Disneyland Paris für Menschen mit Behinderungen | Rollstühle, Priority/Easy Access Card, Eintritt für Begleitpersonen etc.

Hier findet Ihr ausführliche Informationen zum Thema Disneyland Paris für Menschen mit Behinderung

Käthe Hat den Namen Disney schonmal gehört
Hallo, danke für die Information. So hat uns das die nette Mitarbeitein an der Hotline auch gesagt. Wir werden im Januar fahren und sind mal gespannt, was uns erwartet.
 
Banshee Hat den Namen Disney schonmal gehört
Hallo,

Man kann jetzt online auf Zugänglichkeit | Disneyland Paris

seinen easy-acess -Pass beantragen. Ich musste einen Fragebogen (Fragen zB ob man eine Begleitung benötigt oder im Fall einer Evakuierung selbständig aussteigen kann) ausfüllen und ein aktuelles Foto von mir hochladen,habe dann eine Nr per Mail zugeschickt bekommen welche ich am Tag meiner Ankunft zusammen mit meinem Schwerbehindertenausweis an der Hotelrezeption vorlegen muss um meine Zugangserleichterungskarte zu bekommen.

Ich bin ab nächsten Mittwoch in Disneyland und melde mich mal wie es funktioniert hat :giggle:
 
peterpan80 Stammgast in den Parks
Hallöchen,

sehe ich das richtig, dass aktuell nur die Zugabgskarte, nicht aber die Zugangserleichterungskarte online beantragt werdenkann?

Adventliche Grüße
 
Banshee Hat den Namen Disney schonmal gehört
Hallo, ich war letzte Woche im Disneyland Paris mit Hotelpauschale und konnte wie geplant gegen Vorlage meines Behindertenausweis meine "Priority Card" (ich dachte eigentlich das heisst easy-acess-pass,vielleicht hat sich das geändert) an der Rezeption abholen.

Das Foto war seitwärts aufgedruckt aber sonst hat alles gepasst:LOL:
 
Claudi Hat den Namen Disney schonmal gehört
Hallo, ich war letzte Woche im Disneyland Paris mit Hotelpauschale und konnte wie geplant gegen Vorlage meines Behindertenausweis meine "Priority Card" (ich dachte eigentlich das heisst easy-acess-pass,vielleicht hat sich das geändert) an der Rezeption abholen.

Das Foto war seitwärts aufgedruckt aber sonst hat alles gepasst:LOL:
Hallo, dazu habe ich mal eine Frage: konntest du, wie bisher, einfach die Attraktionen besuchen, wann du wolltest? Oder musstest du Uhrzeiten ausmachen? Ich bin nämlich etwas verwirrt, weil ich was mit Uhrzeiten gelesen habe. Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar.
 
Banshee Hat den Namen Disney schonmal gehört
Für Attraktionen konnte man wie gewohnt den extra ausgeschilderten Eingang benutzen,man musste keine Uhrzeit ausmachen.

Bei Meet&Greets mit Disneyfiguren ist es glaube ich so,dass man dort eine bestimmte Zeit ausmachen kann zu der man garantiert drankommt,wenn man nicht so lange in der Schlange stehen kann, aber das habe ich nicht genutzt, deshalb kann ich dazu nichts näheres sagen.
 
Claudi Hat den Namen Disney schonmal gehört
Für Attraktionen konnte man wie gewohnt den extra ausgeschilderten Eingang benutzen,man musste keine Uhrzeit ausmachen.

Bei Meet&Greets mit Disneyfiguren ist es glaube ich so,dass man dort eine bestimmte Zeit ausmachen kann zu der man garantiert drankommt,wenn man nicht so lange in der Schlange stehen kann, aber das habe ich nicht genutzt, deshalb kann ich dazu nichts näheres sagen.
Vielen Dank für die Antwort.
 
