Reiseplanung Schritt für Schritt

Krokus Besucht die Disney University
Als erstes beschäftigt mich v.a. der Flug bzw. der Transfer vom Flughafen zum Disneyland.

Da ich bei der Buchung noch nicht wusste, ob meine Eltern auch mitkommen, hab ich nur die Übernachtung gebucht und den Flug dann später separat (mit Eltern wären wir mit TGV gefahren).

Wir landen kurz nach 10 Uhr in Paris CDG. Und nun? Mit TGV oder dem Shuttle-Bus? TGV wär ja gemäss hier schneller und günstiger, oder? Was ist einfacher?

(Ich freu mich schon auf das nächste Mal, wenn ich dann schon ein wenig weiss, was wie wo…)

LG Krokus (im Moment unter einer dicken Schneedecke *wääk*)
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Wir nehmen ab CDG zum DLP und zurück immer den VEA Shuttle, andere ziehen den TGV vor ....... je nach Lust und Laune.

Wenn man GLück hat kostet der TGV genau so viel wie der Bus, oftmals ist dieser aber weitaus teurer (bei unserer Flugkombination wäre der TGV weitaus teurer gewesen als der Bus), hat man dann noch den gebuchten Zug verpasst da der Flieger später landet muss man das Ticket schon umschreiben lassen, beim Bus kann man jeden nehmen das ist egal .....

Für uns gibt es daher nur den VEA Bus :)

 
Flynn_Rider Cast Member
Der TGV ist wirklich nicht immer die günstigere Alternative aber die, die einen in knapp 10 Minuten in das Reich der Maus bringt (Wartezeit am Bahnhof nicht mit eingerechnet ;) ). Früher gab es die Möglichkeit einen TGV mit dem Hinweis "2pro" zu buchen und dann den nächsten Zug zu nehmen, da die eigentlichen Tickets ja Zug- und Zeitgebunden sind! Das geht nicht mehr, auch wenn das gerne noch verbreitet wird. Wenn man aber die evtl. Wartezeit am Bahnhof mit einrechnet, dann kommt man mit dem Bus vielleicht besser und schneller in das Reich der Maus ;)

Der Bus braucht immer so um die 45 Minuten. Wir waren aber auch schon deutlich unter 45 Minuten am Hotel :D

Dann gibt es noch die Möglichkeit ein Taxi zu nehmen. Ist aber teuer!

Die nächste Möglichkeit wäre einen Shuuttle zu buchen z. b. bei Ist bei einer Gruppe eine gute und günstige Alternative. Aber auch hier legt man sich auch Abfahrtszeiten, was ja bei der Rückfahrt kein Problem ist und eher auf der Hinfahrt ein Problem werden könnte wenn z. B. der Flieger verspätet landet, fest. Dennoch kann ich den Shuttle empfehlen :D

Wir fahren gerne mit dem Bus. Dauert länger aber irgendwie gehört das dazu und man steuert ja auch das ein oder andere Hotel an und kommt gleich so richtig in Disneylaune :D

 
eve Imagineer Azubi
Flynn_Rider schrieb:
Früher gab es die Möglichkeit einen TGV mit dem Hinweis "2pro" zu buchen und dann den nächsten Zug zu nehmen, da die eigentlichen Tickets ja Zug- und Zeitgebunden sind! Das geht nicht mehr, auch wenn das gerne noch verbreitet wird.
Gut das Du das nochmal sagst! Also im September hätten wir mit dem pro noch nach Abfahrt des Zuges umtauschen können. Finde diese Option aber nun wirklich nicht mehr auf der Homepage!
Ist ja echt doof. Da muss wohl im Sommer für uns auch der Bus her :(
Dabei war der TGV so praktisch! Aber viel Geld in ein Ticket zu investieren und am Ende läuft alles schief und man kann es nicht nutzen wäre ja noch ärgerlicher!
 
MinnieMouse Imagineer
Teammitglied
Ich finde den Bus so praktisch, die Tickets sind online auch 2 Euro günstiger als wenn man sie vor Ort kauft. Beim Busfahrer selber kann man sie nicht mehr kaufen, man muss diese schon zur Hand haben, ansonsten muss man wieder in den Airport zurück zum VEA Schalter und die Tickets da kaufen.

Ich finde die Fahrt mit dem Bus immer so nett, man fährt an vielen Hotels vorbei, dazu die berühmte Ausfahrt 14 zum DLP, ein Traum :)
 
Flynn_Rider Cast Member
Eben, die Tickets vorher kaufen und ausrucken und dann in aller Ruhe zum Bus. Die Tickets sind nicht Zeitgebunden!!! Und im Bus läuft schon ein DLP, WDW, DCL oder DLC Filmchen!

Außerdem, und da bin ich immer ein wenig "Schwein" finde ich es immer ganz interessant, welche Leute noch so in den Bus einsteigen, guter Dinge sind, am Hotel aussteigen und oft kam es vor, dass man diese Personen dann auch auf der Rückfahrt wiedersieht mit einem total abgekämpften Gesichtsausdruck :) ;)

Und nochmal: was nutzt es, wenn ich ein TGV Ticket für 18 Euro ergatter, dann so plane, dass ich am Flughafen Aufenthalt habe (gerade im Winter nicht so schön auf dem zügigen Bahnhof) um dann 10 Minuten ins DLP zu fahren, obwohl ich mit dem Bus schon längst hätte vor Ort sein können. Jedenfalls ist so meine Denkweise. ich bin da denn doch etwas "bequem" ;) Am Ende spart man falsch ;) Aber jeder muss das nach seinem eigenem "Gusto" entscheiden.

Wenn man den TGV relativ zeitnah nach der Landung bekommt und die Temperaturen es zulassen, bin ich auch nicht abgeneigt ;)




 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Hallo,

ich bin immer ein Freund des TGV gewesen. Allerdings bin ich schon einige Zeit nichts mehr ins DLP geflogen, sondern immer mit dem Auto gefahren, so dass ich ihn schon längere Zeit nicht mehr genutzt habe.

Für mich spricht eindeutig auch die Fahrtzeit für den TGV, das Gezuckele mit dem VEA-Bus, v.a., wenn viel Verkehr ist, finde ich nur gruselig.
Die Wartezeit am Bahnsteig kann man meiner Meinung nach nicht auf die Fahrtzeit addieren, denn auch der VEA-Bus fährt ja nicht alle 5 Minuten, immer genau dann, wenn man möchte, auch hier kann sich eine Wartezeit ergeben - zumal alles in allem der Shuttle-Bus ja nicht häufiger pro Tag fährt, als der TGV.
Zum Preis: Außer in Berufsverkehrszeiten habe ich noch selten erlebt, dass der TGV mehr als 2-3 Euro teurer wäre, als der VEA-Bus, in der Regel war er günstiger. Und selbst wenn es 2-3 Euro sind, dann wäre mir das die gesparte Fahrzeit wert, schneller ins DLP zu kommen ;)
Manchmal sogar wenn man das Ticket erst kurz vor Fahrtantritt vor Ort gekauft hat.
Aktuelles Beispiel:
Wir haben uns im Oktober im DLP mit jemanden getroffen, der zum ersten Mal da war. Er wollte eigentlich für den Rückweg den VEA-Bus nehmen (und hatte schon ein Ticket). Wie es aber so manchmal ist, haben wir uns zu lange unterhalten, noch bei einem Kaffee gesessen und die Zeit vergessen. Plötzlich wurde die Zeit knapp, mit dem Bus wäre es unmöglich gewesen, noch den gebuchten Flug zu erreichen. Er ist losgesprintet, hat noch schnell sein Gepäck am Storage abgeholt. Zum Glück fuhr nur wenige Minuten später ein TGV und das Ticket hat er vor Ort am Schalter für 13(!) Euro bekommen. Es kommt also auch durchaus vor, das Resttickets (oder Tickets bei sehr leeren Zügen) vor Ort noch kurzfristig verkauft werden.
Deshalb kann es auch eine Option sein, vor Abflug weder VEA-Ticket noch TGV-Ticket zu kaufen und bei Ankunft am Flughafen erst einmal zu fragen, wann der nächste TGV fährt und was die Tickets kosten würden. Wenn das dann nicht passt, kann man ja immer noch auf den Bus ausweichen.
Im schlimmsten Fall hat man 2 Euro vergeudet, weil man das VEA-Ticket erst vor Ort kauft, im besten aber kommt man mit dem TGV für 15-18 Euro innerhalb von 10 Minuten ins DLP.
Ein höheres Risiko als die 2 Euro extra für das VEA-Ticket vor Ort hat man nicht.

