Alleine ins Disneyland Paris | Single-Reisen, alleine Essen gehen, Buchung, Tipps, Leute treffen

torstendlp Administrator
Teammitglied
Ich bin da unvorsichtiger. Ich lasse eigentlich immer alles am Tisch und es ist noch nie was passiert. Nur im Cape Cod ist mir mal eine CM nachgerannt und hat mir das Handy vom Tisch gegeben, weil sie meinte, das sei zu unsicher, es liegen zu lassen.
 
herculespoirot64 Imagineer Azubi
Also ich kann mich da Thorsten nur anschließen. Mir ist da, zum Glück, auch noch nie etwas abhanden gekommen. Und es ist eher so, wenn man alleine ist, haben die einen besonderen Blick auf einen, so scheint es mir zumindest.
 
Lilly Disneyland? Kenn ich!
Ja ... besonderer Blick. Ich habe da im Annettes Diner leider mal sehr schlechte Erfahrungen gemacht mit einem Kellner, der meine Anwesenheit als Einzelperson als Aufforderung verstanden hat, mir recht eindringlich Avancen zu machen. Vielleicht eine kulturelle Geschichte, dachte ich hinterher. Für einen Franzosen war es wahrscheinlich ein harmloser Flirt. Aber ich habe es als sehr belästigend empfunden und habe dann auch fluchtartig das Restaurant verlassen.
 
jersey2787 Hat den Namen Disney schonmal gehört
Was?? Das kann ich gar nicht glauben!
Was mir schon aufgefallen ist wenn ich alleine dort war, dass der eine oder andere männliche Kellner etwas geschmunzelt und vllt. auch leicht geflirtet hat. Aber das fand ich jetzt nicht so schlimm. Da habe ich schon schlimmeres erlebt!! Und solange es ein netter Kellner vom Annette's Diner ist... :wink:
 
Evelyn Stammgast in den Parks
Tja fahre schon lange und oft alleine ins Disneyland, aber dieser Urlaub war leider
total verpatzt, aber das liegt nicht an Disneyland sondern ich hatte einen Infekt,
der auf mein Asthma schlug und beinah eine Lungenentzündung geworden wäre.
Mittwoch bin ich angekommen, das erste Mal habe ich nach Ratatouille nach dem ich
da raus war schlapp gemacht, sobald ich saß konnte ich gut atmen, aber gehen war
ein Problem so daß ich mich auf den ersten Metallsessel draußen gesetzt habe um
zu verschnaufen, einer Frau fiel das auf, die sagte einem CM Bescheid und schwupps
wurde ich in ein Krankenhaus Nähe Disneyland transportiert, wurde am nächsten
Tag um 15 Uhr von Stefan, CM Disneyland abgeholt. War dann im Park, bin sonntags
in den Asterixpark mit Taxi, aber da konnte ich wieder nicht viel gehen ohne
außer Atem zu kommen, war nur kurz im Shop einkaufen, dachte krieg ne Spritze
und kann dann weitermachen, nix da diesmal Krankenhaus Selis Nähe Asterixpark.
Nur Rebekka, die Psychologin kann deutsch, unten haben die meine Krankenversicherungs-
karte angenommen und meinten alles würde bezahlt, kam den Tropf und Sauerstoff
die waren alle sehr nett, aber war schon etwas schwierig ohne französisch, Isabell
aus einem anderen Disneyforum hat auch im Disneyland angerufen und die haben meine
Sachen gepackt und ins Krankenhaus geschickt und die Sachen, die ich noch im
Cheyenneshop hatte kamen noch am selben Tag ins Krankenhaus. Die Krankenkasse
hatte ich auch am Telefon und die haben mir erklärt, das eventuell meine ganzen
Koffer nicht mitgenommen werden könnten, Horror. jedenfalls mußte ich bis
nächsten Samstag warten, dann war ich wieder ok, der Transport aus Deutschland
kam für die Lukas Klinik und denen habe ich gesagt, das ich siten will und ob
mein Gepäck mit kann, die haben mein Gepäck auf das Bett geschnallt und sagten
in 10 Minuten kommen wir wieder, können sie gehen, klar das konnte ich inzwischen
prima und dann haben die mich mit meinem ganzen Gepäck in der Lukas Klinik
abgeliefert.
 
Merida1803 Stammgast in den Parks
Oh Nein!! Das ist wirklich heftig! :eek: aber zumindest wurdest du gut versorgt, das ist doch die Hauptsache. Schade um den Urlaub, aber Gesundheit ist wirklich wichtiger.
 
Evelyn Stammgast in den Parks
Fahre auch im September wieder für 8 Tage ins Mausland. Also selbst wenn man dort
ins Krankenhaus kommt braucht man als Single keine Angst zu haben. Nächster Aufenthalt
Andreas Busreisen 7.7. mit Isabelle und meiner Freundin Monika, diesmal werden so
einige ein Auge auf mich haben, aber ich fühle mich wieder total fit.
 
jersey2787 Hat den Namen Disney schonmal gehört
Evelyn schrieb:
Tja fahre schon lange und oft alleine ins Disneyland, aber dieser Urlaub war leider
total verpatzt, aber das liegt nicht an Disneyland sondern ich hatte einen Infekt,
der auf mein Asthma schlug und beinah eine Lungenentzündung geworden wäre.
Mittwoch bin ich angekommen, das erste Mal habe ich nach Ratatouille nach dem ich
da raus war schlapp gemacht, sobald ich saß konnte ich gut atmen, aber gehen war
ein Problem so daß ich mich auf den ersten Metallsessel draußen gesetzt habe um
zu verschnaufen, einer Frau fiel das auf, die sagte einem CM Bescheid und schwupps
wurde ich in ein Krankenhaus Nähe Disneyland transportiert, wurde am nächsten
Tag um 15 Uhr von Stefan, CM Disneyland abgeholt. War dann im Park, bin sonntags
in den Asterixpark mit Taxi, aber da konnte ich wieder nicht viel gehen ohne
außer Atem zu kommen, war nur kurz im Shop einkaufen, dachte krieg ne Spritze
und kann dann weitermachen, nix da diesmal Krankenhaus Selis Nähe Asterixpark.
Nur Rebekka, die Psychologin kann deutsch, unten haben die meine Krankenversicherungs-
karte angenommen und meinten alles würde bezahlt, kam den Tropf und Sauerstoff
die waren alle sehr nett, aber war schon etwas schwierig ohne französisch, Isabell
aus einem anderen Disneyforum hat auch im Disneyland angerufen und die haben meine
Sachen gepackt und ins Krankenhaus geschickt und die Sachen, die ich noch im
Cheyenneshop hatte kamen noch am selben Tag ins Krankenhaus. Die Krankenkasse
hatte ich auch am Telefon und die haben mir erklärt, das eventuell meine ganzen
Koffer nicht mitgenommen werden könnten, Horror. jedenfalls mußte ich bis
nächsten Samstag warten, dann war ich wieder ok, der Transport aus Deutschland
kam für die Lukas Klinik und denen habe ich gesagt, das ich siten will und ob
mein Gepäck mit kann, die haben mein Gepäck auf das Bett geschnallt und sagten
in 10 Minuten kommen wir wieder, können sie gehen, klar das konnte ich inzwischen
prima und dann haben die mich mit meinem ganzen Gepäck in der Lukas Klinik
abgeliefert.
Das klingt ja echt heftig!! Tut mir sehr leid für dich! :emp:
Hattest du schon mal eine ähnliche Situation?? Ich glaube dann könnte ich nicht mehr alleine (so weit) weg fahren, zumal ich immer mit dem Auto fahre und dann auch irgendwie Angst hätte, wenn ich alleine bin, wie ich dann nach Hause kommen sollte mit dem Auto. Ich habe da zum Glück ein recht gutes Immunsystem, nur Heuschnupfen oder mal ein paar leichte Kopfschmerzen, mehr nicht.
 
Evelyn Stammgast in den Parks
Nein Jersey, bin das erste Mal im Krankenhaus gelandet im Urlaub. Kann ja mal
passieren, aber davon lasse ich mich nicht einschüchtern. Zu Hause wurde ich
von der Inneren auf die Krebsstation gelegt, da gibts wenigstens eine Dusche
auf dem Zimmer, aber der Krebs ist nicht wiedergekommen, nur meine Arme sehen
aus, wie die von einem Junkie, habe schlechte Venen fürs CT haben die 7x
zustechen müssen, bis sie eine Vene hatten, die nicht geplatzt ist und das
Kontrastmittel aufnahm, aber wegen einem Infekt war ich zume ersten mal
überhaupt im Krankenhaus.
 
Goofyfan Besucht die Disney University
Bis jetzt war ich erst eimal alleine im DLRP. Eine Busreise mit Eurolines oktober 2015 .
Auch fahre ich mit andreas Reisen am 7.Juli .

Evelyn,Hochachtung ,du bist hart im Nehmen und läßt dich nicht Untergriegen.
Schau mal in deine PN.

Vor Disneyland Paris bin ich meißtens alleine in deutsche Freizeitparks ,mit öffentlichen Verkehrsmittel gefahren.
Es macht Sinn mal nur das zu tun ,wonach einen der Sinn steht.Man kommt überall durch und bekommt immer noch ein PLÄTZCHEN in den Fahrgeschäften.
Am schönsten ist es dann doch zu zweit oder in der Gruppe mit Gleichgesinnten.:D
Grüße.
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben