Disney's Meal Plans | Halbpension, Vollpension, Pause Gourmande, Vorteile, Nachteile, Fragen

Hier findet Ihr auch Infos über die Meal Plans in unserem Reiseführer:
https://www.dein-dlrp.de/reiseplanung/disneys-meal-plan.html

Malakina Cast Member
Ich glaube @SteampunkDragon bezog das mit dem Getränk auf die Erfahrung im Inventions Anno 2017 (?) und hat es auf alle Buffetrestaurants verallgemeinert. Da ist damals irgendwas gehörig schief gelaufen, bzw. man hat es vor Ort nicht richtig erklärt. So liest es sich zumindest.

In den Meal Plan Vouchers ist immer und in allen Restaurants 1 Getränk (0,5 l Wasser oder 0,33 l Softdrink) enthalten.
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Ich glaube @SteampunkDragon bezog das mit dem Getränk auf die Erfahrung im Inventions Anno 2017 (?) und hat es auf alle Buffetrestaurants verallgemeinert. Da ist damals irgendwas gehörig schief gelaufen, bzw. man hat es vor Ort nicht richtig erklärt. So liest es sich zumindest.

In den Meal Plan Vouchers ist immer und in allen Restaurants 1 Getränk (0,5 l Wasser oder 0,33 l Softdrink) enthalten.
Genau, nur, wenn man vom festen Menü abweicht, dann ist auf einmal auch das Getränk futsch. Und so war es früher mit den Buffets auch. Wenn man einen Standardgutschein für ein Premium-Restaurant genutzt hat, dann wurde nur der Wert angerechnet, aber kein Getränk gratis gewährt. Das war dann im Inventions, das zeitweilig um die 90€ pro Person gekostet hat + Getränkekosten, dann schon happig, wenn lediglich die 30-35€ vom Gutschein angerechnet wurden und man dies so nicht wusste.
 
poppko1 Cast Member
Wir waren gesten mit HP+ im Manhattan das Menue essen... inkl. 1 Getränk. das gibt es auch bei jedem anderen Restaurant / Buffet dabei
 
MinervaMouse Imagineer Azubi
Schon vor einiger Zeit sind nun die neuen Verpflegungsoptionen in Kraft getreten. Heute habe ich es endlich mal geschafft, mich näher damit zu befassen, und gebe einfach mal ungefragt meinen Senf dazu in die Runde 😬😇

Bei den vielen Änderungen in den Parks wundert mich nicht, dass Disney auch den Meal Plan überarbeitet hat. Gerade, da man sich ja wohl langfristig von der bisherigen Angebotsstruktur verabschiedet hat, musste Disney die Verpflegungsoptionen wahrscheinlich etwas attraktiver sowie gleichzeitig realistischer gestalten. Mit der Schließung des Disneyland Hotel war ja ohnehin der Premium Meal Plan weggefallen.

Dass nun mit allen Verpflegungsstufen jedes Restaurant besucht werden kann, trägt meiner Meinung der Food Qualität ganz gut Rechnung, die allgemein im Resort ja nicht besonders hoch ist. Ja, es gibt Restaurants, die besser sind als andere und in denen ich gerne esse – aber meine persönliche Auffassung, welche das sind, deckte sich in der Vergangenheit nicht mit der Einstufung seitens Disney.

Somit scheint der neue Meal Plan vor allem dann ein guter Deal zu sein, wenn man im Santa Fe übernachtet und die Standardvariante buchen kann. Denn dass die Stufe der Verpflegungsoption unabhängig vom Hotel gewählt werden kann, ist nun auch Geschichte.
Da ich noch nie im Santa Fe gefrühstückt habe, habe ich den Vergleich nicht, aber 10€ mehr pro Nacht/Person zu veranschlagen in den anderen Hotels für ein vermeintlich besseres Frühstück scheint mir ziemlich übertrieben zu sein. Aber gut, über die Preise für das Frühstück und die Restaurants allgemein brauchen wir nicht reden…

Dass die Vollpension jetzt auch pro Abreisetag noch eine Mahlzeit enthält, finde ich sinnig. Klug von Disney, das nicht für die HP als Option anzubieten, sondern als exklusives Verkaufsargument für die VP vorzubehalten. Entspricht ja aber auch einfach mehr der Idee von HP/VP.

Dass es die Extra Plus wiederum nur als VP gibt, will mir dann doch nicht so ganz in den Kopf. Gerade mit HP wäre der Snack total sinnvoll und so ein Modell würde – so könnte ich mir zumindest vorstellen – bestimmt auch gut abgenommen werden 🤔
Die VP ist ja ohnehin schon viel zu viel Essen; da noch einen zusätzlichen Snack obendrauf? Wer soll das denn alles verdrücken? Aus Berichten von First Timern, die VP gebucht haben, lese ich so oft den Satz „it was way too much food“ – aber gut, auch hier stützt Disney dann seine Strategie offenbar massiv auf unerfahrene Gäste, die aus Unwissenheit zum vermeintlichen Rundum-Sorglos-Paket greifen.

Wobei ich sagen muss, dass für Planer wie mich sich die neuen Verpflegungsoptionen durchaus mehr lohnen können als die alten. Gerade durch das Upgrade auf alle Restaurants (sowie teilweise auch Preiserhöhungen der Menüs). Wer beispielsweise im Santa Fe übernachtet und ohnehin das Hotelfrühstück nutzen und sagen wir mal bei Rémy, im Walt’s und Captain Jack’s essen will, spart in der Halbpension pro Person und Nacht 19€ im Meal Plan gegenüber dem Vor-Ort-Zahlen. Das finde ich schon beachtlich! Und auch in der Plus-Variante ist noch eine deutliche Ersparnis vorhanden, wenngleich sie etwas geringer ausfällt.

Für mich persönlich kommt der Meal Plan zwar aktuell nicht infrage, aber ich finde es spannend, dass sich das Rechnen hier nun doch mehr lohnt als noch vor einigen Jahren. Ich erinnere mich, dass wir 2019 mit Meal Plan (damals noch im Inklusivangebot) auch bei Rémy rein rechnerisch nur wenige Euro gespart haben.

Dass Disney außerdem alle Restaurants auf eine Stufe stellt, damit deutlich realistischer in der Kommunikation wird und zumindest in meinen Augen mit der Unterteilung nicht mehr so tut, als gäbe es Fine Dining Optionen, begrüße ich ebenfalls 😅

Und zu guter Letzt freut es mich für alle, die im Hotel Santa Fe übernachten werden und den guten Deal nutzen können, sofern sie es denn möchten 😊
 
Malakina Cast Member
Also die Stretchjeans sind definitiv schon eingepackt (zumindest imaginär, ist ja noch was hin bis November). Wir haben VP gebucht und auch schon einen festen Plan, wo wir essen wollen. Wir haben es so geplant, dass wir immer 1x am Tag Menü und 1x Buffet haben, + noch das Frühstücksbuffet. Ich denke, das wird schon passen, da ich wirklich viel essen kann und man ja auch viel rumläuft und sich bewegt. Ich werde auf jeden Fall hinterher ein Feedback dalassen. Extra Plus scheint mir dann aber "way too much". Der Reiz das zu buchen ist dann wohl eher das enthaltene Character Dining.
 
MinervaMouse Imagineer Azubi
Oh da bin ich gespannt auf deinen Bericht, @Malakina! Ihr habt es euch ja aber alles genau überlegt und bewusst so geplant (y)
Der Reiz das zu buchen ist dann wohl eher das enthaltene Character Dining.
Danke für den Hinweis! Dass das bei Extra Plus dabei ist, hatte ich glattweg übersehen 😄 Da stimme ich Dir zu, das wird das Verkaufsargument für diese Variante sein. Vor allem, weil wahrscheinlich viele denken, sie könnten das Character Dining eben nur mit diesem Meal Plan nutzen...ich sollte weniger in Facebook-Gruppen mitlesen, es ist wirklich gruselig, wie viele Leute teilweise eine Woche vor ihrem Disneyland-Urlaub sind und Nachfragen stellen, bei denen klar wird, dass sie überhaupt keine Ahnung haben, was ihre gebuchten Leistungen eigentlich beinhalten, was Alternativen wären usw.
 
Malakina Cast Member
Die wichtigste Frage dabei ist ja: Sind die Leute zu doof oder kommuniziert Disneyland Paris seine Leistungen einfach nicht ausreichend (bewusst oder unbewusst)? Also wenn ich so überlege, hab ich sehr viele Infos von hier aus dem Forum und der Website.
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Die wichtigste Frage dabei ist ja: Sind die Leute zu doof oder kommuniziert Disneyland Paris seine Leistungen einfach nicht ausreichend (bewusst oder unbewusst)? Also wenn ich so überlege, hab ich sehr viele Infos von hier aus dem Forum und der Website.
Ja, das ist auch eines der Probleme. Manche Dinge sind einfach unnötig kompliziert und werden von Seiten des Disneylands auch nicht besonders gut erklärt.
Manche Dinge sind wiederum wohl auf die Unerfahrenheit der Reisenden zurückzuführen, andere Sachen ergeben sich aus Bequemlichkeit und der Annahme, dass man sich nach der Buchung der Reise nur noch in den Flieger setzen muss und alles läuft, ohne dass man irgendetwas tun muss.
 
SteampunkDragon Stammgast in den Parks
Ich glaube @SteampunkDragon bezog das mit dem Getränk auf die Erfahrung im Inventions Anno 2017 (?) und hat es auf alle Buffetrestaurants verallgemeinert. Da ist damals irgendwas gehörig schief gelaufen, bzw. man hat es vor Ort nicht richtig erklärt. So liest es sich zumindest.

In den Meal Plan Vouchers ist immer und in allen Restaurants 1 Getränk (0,5 l Wasser oder 0,33 l Softdrink) enthalten.
Stimmt, ich meinte das Inventions. Aber verallgemeinern wollte ich es nicht, in den anderen Restaurants (wir waren in den Buffet Restaurants Plaza Gardens, Cafe Agrabah und Restaurant des Stars)haben wir ja auch überall unser Gratis-Getränk bekommen.

Vielleicht lag es auch daran, dass mein Französisch nicht besonders gut ist, und die CM kaum oder nur schlecht Englisch sprachen. Dass es deshalb nicht richtig erklärt wurde.

Was ich auch total genial finde, ist die Gratis-Karaffe mit Leitungswasser an den Tischen. Um so mehr hat es mich geärgert, dass es da ausgerechnet im Inventions nicht gab.

Genau, nur, wenn man vom festen Menü abweicht, dann ist auf einmal auch das Getränk futsch. Und so war es früher mit den Buffets auch. Wenn man einen Standardgutschein für ein Premium-Restaurant genutzt hat, dann wurde nur der Wert angerechnet, aber kein Getränk gratis gewährtß. Das war dann im Inventions, das zeitweilig um die 90€ pro Person gekostet hat + Getränkekosten, dann schon happig, wenn lediglich die 30-35€ vom Gutschein angerechnet wurden und man dies so nicht wusste.
Au weia, wenn wir also gleich alles bezahlt hätten, ohne Voucher, dann wären wir wohl billiger weg gekommen, weil dann das Getränk (eines pro Person) inkludiert gewesen wäre?

90 EUR plus Getränke, ja das könnte hinhauen. Wir haben etwa 100 EUR pro Person zum Voucher drauf gezahlt und jeder hatte zwei Getränke.
War jedenfalls das teuerste "Character Dining" aller Zeiten.
Nächstes Mal wollen wir in mein Lieblingsrestaurant, ins Plaza Gardens, zum Character Dining, das kostet glaube ich 69 EUR pro Person, im Vergleich zum Inventions ein Schnäppchen. Da freue ich mich schon drauf! :Donald1:
 
SteampunkDragon Stammgast in den Parks
Dass nun mit allen Verpflegungsstufen jedes Restaurant besucht werden kann, trägt meiner Meinung der Food Qualität ganz gut Rechnung, die allgemein im Resort ja nicht besonders hoch ist. Ja, es gibt Restaurants, die besser sind als andere und in denen ich gerne esse – aber meine persönliche Auffassung, welche das sind, deckte sich in der Vergangenheit nicht mit der Einstufung seitens Disney.
Welche Restaurants würdest du denn besonders empfehlen, Minerva?
Ich habe z.B. gelesen, das Hunters Grill Buffet soll sehr gut sein, besonders für Fleischliebhaber 🍗

Somit scheint der neue Meal Plan vor allem dann ein guter Deal zu sein, wenn man im Santa Fe übernachtet und die Standardvariante buchen kann. Denn dass die Stufe der Verpflegungsoption unabhängig vom Hotel gewählt werden kann, ist nun auch Geschichte.
Da ich noch nie im Santa Fe gefrühstückt habe, habe ich den Vergleich nicht, aber 10€ mehr pro Nacht/Person zu veranschlagen in den anderen Hotels für ein vermeintlich besseres Frühstück scheint mir ziemlich übertrieben zu sein. Aber gut, über die Preise für das Frühstück und die Restaurants allgemein brauchen wir nicht reden…
Wir waren 2017 im Cheyenne, was damals soviel ich weiß auf demselben Level wie das Santa Fe war, und später haben wir mal ins Frühstück vom Hotel New York rein geschnuppert. Ich hatte den Eindruck, dass dort schon mehr an Auswahl geboten wird, als im Cheyenne. Besonders, wenn man andere Brot-/Gebäcksorten bevorzugt, als nur die üblichen Standard (Toast, weiße Brötchen, Chocolat Pain, Coissant). Ob das allerdings 10 EUR Aufschlag wert ist, weiß ich nicht. Da muss man schon viel essen, damit es sich lohnt. 🙂

Wer beispielsweise im Santa Fe übernachtet und ohnehin das Hotelfrühstück nutzen und sagen wir mal bei Rémy, im Walt’s und Captain Jack’s essen will, spart in der Halbpension pro Person und Nacht 19€ im Meal Plan gegenüber dem Vor-Ort-Zahlen. Das finde ich schon beachtlich! Und auch in der Plus-Variante ist noch eine deutliche Ersparnis vorhanden, wenngleich sie etwas geringer ausfällt.
Wow, das ist ein super Tipp! Danke, Minerva! :sunny:
Vielleicht kann ich mit der Ersparnis meine Mum doch noch überreden, ins Captain Jacks zu gehen.


Und zu guter Letzt freut es mich für alle, die im Hotel Santa Fe übernachten werden und den guten Deal nutzen können, sofern sie es denn möchten 😊
Jetzt überlege ich tatsächlich, ob wir statt ins Sequoia Lodge nicht doch ins Santa Fe gehen, mit HP. :)
 
SteampunkDragon Stammgast in den Parks
Die wichtigste Frage dabei ist ja: Sind die Leute zu doof oder kommuniziert Disneyland Paris seine Leistungen einfach nicht ausreichend (bewusst oder unbewusst)? Also wenn ich so überlege, hab ich sehr viele Infos von hier aus dem Forum und der Website.
Darum finde ich das Forum hier so toll. Hier sind wirklich Leute, die sich auskennen! :tiggerbounce:
Ich hatte auch so einige Probleme, auf der Disneyland Seite Antworten auf meine Fragen zu finden.
Und die besten Antworten habe ich von hier! :read1:
 
MinervaMouse Imagineer Azubi
Welche Restaurants würdest du denn besonders empfehlen, Minerva?
Ich habe z.B. gelesen, das Hunters Grill Buffet soll sehr gut sein, besonders für Fleischliebhaber 🍗
Da würde ich ehrlich gesagt keine allgemeinen Empfehlungen aussprechen wollen, denn das beruht ja doch sehr auf persönlichem Geschmack, den Erwartungen und außerdem ist im DLP ja leider Qualität nicht wirklich konsistent, das heißt meine letzten Erfahrungen aus letztem September können jetzt schon wieder völlig überholt sein.
Im Hunter's Grill war ich noch nicht, dazu kann ich nichts sagen.
Jetzt überlege ich tatsächlich, ob wir statt ins Sequoia Lodge nicht doch ins Santa Fe gehen, mit HP. :)
Mit der Plus-Variante, die ihr in der SL hättet, kann man schon auch noch einiges sparen; es sind nur ein paar Euro weniger als mit Standard. Natürlich abhängig davon, wo man dann letztendlich essen geht. Da gilt wie immer beim Meal Plan, einfach mal konkret durchrechnen 🙂
 
MinervaMouse Imagineer Azubi
andere Sachen ergeben sich aus Bequemlichkeit und der Annahme, dass man sich nach der Buchung der Reise nur noch in den Flieger setzen muss und alles läuft, ohne dass man irgendetwas tun muss.
Auf die habe ich mich bezogen. Ich ticke da einfach völlig anders, für mich ist es unvorstellbar und bei solchen Summen, die ein Disneyland-Urlaub ja verschlingt, auch unverständlich, wie man etwas buchen kann, ohne sich zumindest grundlegend zu informieren, welche Leistungen die Buchung eigentlich beinhaltet.

@Malakina Ich glaube niemand hier im Forum gehört zu dieser Kategorie, denn schließlich sind wir alle (unter anderem) genau deshalb hier, um uns zu informieren.
 
SteampunkDragon Stammgast in den Parks
Da würde ich ehrlich gesagt keine allgemeinen Empfehlungen aussprechen wollen, denn das beruht ja doch sehr auf persönlichem Geschmack, den Erwartungen und außerdem ist im DLP ja leider Qualität nicht wirklich konsistent, das heißt meine letzten Erfahrungen aus letztem September können jetzt schon wieder völlig überholt sein.
Im Hunter's Grill war ich noch nicht, dazu kann ich nichts sagen.
Hm, ich dachte, du hättest vielleicht einen "Geheimtipp" :)
Wir bevorzugen eigentlich Buffet Restaurants, weil wir alle ziemliche "Picky eaters" sind (Lebensmittelallergien, Vegetarier) und bei den A la carte Menüs meistens was dabei ist, was irgendeiner aus der Gruppe nicht essen kann. Beim Buffet kann man sich halt gezielt die Sachen aussuchen, die man essen kann und will.
Ich war vom Plaza Gardens, vom Cafe Agrabah und von Restaurant des Stars (letzteres gibt es ja leider nicht mehr) sehr begeistert, sowohl was die Auswahl als auch was den Geschmack betrifft.
Worauf ich auch sehr gespannt bin, ist die PYM-Küche auf dem Avengers Campus.


Mit der Plus-Variante, die ihr in der SL hättet, kann man schon auch noch einiges sparen; es sind nur ein paar Euro weniger als mit Standard. Natürlich abhängig davon, wo man dann letztendlich essen geht. Da gilt wie immer beim Meal Plan, einfach mal konkret durchrechnen 🙂
Ja, wir sind gerade am überlegen, ob wir Sequoia Lodge oder Santa Fe nehmen. (Ich als Cars Fan wäre ja für Santa Fe...)
Und ob HP Standard oder HP Plus (meine Mum will Plus...)

Wenn wir ins SL gehen probieren wir auf jeden Fall Hunter's Grill. Wir haben auch eine Vegetarierin in der Familie, mal sehen ob es auch für Sis genug Auswahl gibt. ;)
 
SteampunkDragon Stammgast in den Parks
Ja, wir wollen auch auf jeden Fall wieder ins Cafe Agrabah! :hungry:
Das Steakhouse haben wir noch nicht ausprobiert, das werde ich auch mal auf die Liste setzen. :applause:
 
Zieglermeute Besucht die Disney University
Bei Allergien auf jeden Fall darum bitten die (einlaminierte) Buffetkarte zu bekommen. Die liegt meistens an der Kasse und zeigt genau was in jedem der Gerichte steckt.
so gibt es keine Bösen Überraschungen. In den besseren Restaurants gibt esmanchmal stattdessen ne „Buffetführung“ von einem Castmember. (ich fand es spannend, dass bestimmte Sachen z.B. deswegen hinten stehen, damit keiner was Reinbröseln kann) Und im Zweifelsfall gibt es ja auch das Natama Menü (geschmacklos aber sicher ohne Alergene) da bekommt man auch nur einzelne Bestandteile (z. B. Das Apfelmus als Nachtisch) - wie gesagt nicht das leckerste Essen, aber besser als einen Tag voller Bauchweh und Durchfall
 
Malakina Cast Member
Es ist echt toll, dass mittlerweile so viel auf Allergiker geachtet wird. Will nicht klingen, wie meine Oma, aber früher war das doch eher schwierig und man konnte einfach gar nicht irgendwo anders essen. Mein Mann hat einen Kollegen, der so viele Allergien hat, dass er trotz Allergenliste noch immer nichts isst, was er nicht selbst zubereitet hat.

Mein Sohn durfte im 1. Lebensjahr nichts mit Kuhmilch bekommen. Er hatte Verdacht auf eine Kuhmilcheiweißunverträglichkeit (nicht Laktose) und bekam Spezialsäuglingsmilch aus der Apotheke. Als die Beikostzeit anfing wurde es echt kompliziert. Bei jedem Scheibchen Wurst, das er beim Metzger angeboten bekam, musste man erst abklären, ob das auch keine Milchprodukte verarbeitet sind. Und Brezeln hatte er schon 3 gegessen, bis wir da auch mal beim Bäcker nachgeschlagen haben und geschockt waren, dass da tatsächlich auch Butter drin verbacken wird.

Mit 1 Jahr durften wir dann langsam mit Butterbrot testen und er hat alles vertragen, zum Glück! Entweder hat es sich verwachsen, oder war nie das Problem.

Was ich eigentlich sagen will... Respekt an alle Allergiker! Ist sicher nicht immer einfach.
 
SteampunkDragon Stammgast in den Parks
Bei Allergien auf jeden Fall darum bitten die (einlaminierte) Buffetkarte zu bekommen. Die liegt meistens an der Kasse und zeigt genau was in jedem der Gerichte steckt.
so gibt es keine Bösen Überraschungen. In den besseren Restaurants gibt esmanchmal stattdessen ne „Buffetführung“ von einem Castmember. (ich fand es spannend, dass bestimmte Sachen z.B. deswegen hinten stehen, damit keiner was Reinbröseln kann) Und im Zweifelsfall gibt es ja auch das Natama Menü (geschmacklos aber sicher ohne Alergene) da bekommt man auch nur einzelne Bestandteile (z. B. Das Apfelmus als Nachtisch) - wie gesagt nicht das leckerste Essen, aber besser als einen Tag voller Bauchweh und Durchfall
Wow. das mit der Buffetkarte und der Buffetführung wusste ich ja noch gar nicht! Die Buffetkarten gibt es bei allen Buffets, auch bei den "kleinen" in den Hotels?

Es ist echt toll, dass mittlerweile so viel auf Allergiker geachtet wird. Will nicht klingen, wie meine Oma, aber früher war das doch eher schwierig und man konnte einfach gar nicht irgendwo anders essen. Mein Mann hat einen Kollegen, der so viele Allergien hat, dass er trotz Allergenliste noch immer nichts isst, was er nicht selbst zubereitet hat.

Mein Sohn durfte im 1. Lebensjahr nichts mit Kuhmilch bekommen. Er hatte Verdacht auf eine Kuhmilcheiweißunverträglichkeit (nicht Laktose) und bekam Spezialsäuglingsmilch aus der Apotheke. Als die Beikostzeit anfing wurde es echt kompliziert. Bei jedem Scheibchen Wurst, das er beim Metzger angeboten bekam, musste man erst abklären, ob das auch keine Milchprodukte verarbeitet sind. Und Brezeln hatte er schon 3 gegessen, bis wir da auch mal beim Bäcker nachgeschlagen haben und geschockt waren, dass da tatsächlich auch Butter drin verbacken wird.

Mit 1 Jahr durften wir dann langsam mit Butterbrot testen und er hat alles vertragen, zum Glück! Entweder hat es sich verwachsen, oder war nie das Problem.

Was ich eigentlich sagen will... Respekt an alle Allergiker! Ist sicher nicht immer einfach.
Au weia, das muss ja auch heftig gewesen sein, mit der Kuhmilcheiweißunverträglichkeit. :(
Ganz so schlimm ist es bei uns nicht. Meine Mum und ich müssen halt Pilze und alles "Seafood" meiden, Opa darf keinen Zucker (oder nur ganz wenig, er versucht es natürlich trotzdem, bei all den leckeren Kuchen im DLP ;) ) und die Sis ist wie erwähnt Vegetarierin (zum Glück keine Veganerin, sonst würde es schwierig werden)

Aber ich kenne das schon auch. Eine Kommilitonin von mir ist allergisch auf Curry und auf einer Exkursion wollte die Professorin unbedingt mit uns Indisch Essen gehen, und da war überall Curry drin. Die Küche musste dann extra das Hähnchenfleisch abwaschen, bis kein Curry mehr dran war, damit sie es essen konnte. Das war ihr total peinlich, obwohl sie natürlich nichts dafür konnte. :oops:
 
Marvelnerd Hat den Namen Disney schonmal gehört
Hallöchen! Vielleicht habe ich das hier ja überlesen, falls ja bitte ich um Verzeihung!

Wir haben für unseren Urlaub im Oktober die Vollpension Plus gebucht. Bekommt man da sozusagen für jeden Tag 3 Gutscheine um die in Restaurants seiner Wahl einzulösen oder wie läuft das ab? Weil am ersten tag verpassen wir das Frühstück und am Letzten das Abendessen. Es wäre Schade wenn wir aufgrund von Flughafenzeiten eine Mahlzeit pro Tag verschenken würden.

Danke für eure Antworten! :)
 
MinervaMouse Imagineer Azubi
Die Zuordnung der Gutscheine zu den einzelnen Tagen (bzw. eigentlich Nächten) ist nur rein rechnerisch. Ihr könnt sie während eures Aufenthalts beliebig auf die Tage verteilen.
Da die Gutscheine eben pro Nacht gerechnet werden, verpasst ihr kein Frühstück, wenn ihr zu der Uhrzeit am Anreisetag noch nicht da seid, und auch kein Abendessen am Abreisetag - das ist eh nicht "vorgesehen".

Die Frühstücksgutscheine sind als solche gekennzeichnet und können auch nur beim Frühstück eingesetzt werden. Alle anderen Gutscheine könnt ihr nach Lust und Laune zu jeder Uhrzeit, an jedem Tag eures Besuchs in allen Restaurants einsetzen. (Unbedingt vorher reservieren!)
 
MadameMim1969 Rot gewordene Jahreskarten-Flüsterin
Die Zuordnung der Gutscheine zu den einzelnen Tagen (bzw. eigentlich Nächten) ist nur rein rechnerisch. Ihr könnt sie während eures Aufenthalts beliebig auf die Tage verteilen.
Da die Gutscheine eben pro Nacht gerechnet werden, verpasst ihr kein Frühstück, wenn ihr zu der Uhrzeit am Anreisetag noch nicht da seid, und auch kein Abendessen am Abreisetag - das ist eh nicht "vorgesehen".

Die Frühstücksgutscheine sind als solche gekennzeichnet und können auch nur beim Frühstück eingesetzt werden. Alle anderen Gutscheine könnt ihr nach Lust und Laune zu jeder Uhrzeit, an jedem Tag eures Besuchs in allen Restaurants einsetzen. (Unbedingt vorher reservieren!)
Genau so ist es. Es bliebe nur zu sagen, dass es am ersten Tag kein Frühstück beinhaltet, selbst wenn man schon zur Frühstückszeit eincheckt.
 
MinervaMouse Imagineer Azubi
Hallo zusammen,
meine Frage hat genau genommen nichts mit dem Meal Plan zu tun, aber ist eine Planungsfrage rund ums Thema Essen, deshalb stelle ich sie mal hier in diesem Thread:
Kann man irgendwo die Öffnungszeiten der Restaurants und Snack-Stände einsehen? Ich meine zumindest bei den Restaurants wurde das früher online angezeigt; inzwischen finde ich dazu auf der DLP App und Website nichts mehr. Bei den Snack-Ständen wie Cool Post stand ich aber auch schon früher oft vor verschlossener Tür, weil die Öffnungszeiten nirgends standen.
Lassen sich diese irgendwie in Erfahrung bringen, bestenfalls vorab?
 
MadameMim1969 Rot gewordene Jahreskarten-Flüsterin
Die Öffnungszeiten der Restaurants findest du nach wie vor in der App. Einfach auf das gewünschte Restaurant tippen und im nächsten Bild werden dir die Öffnungszeiten für dieses Restaurant ganz oben angezeigt.
Bei den Snack Ständen ist es leider nicht so, die Öffnungszeiten werden bestimmt nach Besucherandrang, Jahreszeit und Personalverfügbarkeit bestimmt.
 
MinervaMouse Imagineer Azubi
Vielleicht gucke ich einfach völlig an der falschen Stelle, aber ich sehe nirgends Öffnungszeiten 🤷🏼‍♀️ Könntest du mir netterweise einen Screenshot machen? Ich steh grad wirklich auf dem Schlauch.
 
MinervaMouse Imagineer Azubi
Ich danke dir vielmals! Da bin ich also schon mal nicht zu doof, die Angabe zu finden - sie fehlt in meiner App-Darstellung offenbar 😩
6B2CDA0B-1522-4871-9775-6D8B99C99663.png
 
Oben