Wg. der Zeit-Gebundenheit:
Tut mir leid wenn ich widersprechen muß, aber das ist nicht richtig. Das Ticket gibt es immer noch.
Gerade mal ein zufälliges Beispiel. Ich habe einfach mal nur eine Zufallszeit eingestellt bei der TGV Buchungsmaske: Anreise 14.2.
Für den TGV um 13:58 kostet das normale Ticket aktuell 17,50 Euro.
Für 20,50 Euro gibt es das Ticket TGV PRO 2nde.
Das Ticket kann man bis 2 Stunden nach (!) der gebuchten Abfahrtszeit kostenlos umtauschen oder rückerstatten lassen.
D.h., wenn der Flug zu spät ankommt, kann man vor Ort schauen, was der TGV kurze Zeit später kosten würde. Wenn das ok ist, dann wählt man die Möglichkeit das Ticket in eines für den jetzt passenden TGV umzutauschen.
Wenn der teurer wäre kann man die Möglichkeit der Rückerstattung in Anspruch nehmen und zum VEA-Shuttle gehen.

Ich sehe hier überhaupt keine Nachteile, weil man komplette Flexibilität hat!

Viele Grüße,

Torsten


 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Flynn_Rider schrieb:
Und nochmal: was nutzt es, wenn ich ein TGV Ticket für 18 Euro ergatter, dann so plane, dass ich am Flughafen Aufenthalt habe (gerade im Winter nicht so schön auf dem zügigen Bahnhof) um dann 10 Minuten ins DLP zu fahren, obwohl ich mit dem Bus schon längst hätte vor Ort sein können.
aber der Bus fährt ja auch nicht häufiger, als der TGV, über den Tag verteilt.
Wenn man fair sein will, muß man dann, wenn man beim TGV Wartezeit addieren würde, die auch beim Bus addieren.

Viele Grüße,

Torsten
 
Flynn_Rider Cast Member
Das ist korrekt! UMTAUSCHEN geht! Aber früher konnte man ohne Umtausch einen Zug früher oder später als den gebuchten nehmen. DAS geht nicht mehr! Wird aber gerne immer noch behauptet ;)

Mir wäre diese ganze "Umtauscherei" aber echt zu umständlich und zu zeitraubend ;) da würde ich ja "wahnsinnig" werden :D :D

Da hast Du recht, man müsste die Wartezeit mit addieren. Gefühlt fährt der Bus aber öfter ;)

 
torstendlp Administrator
Teammitglied
Flynn_Rider schrieb:
Das ist korrekt! UMTAUSCHEN geht! Aber früher konnte man ohne Umtausch einen Zug früher oder später als den gebuchten nehmen. DAS geht nicht mehr! Wird aber gerne immer noch behauptet ;)
Ja, aber durch die neue Möglichkeit haben sie die Bedingungen ja verbessert ;)
Einen Zug früher/später kann ja manchmal ein gewaltiger Nachteil sein, denn es gibt Zeiten zu denen der TGV alle 20 Minuten fährt.
Einen Zug später, nur 20 Minuten später, hat aber nix gebracht, wenn der Flug Verspätung hatte (die meist eher mehr als 20 Minuten ist, wenn sie schon auftritt).

Jetzt ist der Umtausch auf ein andere Ticket aber bis zu 2 Stunden später möglich. Das gibt viel mehr Flexibilität bei Verspätungen des Fluges.
Im ungünstigsten Fall hat man dadurch Zugriff auf bis zu 3 später fahrende TGVs statt nur auf einen, im günstigsten Fall auf 5!

Und es geht ja nicht nur Umtausch, sondern auch Erstattung, wenn es dann doch Gründe für den VEA-Bus geben sollte.
Flexibler gehts doch gar nicht.

Was noch dazu kommt: (ohne jetzt hier Werbung für illegales machen zu wollen)
Ich wurde auf der 9-10 minütigen TGV-Strecke zwischen CDG und Marne-la-Valle/Chessy noch NIE kontrolliert.
Von mehreren Bekannten weiß ich, dass sie schon kontrolliert wurden, wenn sie ein Ticket hatten, dass für einen anderen Zug gültig gewesen wäre und, wenn sie sagten, ihr Flug habe Verspätung gehabt, immer auf Kulanz problemlos einen späteren TGV nehmen konnten.

Flynn_Rider schrieb:
Da hast Du recht, man müsste die Wartezeit mit addieren. Gefühlt fährt der Bus aber öfter ;)
Aber nur gefühlt ;) Rein mathematisch gesehen müßte es umgekehrt sein.
Der TGV fährt im Laufe eines Tages in der Regel, je nach Tag, 20-25 mal die Strecke.
Der VEA-Shuttle 16x (9-19:30 alle 45 Minuten + 1 extra-Fahrt um 20:50)
Und selbst wenn man die TGVs rausrechnet, die vor 9:00 fahren, kommt man auf 18-20 TGVs in der Zeit in der das Shuttle fährt.
Statistisch gesehen müßten als die TGV-Wartezeiten in der Regel kürzer sein, als die für den Shuttle.

Viele Grüße,

Torsten
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben