Animation Celebration - Nachfolger von Art of Animation

thatskk Stammgast in den Parks
Das M&G mit Olaf geht allein über Lineberty und ist unabhängig von der Show. Auch räumlich, soll heißen, wenn du einen Termin über Lineberty ergattert hast, musst du nicht in die Show um dahin zu kommen.
genau das der Meet ist davon unabhängig nur im selben Gebäude bzw am Ausgang der Show.
draußen neben der Tür hängt auch ein Poster mit dem Hinweiß auf den Meet.
Dort im Raum befindet sich auch das Zeichen "Studio", das Toystory zoetrope und ein Shop mit Frozen sachen.
auf dem Bild
roter Pfeil eingang zu Olaf etc.
Blauer Pfeil eingang zur Frozen Show
 

Anhänge

BasTen04 Hat den Namen Disney schonmal gehört
Nach unserem Besuch möchte ich auch hier mal meinen Senf dazugeben.

Wir haben die Show an unserem zweiten Tag vor Ort gesehen und ich muss sagen ich war ziemlich begeistert. Meine Tochter sowieso. Die Schauspieler haben super gesungen und performt und gerade für Kinder ist es toll so nah dran zu sein und mitzusingen und zu tanzen. Es lohnt sich wie ich finde und ist auch von der Gestaltung und der Länge perfekt.

Wir haben circa. 40 Minuten gewartet, was ich für eine neue Show, zu einem brandaktuellen Thema auch vollkommen in Ordnung finde.

Was ich wirklich stressig fand waren die Menschen drumherum, also die Besucher.
Es ist wirklich ein riesieger Ansturm und die Leute sind wirklich sehr vehement da drin die besten Plätze zu ergattern.
Da wir günstig standen konnten wir dennoch im ersten Raum in der ersten Reihe unter kommen und unsere Tochter direkt vorne stehen. Wir Erwachsenen haben uns dann aus Rücksicht auf die hinteren Reihen hingehockt bzw. hingesetzt und Kinder vorne ans Geländer gelassen. Als sich dann die Türen zum zweiten Raum öffneten strömten dann plötzlich die Menschen von der hinteren Reihe sehr schnell in die vorderste Reihe und plötzlich standen im zweiten Raum massig Erwachsene aus den hinteren Reihen direkt vorne am Geländer, so das wir fast gar nicht mehr durch die Tür kamen. Für mich als Erwachsenen ist das ja nicht so das Problem, aber gerade für Kinder ist das nicht so toll nur auf die Rücken von Erwachsenen zu starren. Zum Glück fand sich eine nette spanische Familie die unsere Tochter nach vorne zu ihren eigenen Kindern durchschob und beim recht wuseligen Ende der Show darauf achtete das sie auch wieder bei uns ankam. So macht das Spass.

Fazit: Tolle Show mit super Darstellern aber einem etwas schwierigen Drumherum. Vielleicht sollten die Verantwortlichen hier mal schauen, wie sie die Menschen ein bisschen besser steuern können. Vielleicht im Übergang Raum 1 zu 2 den Reihenwechsel verhindern oder die erste Reihe zu einer reinen Kinderreihe machen, das wäre auch schön, denn das man als Erwachsener nicht ganz vorne steht und Kindern die Sicht versperrt schein nicht überall Standardmoral zu sein.
 
thatskk Stammgast in den Parks
Nach unserem Besuch möchte ich auch hier mal meinen Senf dazugeben.

Wir haben die Show an unserem zweiten Tag vor Ort gesehen und ich muss sagen ich war ziemlich begeistert. Meine Tochter sowieso. Die Schauspieler haben super gesungen und performt und gerade für Kinder ist es toll so nah dran zu sein und mitzusingen und zu tanzen. Es lohnt sich wie ich finde und ist auch von der Gestaltung und der Länge perfekt.

Wir haben circa. 40 Minuten gewartet, was ich für eine neue Show, zu einem brandaktuellen Thema auch vollkommen in Ordnung finde.

Was ich wirklich stressig fand waren die Menschen drumherum, also die Besucher.
Es ist wirklich ein riesieger Ansturm und die Leute sind wirklich sehr vehement da drin die besten Plätze zu ergattern.
Da wir günstig standen konnten wir dennoch im ersten Raum in der ersten Reihe unter kommen und unsere Tochter direkt vorne stehen. Wir Erwachsenen haben uns dann aus Rücksicht auf die hinteren Reihen hingehockt bzw. hingesetzt und Kinder vorne ans Geländer gelassen. Als sich dann die Türen zum zweiten Raum öffneten strömten dann plötzlich die Menschen von der hinteren Reihe sehr schnell in die vorderste Reihe und plötzlich standen im zweiten Raum massig Erwachsene aus den hinteren Reihen direkt vorne am Geländer, so das wir fast gar nicht mehr durch die Tür kamen. Für mich als Erwachsenen ist das ja nicht so das Problem, aber gerade für Kinder ist das nicht so toll nur auf die Rücken von Erwachsenen zu starren. Zum Glück fand sich eine nette spanische Familie die unsere Tochter nach vorne zu ihren eigenen Kindern durchschob und beim recht wuseligen Ende der Show darauf achtete das sie auch wieder bei uns ankam. So macht das Spass.

Fazit: Tolle Show mit super Darstellern aber einem etwas schwierigen Drumherum. Vielleicht sollten die Verantwortlichen hier mal schauen, wie sie die Menschen ein bisschen besser steuern können. Vielleicht im Übergang Raum 1 zu 2 den Reihenwechsel verhindern oder die erste Reihe zu einer reinen Kinderreihe machen, das wäre auch schön, denn das man als Erwachsener nicht ganz vorne steht und Kindern die Sicht versperrt schein nicht überall Standardmoral zu sein.
genau wie bei uns leider, hoffe da wird sich wirklich noch was ändern
 
BasTen04 Hat den Namen Disney schonmal gehört
Unsere Kurze ist an dem Tag, an dem wir da waren 5 geworden.
Ich glaube aber auch mit 3 Jahren hätte sie das Ganze super toll gefunden. Vorallem weil sie Anna und Elsa und die Musik da schon kannte. Vorallem die Nähe und die "Bilder" mal im "echten" Leben zu sehen flasht die Kleinen dann schon.

Ihr als Erwachsene werdet aber, sofern sich nichts geändert hat, viele Ruhe und ein bisschen Durchsetzungsvermögen brauchen, da es recht voll sein wird und viele Erwachsene keine Rücksicht nehmen.
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben