Das erste Mal ins Disneyland Paris | Der Thread fĂŒr alle Erstbesucher. Planung, Buchung, Was muss man gesehen haben etc.

Grischtel Hat den Namen Disney schonmal gehört
Hallo Zusammen,
wir fahren in 15 Tagen ins Disneyland und ich dachte, ich bin super aufgestellt und habe schon ganz viel auf der Seite gelesen, aber ich schaffe es wohl nicht mehr alles zu lesen. 😅

Deshalb frage ich jetzt einfach mal, auch wenn es bestimmt irgendwo steht 😇: Wir fahren Donnerstagmorgen von einem Hotel in der NĂ€he des Disneylands los. Mein Plan war ab zum Hotel und noch vor 8:15 Uhr GepĂ€ck abgestellt haben, um dann pĂŒnktlich zur Magic Extra Time am Eingang zu stehen. Meine Frage: Können wir so frĂŒh im Hotel einchecken? Wie lĂ€uft das ab? Habe ich das richtig verstanden, dass wir dann im Hotel unsere Magic Passes bekommen? Wir haben nur 2 Tage, deshalb zĂ€hlt jede Minute..😅😂

Und gerade habe ich festgestellt, dass warum auch immer, alle meine Sachen von der Wunschliste in der App verschwunden sind. 😭😭

Vielen Dank fĂŒr eure Hilfe! Und tausend Dank fĂŒr die tolle Seite ❀
 
MadameMim1969 Rot gewordene Jahreskarten-FlĂŒsterin
Ja, ihr könnt auch noch frĂŒher als 8 Uhr einchecken, was eventuell zu empfehlen wĂ€re, wenn ihr zur EMT in den Park wollt.
 
Molimde Hat den Namen Disney schonmal gehört
Also wenn das Hotel wo ihr ĂŒbernachtet nicht allzu weit ist wĂŒrde ich am Vorabend einchecken.
1. Der checkin dauert schon etwas
2. in der FrĂŒh haben viele diese Idee
3. Du musst noch nen Parkplatz finden im DLP. Wir waren schon 45 Minuten vor Öffnung des Parkplatzes an der Rampe.

und da jede Minute zÀhlt lies dir meinen Beitrag durch denn wir hatten auch nur 2 Tage :)
 
rapunzel7 Imagineer Azubi
Du kannst auch den Online Check in machen.
Dann kostet es dich im Hotel nicht allzuviel Zeit.
Wenn du gegen 7 Uhr am Hotel bist, passt das dann schon und du musst ja auch nicht auf den großen Disneyparkplatz, sondern kannst dein Auto direkt am Hotel lassen.
Zu Fuß brauchst du dann je nach Hotel, zwischen 15 und 20 min bis zum Park.
 
Grischtel Hat den Namen Disney schonmal gehört
Wow! Vielen lieben Dank!
Ich werde auf jeden Fall deinen Beitrag lesen, Molimde.
Und wir hatten vor den Check-in vorher ĂŒber die App zu machen.
Nochmal Danke! ❀
 
Laelia Hat den Namen Disney schonmal gehört
Hallo zusammen,
nachdem ich hier zur Vorbereitung viel gelesen habe, habe ich nun unseren ersten Disneyland-Urlaub gebucht. Wir fahren vom 5. bis 8.6. 23 hin, haben eine 3-Übernachtungen-4-Eintritte-Pauschale in der Sequoia Lodge (Haupthaus, Seeblick) und wollen noch einen Plus-Mealplan buchen, sobald er verfĂŒgbar ist. Das war jedenfalls das Resultat meiner Recherchen hier auf der Seite und anderswo; ich hoffe, das erscheint den Experten hier fĂŒr einen Erstbesuch (2 Erwachsene, 1 16-JĂ€hrige) halbwegs sinnvoll :) Der Termin liegt in der 2. Woche der Pfingstferien, aber da dies nur einen Teil Deutschlands betrifft und Fronleichnam auch kein französischer Feiertag ist, hoffe ich auf einen nicht allzu vollen Park; oder wie sind hier die Erfahrungen dazu? NatĂŒrlich dĂŒrfte es Mitte Januar leerer sein, aber wir sind nun mal an Schulferien gebunden.
Ansonsten planen wir die Extra Time morgens zu nutzen und zur Not halt auch mal einen Fastpass zu bezahlen. Denn Wartezeiten ĂŒber einer halben Stunde wĂŒrde ich gern vermeiden. Wenn es hierzu noch Tipps gibt, wĂŒrde ich mich freuen. Welche Attraktionen wĂ€ren zB fĂŒr die Extra Time besonders sinnvoll? Nach meinem Eindruck Peter Pan und Schneewittchen, vielleicht auch Big Thunder Mountain oder die Star Wars Dunkelachterbahn?
 