Käthe Hat den Namen Disney schonmal gehört
Hallo, ich wollte hier keine Erfahrungen mit der neuen Zugangskarte teilen. Ich habe sie vorher schon online beantragt, das war wirklich einfach. Ich konnte sie dann beim Einchecken im Hotel beim Concierge abholen. Überhaupt ging das Einchecken mega einfach und schnell, ich hatte alles schon vorher über die App gemacht und ausgedruckt mitgebracht. Die Karte ist immer sieben Tage gültig und wie eine Scheckkarte, die kann auch nicht durch Regen aufgeweicht werden ( davon hatten wir wirklich viel). Man muss nicht mehr eintragen lassen, mit wie vielen Leuten man da ist, es sind automatisch vier Personen für die Attraktionen und zwei für die Paraden eingetragen. Ansonsten funktioniert sie wie die grüne Papp Priority Card früher. Das war angesichts der teilweise immensen Wartezeiten ( Twillight Tower of Terror teilweise über zwei Stunden) sehr angenehm. Wir kamen auch problemlos ohne Warteschlange und hoffen in die neue Show König der Löwen. Da hat sich also nichts geändert. Teilweise hatte ich das Gefühl, das nicht ganz so viele Leute am „Behinderteneingang“ standen. Schade ist nur, dass man die. Jahreskarte für Menschen mit Behinderungen nicht im Disneyhotel, wie auf der Homepage beschrieben, kaufen kann. An den entsprechenden Schaltern in den Parks war jeweils eine mega lange Schlange. Ich hoffe jetzt mal, dass man das irgendwann auch wieder an der Hotline machen kann, oder ich buche wieder Pauschale.
 
suus84 Hat den Namen Disney schonmal gehört
Unsere Erfahrung von die erste Januar Woche war top. Mein Schwager war echt begeistert, endlich ein park wo er sachen fahren konnte und wo er recht gut behandeld wird. Er sitzt schon seit sehr lange ihm Rohlstuhl weil er bevor er 30 war schon MS hat. und er liebte vorher echt freizeit parks. jetzt haben wir ihm nach ein slechtere erfahrung im Phantasialand überredet mit uns ins disney zu fahren. Er hatte echt ein mega zeit.
Wir waren noch früh genug mit buchen uns so war seine frau omsonst noch mit dabei. In december hatte er dan online sein karte fertig gemacht.

beim einchecken war er dan schon erstaund das wir sofort zum rollie counter geschickt wurden und nicht in die schlange brauchten. wir haben dan zusammen alle karten abgeholt uns sind los ins park. da kam für ihm dan das nächste vorteil und wieder dürften wir bei der schlange vorbei zum village. und so ging das echt überal auch beim essen.
wir hatten echt ein sehr schönen aufenthalt er war echt sehr begeistert von alles. und liebte buzz und potc .

Schade fand ich aber manchmall die anhaltung von 4 personen. ich verstehe es das die sowas anhalten. aber zum beispiel beim Rattatouille. da sind 6 plätze im wagen. wir waren mit 6. durften dan aber nur mit 5. und die beiden wagen neben uns waren auch lehr obwohl draussen nu schlange war von über ne stunde. letzendlich hat unsere tochter sich in die single ride gesetzt und war nur 5 oder 10 min nach uns auch schon drinne . aber trotzdem fand ich das echt schade von die cappacitait. da können die doch mehr drauss machen..... so ich verstehe die anzahll aber bei manche atractionen denke ich dan..... das könnte besser.

Was auch nicht so super war, die behindert berechtigen zimmer in cheyenne, es war ziemlich eng. weiss nicht wie es in die andere hotels ist. und dann diesen schweren tür und recht engen eingang. er hat ein ganz normalen stuhl aber es paste wirklich gerade. ich weiss nicht wie die das bedenken wenn man alleine fahrt. weil es doch jetzt so sein sollte das rollstuhl fahrer alleine fahrne könnten. alleine wird man mit stuhl nicht aus den zimmer kommen.
 
Oben