das in manchen Birnen drin ist.

Trotzdem bereue ich persönlich den Trip kein bisschen und bin zum Pre-Opening des Campus wieder dort. Corona habe ich jetzt nach zwei blöden Tagen gut überstanden.

Man hätte es sich auch überall sonst einfangen können. Wer gar kein Corona will, der kann sich mittlerweile nur noch dauerhaft einsperren.
 
Malakina Cast Member
Aber einfach zu sagen, ich habe häufig Halsschmerzen, das ist kein Corona, ich teste mich nicht… ist ein bisschen Vogel Strauß Taktik, Kopf in den Sand stecken und man wird nicht gesehen? Es geht ja nicht nur um einen selbst, sondern um den Schutz von anderen, ggf. auch gefährdeten Menschen und darum Infektionsketten zu unterbrechen.
Das hat (in meinem Fall) nichts mit Vogelstrauß zu tun. Ich bin eine "Stay-at-Home-Mum" im wirklichen Sinne. Meine Kontakte beschränken sich auf meinen Mann und die Kinder und ab und zu treffe ich mich mit ner Freundin auf nen Kaffee. Aber das auch nur, wenn wir beide "gesund" also frei von irgendwelchen Erkältungserscheinungen sind und in dieser Jahreszeit sowieso gerne auf der Terrasse. Der Große bekommt in der Schule freiwillig regelmäßig die Coronatests und mein Mann hat extra 1,5 Wochen nach dem Urlaub nur Home Office gemacht. Einkäufe erledigt auch zu 90 % er.

Was also sollte mir ein Selbsttest (der vielleicht noch nichtmal anspringt) denn bringen, außer dass ich es weiß und mich verrückt mache? Bei einem Bekannten musste die Frau den Notarzt rufen, weil er dachte er bekäme wegen Corona keine Luft. Dabei stellte der Arzt fest, dass alles in Ordnung sei und er sich nur aus Panik da rein gesteigert hatte, nachdem der Test positiv war.

In die Parks (oder egal wohin sonst) würde ich mit Symptomen auch nie gehen. Ich denke vielen ist es da wirklich "egal" bzw. sie haben den Trip halt lang geplant und teuer bezahlt. Die Kinder quengeln und dann zucken sie mit den Schultern; wird schon nichts sein.

Aber ich glaube, das Thema haben wir alle genug diskutiert und sind es auch alle leid.

@Krausetja
Auf jeden Fall Euch gute Besserung und berichte dann mal, ob Dir die Guest Relations was anständiges zu deiner Kritik geantwortet haben.
 
Oben