Molimde Hat den Namen Disney schonmal gehört
Hi, also peter pan ne. Man fÀhrt a bisserl rum und das wars. B thunder gleich machen. Wir haben spontan gegessen. Bestimmte Restaurants kann man das Essen online buchen. Geht deutlich schneller. So waren wir flexibel.

falls ihrCharaktere sehen wollt( Prinzessin mickey) kann sich ein Erwachsener schon mal frĂŒher anstellen (so 30 Minuten) und warten wĂ€hrenddie anderen rumlaufen
 
Malakina Imagineer Azubi
Aaaaalso...
Eigentlich sollte die Zeit im Juni relativ ruhig sein. Dieses Jahr hat es uns aber ĂŒbel erwischt mit den Menschenmassen. Das lag aber wohl am 30. Geburtstag und dass jeder nach Corona jetzt einfach mal raus wollte.

Man kann natĂŒrlich schwer sagen, wie es nĂ€chstes Jahr wird. Aber ihr habt ja schon die Extra Magic Hours im Blick. Da unbedingt Big Thunder Mountain, Peter Pan, Dumbo und Hyperspace Mountain einplanen.

Mit den Mealplans ist es eine Sache...
Entweder ihr bucht euch HP und dann ist die Nahrungsaufnahme geregelt. Oder ihr rechnet aus, ob es sich lohnt, ist aber ein bisschen Arbeit. Schaut Euch die Speisekarten der Tischbedienung restaurants bzw. Buffet-Restaurants an. Dann ĂŒberlegt ihr fĂŒr jeden Tag, was ihr essen wollt, MenĂŒ oder reicht auch mal Fastfood. In welchen Lokalen findet sich fĂŒr jeden was. Ich werde z.B. mit meiner Mutter im November Vollpension machen, weil sie absolut kein Fastfood mag und wir ganz viele der Restaurants mal ausprobieren wollen. Aber bei euch kann das anders aussehen. Dann konnt ihr ja mal zusammenrechnen, was ihr fĂŒrs Essen ausgeben wĂŒrdet, wenn ihr ohne Mealplan bleibt. Aber Achtung: beim MealPlan ist immer ein GetrĂ€nk dabei, wenn ihr normal MenĂŒ z.B. bei RĂ©my esst kommen die Kosten fĂŒr GetrĂ€nke noch zu den Kosten fĂŒrs MenĂŒ dazu.
 
Woody Cast Member
Rechnet damit, dass ihr an vielen Attraktionen mehr als 30 Minuten wartet. Dann seid ihr auch nicht enttÀuscht.

Reserviert euch auf jeden Fall die Restaurants, sonst habt ihr nur Stress. Meal Plan mĂŒsstet ihr durchrechnen. Ist aber am Ende tatsĂ€chlich die stressfreie Variante und ihr braucht in den Parks nur noch Geld fĂŒr Souvenirs.
 
Laelia Hat den Namen Disney schonmal gehört
Danke fĂŒr die Antworten! Einen HP Mealplan habe ich fest eingeplant, das dĂŒrfte fĂŒr uns sinnvoll sein.

Rechnet damit, dass ihr an vielen Attraktionen mehr als 30 Minuten wartet. Dann seid ihr auch nicht enttÀuscht.

Reserviert euch auf jeden Fall die Restaurants, sonst habt ihr nur Stress. Meal Plan mĂŒsstet ihr durchrechnen. Ist aber am Ende tatsĂ€chlich die stressfreie Variante und ihr braucht in den Parks nur noch Geld fĂŒr Souvenirs.
Ja, das mit dem Reservieren haben wir auch im Blick, machen wir dann, sobald der Plan verfĂŒgbar ist. Ich peile dann fĂŒrs Essen frĂŒhen Nachmittag an, in der Hoffnung, dass es dann etwas entspannter zu geht, also gegen 14,30 oder so.

Mehr als 30 Min warten, nun ja, mal sehen. Ich kenne bisher nur den Europapark, und bin dort mit etwas Planung und FlexibilitĂ€t noch nie mehr als gut 20 min irgendwo angestanden (muss aber auch nicht immer die großen Achterbahnen fahren), und empfand das dann schon als Schmerzgrenze. Aber fĂŒr Disney scheinen andere Regeln zu gelten. Im Ernstfall muss ich dann halt entscheiden, ob ich mir das antue, auf die Fahrt verzichte oder im Einzelfall auch mal das Geld fĂŒr den Fast Pass opfere.
 
Claudi Disneyland? Kenn ich!
Hallo, wir waren letztes Jahr Anfang November, da dachte ich auch es wird wenig los sein, weil da nicht ĂŒberall Ferien sind. Dem war nicht so, es war ĂŒbelst voll. Das hat uns sehr ĂŒberrascht.

Zu der extra Zeit kann ich nichts sagen, die habe ich noch nie mitgenommen. Ich lasse es immer ruhig und gemĂŒtlich angehen.

Wir hatten bei unserem Besuch im November Halbpension. Und war es teilweise echt zu viel zum Essen. Ich wĂŒrde es aber wieder dazu buchen. Wir haben gut gefrĂŒhstĂŒckt (und eben nicht zu frĂŒh) und waren dann gegen 15:00 Uhr Mittagessen und das hat uns gereicht. Ist natĂŒrlich immer individuell, ich kann da nur fĂŒr meine Reisebegleiter und mich sprechen.
Die Restaurants unbedingt reservieren !!!!!! Wir haben das bei einem Besuch einmal nicht gemacht und bitter bereut.
 
Malakina Imagineer Azubi
Die Wartebereiche sind bei Disney (zumindest teilweise) aber auch so schön gestaltet, dass man was zu kucken hat. Ich wĂŒrde auch eher mit mehr als 30 Minuten rechnen.

Die Tische könntest Du evtl sogar schon jetzt reservieren. Kannst mal versuchen, wenn Deine Pauschale in der App hinterlegt ist, ob er Dich schon reservieren lĂ€sst. Die Tischreservierungen sind komplett unabhĂ€ngig vom Mealplan. Stornieren oder Ă€ndern kannst Du ja immernoch, aber je frĂŒher Du reservierst, umso mehr Auswahl hast Du. Wenn Du zu !ange wartest kann es gut passieren, dass in manchen Restaurants nur noch 11 oder 15 Uhr frei sind.
 
Woody Cast Member
Mit dem Europa-Park kann man es absolut nicht vergleichen. Disney hat weniger, dafĂŒr hochwertigere Attraktionen. Der Europa-Park ĂŒberzeugt vor allem mit Masse und zieht gleichzeitig nicht einmal die HĂ€lfte an Besuchern an. Das ist immer noch eine ganz andere Liga.
 
Laelia Hat den Namen Disney schonmal gehört
Du kannst ja auch mal in den dein-dlrp-Prognosekalender schauen, wie es da an Deinen Daten aussieht. Ist keine Garantie, aber ein guter Anhaltspunkt.
Ja, danke, den kannte ich auch schon. Da ist Mo bis Mi grĂŒn und Do gelb. Das ist zwar Fronleichnam, aber ich hĂ€tte nicht gedacht, dass sich das dort spĂŒrbar auswirkt. Aber wir werden es sehen.


Mit dem Europa-Park kann man es absolut nicht vergleichen. Disney hat weniger, dafĂŒr hochwertigere Attraktionen. Der Europa-Park ĂŒberzeugt vor allem mit Masse und zieht gleichzeitig nicht einmal die HĂ€lfte an Besuchern an. Das ist immer noch eine ganz andere Liga.
Hm, ist aber gar nicht Thema hier, oder? Ich finde es aber lustig, dass du sagst, man könne es nicht vergleichen und dann genau das tust. Ich werde versuchen, den Disneypark einfach fĂŒr sich zu erleben und auf mich wirken zu lassen, ohne stĂ€ndig Vergleiche anzustellen. Ob das dann meine bisher sehr positive Meinung vom EP beeinflusst, wird sich zeigen. Vermutlich hat jeder Park so seine StĂ€rken und SchwĂ€chen und man sollte sich auf erstere konzentrieren.
 
Steph Besucht die Disney University
Denn Wartezeiten ĂŒber einer halben Stunde wĂŒrde ich gern vermeiden.
Das wird echt schwierig! Haben ja auch schon andere angemerkt...
Gerade bei den beliebten Attraktionen muss man selbst in der Nebensaison schnell mal 60-90 min. warten... Auch lĂ€ngere Wartezeiten sind durchaus nicht auszuschließen. (Ist zumindest meine bisherige persönliche Erfahrung...)

Fronleichnam ist, wie du schon sagst, kein europaweiter Feiertag. Daher ist das als Termin bestimmt schon so gut wie möglich von euch gewĂ€hlt. Vor allem, wenn ihr Anfang der Woche und nicht direkt ĂŒber das lange Wochenende fahrt. Anfang der Woche sind die Parks normalerweise nĂ€mlich immer etwas leerer.

Allerdings muss einem auch bewusst sein, dass die Parks das ganze Jahr ĂŒber einen gewissen Ansturm haben. Leer findet man den Park also nie vor.
Hinzu kommt, dass die Parks in letzter Zeit immer rappel voll. Auch zu Zeiten, in denen der Park sonst bekanntlich leerer war. Ich weiß nicht ob es am Park-Geburtstag liegt, oder daran, dass die Leute alle noch was nachzuholen haben... Wenn ihr GlĂŒck habt, hat sich das wohlmöglich bis Fronleichnam wieder gelegt.
Wobei ich die Wartezeiten in der App bei den riesen AnstĂŒrmen und tatsĂ€chlich teilweise max. vollen Parks (max. Auslastung erreicht) noch immer als recht moderat empfunden habe.

Mein Eindruck ist außerdem, dass an relativ leeren Tagen die KapazitĂ€ten an diversen Attraktionen bewusst heruntergefahren werden, damit die Wartezeiten nicht "zu kurz" werden und die Besucher nicht zu schnell durch sind mit den Parks.
Oder vielleicht geht es Disney eher darum, dass nicht so viel Personal benötigt wird...
 
Laelia Hat den Namen Disney schonmal gehört
Danke fĂŒr die EinschĂ€tzung, aber 60 min und mehr sind fĂŒr mich und die Family absolutes no-go. Wir sind zum Erleben im Park, nicht zum Warten. Dann bleibt nur die Wahl zwischen Verzicht und Zahlen. Bei Indiana Jones wohl eher erstes, bei Big Thunder Mountain eher letzteres, vermute ich mal. Aber vielleicht kriegen wir mit den 3 mal morgendliche Extra Time doch alle wichtigen Bahnen mal mit tolerablem Warten durch. Unbedingt erleben möchte ich Big Thunder Mountain, Phantom Manor, die Piraten, Ratatoulle, Tower of Terror, vielleicht noch die kleineren Darkrides und Philharmagic. Beim Rest schauen wir mal, was sich beim Herumlaufen ergibt. Ich bin großer Thematisierungsfan, daher werde ich mir auch bewusst einfach zum Anschauen der Details Zeit nehmen. GlĂŒcklicherweise interessieren mich die ganzen Figuren wie Micky Maus nicht, so dass das Anstellen bei den Meetings schon mal wegfĂ€llt. :)

Aber egal wie es nun wird, ich freue mich schon mal auf den Besuch und werde versuchen, das Beste rauszuholen.
 
MinervaMouse Imagineer Azubi
@Laelia Das kriegt ihr bestimmt hin! Bei meinem kĂŒrzlichen Besuch war ich auch zuerst echt enttĂ€uscht, wie voll es war. Die Wartezeiten waren tagsĂŒber echt hoch. Trotzdem habe ich es geschafft, sehr viele Attraktionen zu erleben und das gar nicht unbedingt immer in der Extra Magic Time, die konnte ich nĂ€mlich nur an einem Tag nutzen. Am besten beobachtest du kurz vor eurem Trip mal die Wartezeiten in der App. Zu den ĂŒblichen Essenszeiten wird es oft etwas leerer und gegen Abend auch. Wenn ihr die Paraden und Abendshows nicht oder nur 1x sehen wollt, könnt ihr auch diese Zeiten gut nutzen. Wenn ihr nicht unbedingt gemeinsam fahren wollt, könnt ihr auch ĂŒber die Single Rider Lines gehen. Ich sehe es Ă€hnlich wie du und habe in den Tagen an keiner Attraktion lĂ€nger als 25 Minuten gewartet. Und wenn euch das Imagineering so interessiert, umso besser. Dann könnt ihr in aller Ruhe die Details erkunden, wĂ€hrend die Wartezeiten (zu) hoch sind. Zu dieser Jahreszeit war ich persönlich zwar noch nie im DLP, aber denke trotzdem, dass dein Vorhaben gut umsetzbar ist. Viel Spaß bei der weiteren Planung und Vorfreude!
 
Rotkehlchen Disneyland? Kenn ich!
Mehr als 30 Min warten, nun ja, mal sehen. Ich kenne bisher nur den Europapark, und bin dort mit etwas Planung und FlexibilitĂ€t noch nie mehr als gut 20 min irgendwo angestanden (muss aber auch nicht immer die großen Achterbahnen fahren), und empfand das dann schon als Schmerzgrenze. Aber fĂŒr Disney scheinen andere Regeln zu gelten. Im Ernstfall muss ich dann halt entscheiden, ob ich mir das antue, auf die Fahrt verzichte oder im Einzelfall auch mal das Geld fĂŒr den Fast Pass opfere.
Wir waren dieses Jahr Fronleichnam im Park, genauer gesagt von Dienstag bis Samstag. Man konnte schon feststellen, dass der Park ab Donnerstag etwas voller wurde, aber insgesamt sind wir an den Tagen mehr FahrgeschĂ€fte gefahren als ĂŒblich, es ging also mit den Wartezeiten. GrundsĂ€tzlich haben wir bisher nur ein einziges Mal 40 Minuten angestanden, und zwar bei unserem ersten Besuch, weil wir es noch nicht besser wussten. Das war bei Dumbo. WĂ€re auch grundsĂ€tzlich ein Kandidat fĂŒr die Extra Time.

Peter Pan ist tatsĂ€chlich fast nur in der Extra Time unter 30 Minuten machbar, hĂ€ufig muss man auch direkt dort hin, um das zu schaffen. Big Thunder Mountain ist ebenfalls in der Extra Time zu empfehlen. Oder aber kurz vor Illuminations am Abend, falls man die Show schon gesehen hat und keine guten PlĂ€tze braucht. Generell leeren sich die Warteschlangen am Abend und ein wenig auch, wenn am Nachmittag die Parade lĂ€uft. Ein klarer Kandidat fĂŒr die Extra Time wĂ€re auch Crush's Coaster. Die Wartezeiten sind ansonsten selten unter einer Stunde, zwei sind durchaus nicht selten.

Orbitron wĂ€re ein Zwischending. Es ist nicht wirklich spektakulĂ€r, aber die geringe KapazitĂ€t sorgt dafĂŒr, dass es tagsĂŒber zu langen Wartezeiten kommt. Autopia nebenan ist meistens nicht in der Extra Time auf und sollte man in Tagesrandlagen machen, also entweder direkt nachdem es aufmacht. Oder ganz spĂ€t abends. Bei Dunkelheit ist das auch ganz spannend. Ansonsten auch oft lange Wartezeiten.

Auf keinen Fall in der Extra Time machen oder mehr als 15 Minuten warten wĂŒrde ich bei folgenden Attraktionen:
- It's a Small World
- Pirates of the Carribean
- Phantom Manor
- Casey Jr.
- Star Tours
- Hyperspace Mountain
- Tower of Terror
- Cars Road Trip
- Buzz Lightyear
- Flying Carpets
- Indiana Jones

Habe nur welche aufgefĂŒhrt, die tatsĂ€chlich schonmal Wartezeiten von ĂŒber 30 Minuten haben, also die Aladdin-Passage und sowas weggelassen. Dort muss man ja praktisch nie warten. Bei den aufgefĂŒhrten Attraktionen ist es so, dass es jeden normalen Tag Zeitfenster gibt, in denen man nur 5-10 Minuten oder gar nicht warten muss. Die App hilft dabei sehr.

Eine gute Strategie ist außerdem, in der App zu schauen, ob irgendwo gerade eine Bahn ausgefallen ist. Passiert recht hĂ€ufig bei Casey Jr., Hyperspace Mountain und Big Thunder Mountain. Wenn man dann ein wenig lauert, dann kann man oft komplett ohne Wartezeit einsteigen, sobald die Bahn wieder lĂ€uft. Bei Casey Jr. kann man dann oft mehrere Fahrten hintereinander machen, bevor die Massen mitbekommen, dass er wieder lĂ€uft. So lange kann man ganz gut die Tea Cups oder Pays des Contes de FĂ©es fahren. Da ist in der Regel kaum Andrang.

Wer den Europa-Park gewohnt ist, der wird sich im Disneyland schon etwas umgewöhnen mĂŒssen. Im Vergleich zum Europa-Park sind es insgesamt weniger FahrgeschĂ€fte fĂŒr mehr Besucher. ZusĂ€tzlich gibt es nur recht wenige FahrgeschĂ€fte, an denen man fast nie warten muss.
 
Rotkehlchen Disneyland? Kenn ich!
Noch eine Anmerkung zu Big Thunder Mountain: Der Wartebereich ist sehr toll gestaltet und man steht eigentlich nie lĂ€ngere Zeit an einer Stelle. Falls man da gar keine Wartezeit hat, sondern nur durchrast, dann verpasst man sogar was. Gilt in Ă€hnlicher Weise auch fĂŒr Hyperspace Mountain, Star Tours, die Piraten, den Tower of Terror und Phantom Manor. Der Wartebereich ist dort schon fast ein Teil der Attraktion. Beim Tower of Terror gehören auch die Cast Member zur Attraktion dazu. Hoffentlich erwischt ihr einen, der seine Rolle lebt.
 
Laelia Hat den Namen Disney schonmal gehört
Ja, ich bin gespannt auf die Wartebereiche und habe auch nichts dagegen, dort etwas Zeit zu verbringen, aber halt in Grenzen. Das ist ja im Europapark etwa beim Voletarium, Wodan, Piraten in Batavia oder Cancan Coaster Ă€hnlich und ist fĂŒr mich auch immer wesentlicher Teil der Attraktion. Ich freue mich schon sehr darauf, was Disney zu bieten hat. Auch die neue Bahn im Avenger Bereich soll ja eine schöne Warteschlange haben.
 
Claudi Disneyland? Kenn ich!
Ich hatte auch schon oft den Eindruck, dass man an einigen Attraktionen abends deutlich weniger warten muss als tagsĂŒber. Bei den Piraten z.B. sind wir im August abends einfach durchgelaufen. Auch Space Mountain war oft mit weniger Wartezeit angegeben.
 
Andrej Disneyland? Kenn ich!
Mit dem Europa-Park kann man es absolut nicht vergleichen. Disney hat weniger, dafĂŒr hochwertigere Attraktionen. Der Europa-Park ĂŒberzeugt vor allem mit Masse und zieht gleichzeitig nicht einmal die HĂ€lfte an Besuchern an. Das ist immer noch eine ganz andere Liga.
Sorry, da bin ich ganz anderer Meinung. Wir waren 6 Tage im EP, vor 10 Tagen zurĂŒck, der EP wurde zum achten Mal in Folge zum besten Freizeitpark der Welt gewĂ€hlt- Europa Park in Rust- ein Feeling wie in der Walt Disney World Orlando | woiczik.de
Disney hat bessere Animatronics, aber hat Disney wirklich hochwertigere Attraktionen in Paris? Mhh Tower of Terror und sonst? Die Achterbahnen sind im EP einiges besser, aber es ist halt alles Geschmacksache. Auch die Hotels im EP sind besser als bei Disney, sorry. Ich habe bislang noch nie "abgerockte Zimmer" im EP erlebt.
Andere Liga? Mhh, da gibt es auch andere Meinungen.
Warst du schon mal in einem EP Hotel und im EP?
 
Zuletzt bearbeitet:
Woody Cast Member
Ich hatte bis letztes Jahr seit 2018 eine Jahreskarte vom Europa-Park und war schon ĂŒber 100 Mal dort. Ich habe auch schon in den meisten EP Hotels ĂŒbernachtet. Reicht das fĂŒr eine Bewertung?

Der Golden Ticket Award ist mehr als kritisch zu hinterfragen. Sowohl Universal, als auch Disney World gewinnen dort nicht, weil sie nicht als Resort bewertet werden, sondern die einzelnen Parks. Der Vergleich mit der Walt Disney World ist fĂŒr mich daher derart absurd, dass ich da gar nicht weiter drauf eingehen will. Alleine Galaxy's Edge und Pandora sind jeder einzelnen Attraktion im Europa-Park um Welten voraus.

Und auch im Disneyland Paris finde ich die QualitĂ€t der Attraktionen deutlich höher. Big Thunder Mountain, Phantom Manor, Pirates, Ratatouille, Tower of Terror und Co. sind fĂŒr mich alles Attraktionen, die es in Rust nicht einmal ansatzweise gibt. Tut mir leid, aber ein Großteil der Attraktionen dort sind sogar billigste Kopien.

Die Hotels im Europa-Park finde ich klasse und ich mag auch das Resort insgesamt, aber es hat fĂŒr mich eben alles eine niedrigere QualitĂ€t. Die Paraden, Shows und insgesamt die Attraktionen. Alles Mittelmaß und eher auf QuantitĂ€t ausgelegt.

Die Achterbahnen dort sind vom Thrillfaktor sicherlich höher. Da fallen mir in Deutschland aber auch zahlreiche Parks ein, die bessere Achterbahnen als der Europa-Park haben. Auch da hat man eher nur Mittelmaß stehen.

Der Europa-Park ĂŒberzeugt durch seine riesige Auswahl und das Gesamtpaket. Es ist fĂŒr mich aber eine andere Liga als Disney.
 
Rotkehlchen Disneyland? Kenn ich!
Meiner Meinung nach ist die Antwort auf die Frage, welcher der beiden Parks/Resorts, also Disneyland Paris oder der Europa-Park, besser ist, stark vom persönlichen Geschmack und auch den PrioritÀten abhÀngig. Sie sind einfach sehr verschieden.

Der Europa-Park kann vor allem dort punkten, wo das Disneyland Schwachpunkte aufweist. Gastronomie, Wartezeiten, QuantitĂ€t der Attraktionen, technische Ingenieurskunst, Wasserspaß, Hotelstandard, Organisation.

Das Essen im Europa-Park ist, und zwar vom Imbiss bis zur gehobenen Gastronomie, deutlich besser als das, was im Disneyland angeboten wird, selbst dann, wenn man das Preisniveau bei der Bewertung außen vor lĂ€sst. Auch die Vielfalt lĂ€sst kaum WĂŒnsche offen.

Die Wartezeiten im Europa-Park sind in der Regel human, sogar in den Ferien oder rund um Feiertage. Das hĂ€ngt natĂŒrlich mit der Vielzahl an Attraktionen zusammen.

Bei den Attraktionen ist auffĂ€llig, dass, abgesehen von sehr alten Bahnen, die FahrgeschĂ€fte im Europa-Park technisch außergewöhnlich hohe QualitĂ€t aufweisen. Dabei geht es vor allem um Laufruhe, aber auch RĂŒckhaltesysteme oder auch besondere Elemente. Hier spielt die Familie Mack den Vorteil der Inhouse-Bahnenbauer voll aus.

Ein großer Pluspunkt des Europa-Parks sind fĂŒr mich die Wasserattraktionen im Sommer. Wasserachterbahn, Supersplash, Wildwasserbahn, Rafting. Ist natĂŒrlich dem Ursprung des Europa-Parks als saisonaler Freizeitpark geschuldet, der erst in den letzten Jahren die Saison auf die kĂ€lteren Monate ausgedehnt hat. Dem Disneyland wĂŒrde sowas gut tun, wĂ€re aber wahrscheinlich im Hochsommer auch nur mit erheblicher KapazitĂ€t sinnvoll.

Was die Hotels angeht, gibt es beim Europa-Park wenig Grund zum Klagen. Die Zimmer sind stets im top Zustand, gut eingerichtet, und die Gestaltung im jeweiligen Thema passt auch. Kleiner Schwachpunkt wĂ€re meiner Meinung nach das eher mĂ€ĂŸig gute FrĂŒhstĂŒck. Insgesamt bieten im Europa-Park alle Hotels ein sehr hohes Niveau, es gibt keinen wirklichen Ausreißer nach unten. Im Disneyland sind einige der Hotels einfach erkennbar Ă€lter. Allerdings gibt's dort mit dem Hotel New York einen wirklich beeindruckenden Ausreißer nach oben.

Der letzte Punkt, bei dem meines Erachtens der Europa-Park die Nase vorn hat, wĂ€re die Organisation. Gemeint ist damit vor allem das Warteschlangenmanagement, das meiner Erfahrung nach im Disneyland beinahe schon indiskutabel schlecht ist. Die Beladung der Fahrzeuge dauert extrem lange, es kommt gefĂŒhlt stĂ€ndig zu Leerfahrten, was sich entsprechend auf die Wartezeiten auswirkt. Man kann hier schon zu dem Schluss kommen, dass im Disneyland Wartezeiten nicht bloß ein notwendiges Übel sind, sondern Teil der Kalkulation. Wer wartet, der nimmt anderen im Park beim Schlendern keinen Platz weg, der nutzt die Wege nicht ab, er hinterlĂ€sst keinen MĂŒll und trĂ€gt nicht zum Verschleiß von Attraktionen bei.

Das Disneyland Paris punktet auf der anderen Seite mit der Thematisierung, dem reichen Lizenzfundus, den Shows, dem Shopping und dem gesamten Flair.

Die Punkte kann man im Prinzip alle unter dem Begriff Imagineering zusammenfassen. Das Disneyland schafft es wie kaum ein anderer Freizeitpark, eine eigene Welt zu erschaffen. Die Achterbahnen sind nicht bloß halbherzig in ein Thema eingebettet, sondern leben von der Thematisierung. Die Dark-Rides erzĂ€hlen tatsĂ€chlich bekannte Geschichten, die praktischerweise jeder kennt. Shops sind ins Thema eingefĂŒgt und bieten nicht irgendeinen Kram an, sondern passend zur Umgebung zugeschnittenes Merchandise. Da kann ein Europa-Park einfach nicht mithalten. Manchmal wĂ€re es gar nicht verkehrt, wenn er es gar nicht erst versuchen wĂŒrde. Die Parade im Europa-Park ist wirklich eher kĂŒnmerlich.

Zusammengefasst sehe ich die Parks tatsĂ€chlich nicht nur in unterschiedlichen Ligen, es ist nicht mal dieselbe Sportart. In ihrer jeweiligen Sportart sind sie beide absolute Spitzenklasse. Welchen Sport man lieber mag, das muss jeder fĂŒr sich entscheiden.
 
Malakina Imagineer Azubi
Dem ist nichts hinzuzufĂŒgen. Ich habe anfangs auch immer verglichen, weil ich einfach als Kind/Jugendlicher jedes Jahr 1-2 x in Rust war. Aber wie Du schreibst, es sind nicht 2 verschiedene Ligen, sondern 2 verschiedene Sportarten. Und wieso einem Fußball mehr liegt als Handball oder Tennis oder Dressurreiten lĂ€sst sich meist nicht rational belegen.
 
Coolzero Disneyland? Kenn ich!
sorry fĂŒr das lach symbol aber ich fande es witzig, die schreiben sich da die seele vom leib sozusagen und wĂŒrgst das mit einem Satz ab. Wobei du natĂŒrlich recht hast.
 
Oben