Unsere Reise ins Lande der Maus zu Halloween 2015

rapunzel7 Besucht die Disney University
Hallo,
auch wir sind von unserer Halloweenreise ins Disneyland Paris zurück, leider!!!
Zuerst mal es war wirklich toll. Und ich würde gerne meine Erlebniise mit euch teilen, wenn ihr wollt!

03.10.15 Tag 1:

Es ist 2:30 Uhr Morgens und der Wecker klingelt. Normalerweise würde ich mich genüsslich noch mal umdrehen un das für einen Irrtum halten, heute allerdings nicht. Also schnell raus aus dem Bett, unsere Tochter (10) wecken, alles fertig machen was so sein muß, Proviant einpacken und dann um 4:00 Uhr sitzen wir alle drei im Auto und unsere Reise geht los. Meine Tochter und ich kuscheln sich noch in die Decken, während mein Mann uns chauffiert. Es läuft super. Nach 4 Stunden stehen wir an der Grenze zwischen Belgien und Frankreich. Erstmal eine kleine Pause machen. Mitlerweile hat auch unser Töchterchen ihren Schönheitsschlaf beendet und wür können frühstücken.
Nach ca. einer halben Stunde gehts weiter.
In Franreich ist zwar etwas mehr auf den Straßen los, aber auch hier kommen wir super durch.
1. Mautstation, 2. Mautstation, Charles de Gaulle Flugzeuge zählen uns so langsam hören mein Mann und ich von der Rückbank die vertraute Frage "Sind wir nicht bald da??"
Mitlerweile ist es 10:50 Uhr und wir stehen vor dem IBIS Budget in Marne la Vallee.
Das erste Etappenziel ist erreicht.
Also schnell das Zimmer beziehen (na ja es ist zwar nicht das Hilton, aber für eine Nacht vollkommen zweckmäßig, auf jeden fall für uns) und dann ins Val de Europe.
Wir wollten uns erstmal etwas die Beine vertreten und eine Kleinigkeit essen.
Wie nicht anders zu erwarten führte uns unser Spatziergang aus den Val de Europe heraus, direkt ins Disney Village. Unsere Tochter bekam ihren Disney-Overflash und verschwand strahlend in den Shops. Hätten wir sie gelassen, ich glaube sie hätte den halben aden leergekauft. Typisch Frau eben!
Sie kaufte sich dann letztlich ihr Autogrammbuch für den nächsten Morgen und probierte die Prinzessinenkleider der Reihe nach an. Dazu muß man wissen, sie war jetzt 3 Mal mit uns dort.
2 Mal haben wir ihr das Kleid nicht gekauft. Diesmal hat sie eisern auf eins gespart und auch nicht davon abgelassen. Wir konnten sie dann aber überzeugen, daas Kleid erst am nächsten Morgen zu kaufen, damit wir es nicht erst noch mit ins IBIS schleppen müssen. Interresant ist 1 Jahr redete sie davon, das es unbedingt das Elsa-Kleid sein sollte, als sie es anhatte, meinte sie es stände ihr nicht so wie sie gedacht hätte und entschied sich dann für Merida.
Nach einem kleinen Stop im Hotel, gingen wir Abends nochmals ins Village und aßen dort im Rain Forest Cafe. Alles im allem hat es uns ganz gut dort gefallen, obwohl das Esssen teilweise schon kalt war.
Um 21:00 Uhr lagen wir in unseren Betten im IBIS und freuten uns auf den nächsten Tag und das Umziehen in den NPBC!

4.10.15 Tag 2:

Es ist 6:00 Uhr der Wecker klingelt. Unser Töchterchen und ich sind sofort fit, mein Mann brauchte etwas länger. Schnell fertiggemacht, etwas gefrühstückt und los ging es zum NPBC.
Als wir dort ankamen, ging der erste Blick auf die Fassade. Leider ist das Hotel immer noch zur Hälfte eingerüstet. Ein kleiner Wehrmutstropfen, aber na ja.
Beim Check in lief alles Prima. Die nette Dame an der Rezeption sprach deutsch und drückte unserer Tochter sofort mal Haribos in die Hand. Auch ansonsten ging sie Total auf unsere Tochter ein.
Der Service war echt 1A und super zuvorkommend. Das Hotel ist von innen echt toll geworden, obwohl der Compass Club noch nicht fertig ist und die Boutique noch fehlt.
Aufs Zimmer konnten wir zwar erst Nachmittags, aber das war ja auch egal, wir wollten ja in den Park!
Ein kurzer Spatziergang um den Lake Disney und durchs Village bei tollem Wetter und wir standen vor dem Eingang. Auch hier super nette Castmember und Zack waren wir auch schon im Park. Der erste Blick und die Augen unserer Tochter leuchteten.Da war Donald, ihr Liebling.
Also rasch das Autogrammbuch gezückt und los gings. Danach dann zu Pluto und Goofy, die standen an der Bonbonmaschine und auch hier gabs Autogramme, Küsschen ein Tänzchen und Fotos.
Da es langsam voller wurde ließen wir Micky und Minny recht liegen und gingen Richtung Schloß und dann ab ins Fantasyland. Eine Runde Pferdchen reiten, Teetassen, Dumbo und dann oh graus in die Schlange am Prinzess Pavillion. Hier war es echt schon voll, obwohl es erst 9:45 Uhr war und die Ticketvergabe um 10:30 Uhr startet. Aber was macht man nicht alles für die Kinder.
Also brav gewartet, Ticket bekommen und dann weiter zu den Piraten, Scull Rock und Indi Jones.
Meine Tochter lag uns schon seit Monaten in den Ohren, das sie den unbedingt fahren müsse. Uns siehe da, dank Stiefeln mit 1cm Absatz reichte der Kopf unserer Tochter genau unter die Messlatte uns sie durfte fahren und Mama mußte mit. Was soll ich sagen, sie fand es prima und Mama auch. Das sollte nicht unsere letzte Fahrt bleiben.
Jetzt noch schnell das Merida Kleid am Schloß besorgt und dann zurück zu den Prinzessinen. Dort angekommen waren echt wieder super nette Castmember dort, die echt auf die Kinder eingegangen sind. Sie verneigten sich vor unserer kleinen Prinzessin sprachen mit ihr und meinten dann da sie ja das Merida Kleid trug, das diese Dame im Frontierland zu treffen seie und da Wochenende wäre, wäre sie bis ca. 15:00 Uhr dort. Das fanden wir echt toll, da Merida im Programm nämlich nicht gelistet war. Aber jetzt erstmal zu den anderen Hoheiten. Sie frugen auch noch nach welche Prinzessin unsere Tochter schon gesehen hätte und schickten uns dann ohne Wartezeit zu Arielle. Unsere Tochter fand es super, denn sie hatte Arielle noch nie getroffen. Die hat sich auch echt viel Zeit genommen und es sin echt tolle Fotos geworden.
Danach gings dann zu Merida. Nach kurzer Wartezeit auch hier ein Volltreffer, da meine Tochter diese Prinzessin auch noch nicht getroffen hatte und sie ja schließlich beide das selbe Kleid trugen.
Danach gabs dann einen Snack im Hakuna Matata. Das Essen war echt ok, und auf dem Weg zu Restaurant trafen wir auf Balu und King Loui, die sich sofort unsere Tochter schnappten, für Fotos posierten und Autogramme und Küsschen gaben und als ob das noch nicht rfeichen würde kamen auch noch Dschini und Abu des Weges und standen ebenfalls für die junge Prinzessin bereit.
Danach ging es zum BTM, endlich wieder und zum Phantom Manor. So oft wie wi die beiden Atraktionen in den letzten Tagen gefahren sind, glaube ich bald, sie gehören schon uns!
Ein kurzer Abstecher ins Hotel und was soll ich sagen ein echt schönes Zimmer mit Begrüßungsharibos und einer Flasche Wasser.
Zurück im Park haben wir uns die Magic On Parade angesehen und sind von dort aus direkt zum Inventions (unser erstes Mal). Was soll ich sagen es war toll. Das Essen fand ich echt gut, mein Mann hatte etwas Pech, manche seiner Speisen waren leider kalt. Unsere Tochter konnter vor lauter Charackteren (Micky,Minnie, Goofy, Pluto, Chip, Chap, Tigger und I-Aah) kaum essen.
Der Nachtisch war echt der Hammer, aber was soll ich sagen, die Streifenhörnchen klauen Nachtisch und anschließend haben sie mich dann mit Schokoladentorte gefüttert. Das hat echt Spaß gemacht.
Zum krönenden Abschluß haben wir uns dann noch die Dream angesehen. Man war das wieder schön!
Als die Scene mit der Eiskönigin kam, ging ein Raunen durch die Menge, einfach nur TOLL!
Danach sind wir mit der Menge zurück durch den Park, direkt ins Hotel. Da hier nur wenige Zimmer im Verhältnis zur Hotelgröße belegtr waren, war es echt ruhig.
Ein langer Tag ging zuende!

Setze meinen Bericht in den nächsten Tagen fort!
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Danke für Deinen Bericht. Da habt Ihr ja ganz schön was erlebt in den 1 1/2 Tagen!
Und übrignes, das Meridakleid würde mir persönlich auch besser gefallen als das von Elsa - sehr gute Wahl Eurer Tochter :)

Schön, dass Euch alles so gut gefallen hat, das hört man doch immer wieder gerne.
Noch ein Tipp für den nächsten Besuch: Wenn Ihr mit dem Essen nicht zufrieden seid, egal ob es kalt oder sonstwie nicht in Ordnung ist, dann meldet Euch beim Kellner und weist freundlich darauf hin! Ihr sollt Euer Essen schließlich genießen können!
 
rapunzel7 Besucht die Disney University
So weiter gehts:

5.10.15 Tag 3:

Wir sind dann am Montag zu 7:30 Uhr zum Frühstück gegangen. Das neu gestaltete Restaurant Yacht Club hat uns wirklich gut gefallen. Der Stil ist echt ansprechend und das Frühstück war für unseren Geschhmack wirklich in Ordnung. Ich persönlich fand es auch wirklich ruhig und entspannt,
da nicht allzuviele Leute zum Frühstücken vor Ort waren.
Von dort aus ging es dann wieder in den Park.
Wir sind dann gleich ins Discoveryland. Als erstes eine Runde Buzz Lightyear und dann ab in den Space Mountain. Kurz vor dem Eingang hat unsere Tochter dann gekniffen und ist lieber ins Orbirton gegangen. Nan ja, so hatte ich dann mal eine Fahrt alleine. Das war auch ganz nett.
Danach sind wir dann wieder ins Fantasyland und ohne Wartezeiten dann in Peter Pan, Dumbo, Teetassen, Lancelott, Pinochio um dann wieder bei den Prinzessinen vorstellig zu werden. Dier Wartezeiten bei der Ticketvergabe lagen mal wieder bei gut 1 Stunde. Da wir Mittags einen Tisch im Silverspur Steakhouse gebucht hatten, legten wir das Meet n greet bei den Prinzessinen auf Nachmittags, was auch gar kein Problem war.
Danach sind wir dann im Adventurland Piraten und Indi Jones gefahren bis zum abwinken.
Wier gesagt Mittags ging es dann ins Steakhouse. Das Essen war gut und heiß. Da es nicht so voll war, herschte eine ruhige und angenehme Stimmung.
Als wir nach dem Essen zu den Prinzessien wollten, fing es an zu regnen und das richtig.
Also Schirme aufgespannt und weiter. Am Princess Pavillion mußten wir dann leider trotz Ticket ca. eine halbe Stunde warten, aber was solls, wir standen ja trocken. Unsere Tochter traff dann Schneewittchen. Auch das passte gut, da sie ihr auch noch in ihren Autogrammbüchern fehlte.
Wir entschieden uns dann in die Studios zu gehen, was sich als gute Entscheidung herausstellte. Hier war es wohl durch den Regen ziemlich leer und wir warteten nirgendwo länger als 15 min.. Wir fuhren Rattatoui, wobei ich mir von dieser Attraktion wohl etwas mehr versprochen hatte, Crush Coaster, die Studio Tram Tour und den Tower of Terror. In diesen mußte ich allerdings alleine. Hat trotzdem Spaß gemacht. In den Ton Studios stand Woody. Da hier auch nicht viel los war, schnell ein Foto und ein Autogramm, dann durch die Shops, bis wir uns entschieden so gegen 18:00 Uhr Richtung Hotel zu gehen, da der Regen immer mehr wurde und wir doch wohl ziemlich nasse Füße hatten.
Essen gabs dann auf dem Rückweg beim goldenen M.

06.1015 Tag 4:

Wir sind wieder früh aufgestanden und zu unsere gewohnten Zeit frühstücken gegangen. Beim Frühstück hatte ich dann ein nettes Gespräch mit Docsnuggle. Ja so trifft man sich.
Nach dem Frühstück haben wir dann unsere obligatorische Runde durch den Park gemacht. Leider wieder bei Regen. Dieser sollte dann erst gegen Mittag wieder aufhören.
3. Tag im Park und das 3. Prinzessinen Meet n greet. Wieder gut eine Stunde stehen, Ticket ziehen und am Nachmittag zum treffen zurückkehren. Diesmal trafen wir Cinderella. Auch diese Dame hat sich viel Zeit für unsere Tochter genommen und es sind tolle Fotos geworden.
Mittags wollten wir eigentlich ins Toads Hall. Hier war aber leider zu. Vor der Tür waren gerade Dreharbeiten für den deutschen Disneychannel mit Steven Gertchen.
Wir sind dann nach kurzem Überlegen ins Bella Note. Eigentlich meiden wir die Pizza im Disneyland, sei wir vor einigen Jahren mal nicht so tolle Erfahrungen damit gemacht haben, aber diesmal war die Pizza echt gut, heiß und lecker und vor allem schmeckte sie wirklich frisch. Unsere Tochter fand die Kinderpizza in Form einer Mickymaus echt gut.
Nachmittags haben wir uns dann das erste mal die Halloweenparade angesehen. Die ist wirklich toll!!
Außerdem haben wir uns noch die Show it`s good to be bad angesehen. Das tolle daran ist das man nach der Show dort die Disney Villians zum Meet n greet treffen kann. Wir haben beim ersten mal dann auch Cruella und die Böse Stiefmutter von Cinderella getroffen. Bei den beiden bösen Stiefschwestern war es echt voll und leider wurden die Kinder immer wieder nach hinten geschubst und das von Erwachsenen!!
Ich habe mich dort mit anderen deutschen Müttern unterhalten, die genau wie ich über diese Situation ziemlich genervt waren. Hier hat es dann auch nur für ein Gruppenfoto gereicht, da die Damen dann wieder in die Show zurück mußten. Schade!
Danach gabs dann noch die Magic on Parade, Big Thunder Mountain, Phantom Manor und exersieves Shopping. Und wieder war ein Tag vorbei.

Die letze Etappe unseres Urlaubs folgt in den nächsten Tagen!
Ich hoffe ich langweile euch damit nicht, aber ich bin immer noch so voller Disneymagie, die will einfach raus und ich möchte sie gerne mit anderen teilen.
 
rapunzel7 Besucht die Disney University
So, nochmal Anlauf nehmen und weiter geht`s:

07.10.15 Tag 5:

Jetzt sind es nur noch 2 Tage bis unser Urlaub im Mäuserreich schon wieder zuende geht.
Wir hatten beschlossen, den Mittwoch etwas ruhiger anzugehen und auf bitten einer einzelnen verzweifelten Mutter den Princess Pavillion heute und auch Morgen mal nicht zu besuchen! Ich hatte auf deutsch gesagt einfach keinen Bock mehr, wierder eine Stunde anzustehen!
Nach dem Frühstück sind wir schwimmen gegangen. Da wir den Pool des NPBC zwar schon auf Bildern gesehen haben, aber noch nie selber dort waren, waren wir sehr neugirig.
Es hat uns super dort gefallen. Das Bad war noch ziemlich leer und so hatten wir den Pool und den Whirlpool zum schwimmen und toben fast für uns.
Ich persönlich fand auch das das Wasser im verhältnis zur Lodge recht warm war. Nach gut einer halben Stunde habe ich mich dann in die Sauna verabschiedet und meinen Mann und meine Tochter weite im Pool toben lassen. Die Sauna war richtig schön heiß und ich hatte sie ganz für mich alleine. Das tat richtig gut und entspannte meine Müden Knochen.
Nach dem Baden sind wir dann in die Studios aufgebrochen. Wir waren pünktlich zu 10:00 Uhr vor Ort. Man merkte aber schon, das die Parks im Verhältnis zu den letzten Tagen voller waren.
Es schienen extrem viele und vor allem laute Spanier vor Ort zu sein.
Wir sind dann als erstes zum Rock´n Roll Coaster gegangen und konnten so durchgehen. Dann ging es weiter zu Rattatoui und zum RC Racer. Da es bei unseren letzten Besuchen immer zu hatte, war es für uns Premiere! Hat wirklich Spaß gemacht und so nett im Magen geprickelt.
Weiter ging es dann noch zu den fliegenen Teppichen, bevor wir beschlossen in den Disney Park zu wechseln, da es uns in den Studios zu voll wurde.
Dort angekommen habe ich erstmal eine ausgiebiege Fotosafarie durch den Park gemacht. Man braucht ja schließlich jede Menge Erinnerungen für die Zeit bis zum nächten Urlaub. Dann sind wir zu Micky Maus ins Frontierland. Hier war nicht allzuviel los, und so gab es ein Foto und ein Autogramm mit Micky im Halloweenkostüm. Außerdem gabe es noch die obligatorische Tüte Haribo, die es ja bei fast allen Figuren für die Kinder gab. Das finde ich persönlich echt toll vom Disneyland und zeigt, das ihnen die Kinder wirklich wichtig sind. Danach sind wir dann noch zum geschlossen Arendel Marktplatz gegangen. Unsere Tochter fand es echt Schade, das sie die beiden Prinzessinen nicht live treffen konnte, sondern nur in der Parade. Auch hätte sie den Frozen Sing along gerne gesehen, aber der ist im Moment ja leider geschlossen.
Wir haben dann noch unsere Runde durchs Frontierland gemacht (BTM,PM).Eigentlich waren wir dann auch schon auf dem Weg zum Mittagessen, da sah meine Tochter, das bei Jack Skellington nur 3 Leute anstanden. Also nichts mir Essen, sondern Fotosession. Ging aber schnell.
Danach sind wir zu Toads Hall, unseren Besuch vom Dienstag nachholen. Am Labyrinth haben wir dann noch ganz unerwartet das Weiße Kaninchen aus Alice im Wunderland und Deedle Dee und Deedle Dum getroffen. Auch hier gabs nach kurzem Warten tolle Fotos. Danach noc eine Runde durch Fantasyland und es war schon wieder Zeit für die "It´s good to be bad Show." Also nochmals brav bei den bösen Stiefschwestern angestellt, da es ja am Vortag nicht geklappt hatte und es lief wieder genauso ab. Die Erwachsenen drängelten und die Kinder wurden nach hinten geschubst. Sowas macht mich echt wütend! Also wie Löwenmamas halt sind, wenn man sie reizt, bin ich zu der Begleitung der beiden zickigen Schwestern gegangen und habe ihr freundlich geschildert das ich das nicht OK finde. Ein Blick der Dame an die beiden Characktere reichte dann auch und siehe da, es kamen nur noch Kinder zum Meet´n greet dran, auch unsere Tochter. Welt wierder in Ordnung.
Zusätzlich gab es noch Fotos mit dem Schattenmann und der bösen Königin, bevor es zur Parade ging.
Danach haben wir noch dem Discoveryland einen Besuch abgestattet (Star Tours, Space Mountain, diesmal mit meiner Tochter, Nautilus und Buzz).
Bevor es zum Essen ging, trafen wir auch noch Marie auf der Main Street, sowie Minnie Maus bei Casys Corner in iheem Halloweenkostüm.
Der Tag hatte sich im Blick auf die Characktere echt gelohnt!
Jetzt kam Mamas Stunde. Darauf hatte ich mich den ganzen Urlaub gefreut. Essen im Blue Lagoon!
Es war herrlich. Wir hatten einen Tisch direkt am Wasser, einen superlieben Kellner und exelentess Essen!!!
Zum Abschluß gabs noch eine Fahrt bei den Piraten, bevor wir es in letzter Minute noch zu den Dreams schafften. Mein Mann hat sie diesmal für uns gefilmt, damit wir auch in der Disneyland freien Zeit träumen können!
Man war das ein Tag und war ich froh ein Bett zu sehen!

08.10.15 Tag 7:

Es ist unser letzer Tag. Wie Schade! Ich will noch nicht das es zu Ende ist!
Nach dem Frühstück geht es ab in den Park. Wir sind aif der Main mit den Vehicles gefahren und haben sogar die Pferdebahn gesehen. Sie war toll geschmückt und ein euchter Hingucker mit dem schwarzen Friesen davor. Unsere Tochter ist neben Disney ein echter Pferdefan und ganz wie die Mama eine ambitionierte Reiterin. Sie fand es herrlich. Da sie ihr Meridakleid trug, passte das Pferde auch perfekt zu ihr und wir konnten tolle Fotos machen.
Danach sind wir shoppen gegangen und ich habe auch das hoffentlich perfekte Geschenk für meinen Wichtel gefunden.
Unser Töchterchen stellte sich dann noch bei Maliffecent an und ergatterte auch hier ihre Beute, genau wie etwas spaäter auch bei Stitch.
Wir haben den restliche Tag damit verbracht, alle unsere Lieblingsattraktionen noch mindestens 2-3 Mal zu fahren und uns die Paraden anzusehen. Ich fand es echt toll wier sehr die Characktere unsere Tochter in die Halloweenparade eingebunden haben, sie gedrückt und abgeklatscht haben. Vielleicht lag es ja an Kleid und Krönchen.
Nachmittags fanden wir dann nochmals die Characktere, diesmal im Frontierland beim Cowboy Cookout. Hier waren Pluto, Goofy als Cowboy und Chip und Chap. Da hier nicht so viele Leute waren kamen wir bei allen zügig dran. Als Goofy bemerkte das ich mit unserer Tochter deutsch sprach, nahm er sich das Autogrammbuch und schieb in Deutsch "Für Julia" über sein Autogramm.
Echt toll. Hier fanden wir dann auch einen netten Castmember, der auf unsere Bitte richtig Tolle Familienfotos von uns drein schoß!
Essen gabs diesmal Mittags im Last Chance Cafe. Es gab echt leckeres Chilli, yam.
Als sich der Tag langsam dem Ende neigte und wir alle für uns wichtigen Attraktion gefahren hatten, gabs zum Abschluß nochmals Pizza, diesmal aber im Cornel Hattis.
Danach noch ein letztes Mals Dreams, bevor es hieß Abschied nehmen!
Wir sind vom Park aus dann zum Ibis Hotel gefahren, um am nächsten morgen frisch und entspannt die Heimreise anzutreten.
Bis zum nächsten Mal Disneyland Paris.

Abschließend kann ich nur sagen das ich den Service und die Freundlichkeit im Pars und Hotel diesmal echt total Lobenswert fand. Wir werden diesen Urlaub in guter Erinnerung behalten.

Ich hoffe ihr verzeiht mir, das ich so in die Detais gegangen bin, aber es war soo toll und ich wollte das gerne mit Leuten teilen, die die gleiche Leidenschaft dafür haben wie wir!
 
MadameMim Stammgast in den Parks
Danke für den schönen und ausführlichen Bericht. schön, dass Ihr so tolle Tage hattet.
Da hat Eure Tochter ja einige Autogramme sammeln können.
Uns ging es leider bei den Bösewichten auch so, dass so arg viel gedrängelt wurde.
Lustig ist, dass meine Tochter und ich wohl zur gleichen Zeit wie Ihr im Blue Lagoon waren.
Wirklich schön ist es da.
 
disneymaus Stammgast in den Parks
Danke das du dir die Mühe gemacht hast eure Erlebnisse so ausführlich mit uns zu teilen!! Ich lese solche Berichte gerade sehr gerne, denn wir werden uns auch noch die Halloween-Saison anschauen, und zu lesen was gerade so los ist in Disneyland, steigert die Vorfreude noch ein bisschen mehr :D

 
dörthe Administrator
Teammitglied
Danke für den Bericht! Und keine Sorge, zu ausführlich kann ein Reisebericht aus dem Disneyland doch gar nicht sein :)

Dass ihr Anna und Elsa nicht getroffen habt, muss euch nicht sonderlich zu ärgern denn das geht auch nicht, wenn der Arendelle Marktplatz geöffnet ist.
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben