Silvester bei eisiger Kälte

Kiste Besucht die Disney University
Hallo ihr lieben.
Dieses mal wollte ich euch von unserem Silvesterausflug berichten.
Wie immer fing auch hier die Planung schon etwas früher an.
Für diesen Urlaub aber noch etwas früher als „normal“.
Denn Kim und ich waren bei MissMinnie eingeladen und haben dann angefangen über unser letztes Silvester zu quatschen. Recht schnell wurde uns drei dann klar das wir das wieder haben wollen. Genau so nur halt mit mehr leuten.
MissMinnie allerdings hatte vorher noch einige dinge zu klären und konnte halt deswegen noch nicht feste zusagen.
Wir waren uns aber sicher das wir dieses mal gerne in die Davy Crocket Ranch wollten. Das würde auch Sinn machen, denn wir wollten noch Kim´s Schwestern fragen.
Ein paar Tage später hatten wir sogar beide Schwestern von Kim gefragt ob sie nicht mit uns in Paris Silvester feiern wollten.
Fernab von zuhause.
Naja die Antworten von Kiara (9) und Pia (14) waren ja eigentlich ganz klar.
JA. Beide haben auch Jahreskarten also alles kein Problem.
Ich hatte seid dem letzten Urlaub im Sommer, wo wir unter anderem FoRever im Park kennenlernten noch sehr guten Kontakt zu Ihm. Wir hatten ja auch noch das Forums Treffen im Phantasialand.
Da wir ja noch Platz in unserer Blockhütte hatten, schrieb ich also FoRever eine WhatsApp, ob er nicht auch Lust hätte mit zu fahren.
Recht schnell kam eine etwas ernüchternde Antwort.
Klar er hätte Lust, war aber an Silvester schon auf gleich zwei anderen Feiern eingeladen. Sehr schade aber gut, wer zuerst kommt malt zuerst.
Denkste!
Ich glaube, nur einen Tag später schrieb er mir, ob das Angebot noch stehen würde.
JA, ich habe zwar noch nicht gebucht aber der Plan steht soweit fest.
Ob man es glaubt oder nicht der gute FoRever hatte sich entschieden doch mit uns zu Feiern und die anderen alleine im grauen Deutschland zu lassen.
Direkt am nächsten Tag kümmerte ich mich um die Room only Buchung.
Alles kein Problem.
Jetzt kam aber dann doch noch ein Problem. Pia wollte noch eine Freundin mitnehmen. Ja gut wir sind ja bis jetzt 5 Leute da würde Linda (13) ja noch passen. Aber was ist wenn MissMinnie sich jetzt doch noch entscheidet mit zu kommen?! Es sieht zwar nicht danach aus da bei Ihr einige Private Probleme geklärt werden wollen, aber es könnte ja immer noch sein das sie mitkommt. Und mit Ihr haben wir ja die Planung erst begonnen. Nagut. Ansonsten muss halt einer auf einer Matratze auf dem Boden schlafen, muss ja keiner wissen.
Der Abreisetag bzw. die Abreisenacht rückte langsam immer Näher.
FoRever und ich planten in dem ein oder anderen Telefonat wie wir das mit dem einkaufen machen wollten. Denn wir wollten uns komplett selbst versorgen, da uns das sonst einfach zu teuer würde.
Wir einigten uns so das FoRever sich um die Getränke für alle kümmerte und Kim und Ich um´s Essen. Dann wird in den Autos auch alles besser verteilt.
Ja das mit den Autos war so oder so nicht ganz einfach. Denn Wir hatten unser Auto voll und FoRever ganz alleine. Das konnte so nicht bleiben. Also nach einigem hin und her hatten wir abgeklärt das FoRever in der Abreisenacht vorher zu uns ins wundervolle Bonn kommen würde damit wir das Gepäck auf beide Autos verteilen konnten und wir wollten Kolonne fahren.
Also bis dahin war alles geklärt.
Leider war jetzt klar das MissMinnie es leider nicht schaffen würde mit zu kommen. Sehr sehr schade, aber wir konnten es gut verstehen das es für Sie dieses mal nicht klappen würde.
Der 28 Dezember 2016 war endlich gekommen. Ich hatte diese Nacht schon nicht gut geschlafen. Die Aufregung vor jedem Besuch bei der Maus wird bei mir von mal zu mal größer.- Wie soll das nur in ein paar Jahren sein -.
Am Abend so gegen 8 Uhr wurde Kiara zu uns gebracht. Gerade war Sie angekommen musste ich schon wieder los. Denn um kurz nach 10 sollte ich Linda und Pia am HBF abholen.
Die Mädels haben alle noch eine Kleinigkeit gegessen und haben sich da alle mit Kim ins Bett verkrümelt und sich einen Film angemacht. Ich war damit beschäftigt noch letzte Vorbereitungen zu treffen und auf FoRever zu warten, der so um 12 Uhr in der Nacht bei uns sein wollte.
Um halb 1 klingelte es dann auch endlich. Er war gut durchgekommen und wir konnten anfangen die Autos zu packen. Leichter gesagt als getan denn immerhin waren wir insgesamt 6 Leute. Wir hatten zwar den Mädels gesagt das sie aus Platzgründen bitte nicht 100 Outfits einpacken sollten... aber das haben die wohl überhört.
Egal das muss alles ins Auto. FoRever staunte nicht schlecht als er die Berge an Taschen und vorallem an Essen sah. Aber das muss irgendwie alles rein - ach ja Das Raclette muss da auch noch irgendwo dazwischen.
Am ende haben wir es geschafft alles in die Autos zu bekommen, das war nicht einfach und ohne FoRever´s Auto hätten wir so definitiv nicht fahren können. Aber zu dem Thema Auto Packen komme ich ganz am Ende noch einmal.
Nachdem wir fertig auf der Couch saßen haben wir ganz Disney untypisch erst einmal einen Bud Spencer Film eingeschaltet ( Zwei Himmelhunde auf dem weg zur Hölle). Eine super Vorbereitung auf einen Disneyurlaub - nicht! Aber gut war der Film dennoch.
Jetzt hier es noch die letzten Brote zu schmieren und die Mädels aus dem Bett werfen. Wir hatten schon nach 3 und wollten endlich los.
Alle ins Auto und endlich los.
NEIN halt, keine 50 Meter gekommen hielten wir an und machten den Navi - Check. Falls wir uns verlieren fährt jeder einfach nach seinem Navi..also gut so machen wir das.
Kim war bei den 3 Mädels im Auto und ich begnügte mich damit FoRever´s Beifahrer zu sein. Das war ich aber schon vom Sommer gewohnt, wo er mich bei Autopia schon sicher ans Ziel gebracht hatte.
Also endlich los.
Naja weit sind wir nicht gekommen. Bis kurz nach Aachen. Dann kam aus dem „Mädels Auto“ die Nachricht das die kleinste mal auf die Toilette müsse und wir also unsere Erste Pause einlegten.
Bei der Gelegenheit teile mir Kim mit, dass Sie müde war und ich jetzt bitte Fahren sollte und sie zu FoRever ins Auto wollte.
Gesagt getan. Ich also zu den Mädels. Ich war ganz schön aufgeregt. Ich bin noch Fahranfänger und jetzt mit den 3 Mädels hinten drin durch die Dunkle Nacht durch Fremde Länder.
Los ging es, dieses mal FoRever als Anführer unserer Mini Kolonne und ich hinterher.
Bis Aachen war die Sicht gut also abgesehen davon das es dunkel war. Aber kaum bin ich am Steuer also wirklich keine fünf Minuten später. Fuhren wir in eine Dicke Nebelwand. SUUUPER.
Naja wie lange soll so Nebel denn schon anhalten?!
Ja, relativ genau noch 400 Kilometer und die Nächsten Tage bis ins neue Jahr.
Man mag es nicht glauben aber seit diesem Moment der hinfahrt bis ganz zum ende des gesamten Urlaubs sollte der Nebel und ich meine wirklich dichten Nebel, unser treuer wenn auch oft verhasster Begleiter sein. Warum der Nebel aber nicht nur schlecht war werde ich euch in den nächsten Tagen gerne noch erzählen oder eher zeigen.
Der Rest der Fahrt verlief sehr gut. Wenn auch recht langsam denn man sah ja fast nichts kamen wir gegen 10 Uhr auf dem Disneyland Parkplatz an.
Ich war sehr stolz auf mich, Ich hab es geschafft bis ins Disneyland zu fahren und das bei dem scheiß Wetter.
Jetzt aber endlich rein in den Urlaub.
 
FoRever Stammgast in den Parks
Mit unserer Reiseplanung und den Einkäufen haben wir Familie Pooh echte Konkurrenz gemacht. In Kolonne nach Disneyland fahren - was übrigens ziemlich gut funktioniert hat, wir haben uns nicht einmal verloren. Dann die Berge von Essen und Getränke und die bis oben hin gefüllten Autos...

Unterm Strich war das aber die schlimmste Anreise bis jetzt. Schuld war der Nebel. Ich habe in meinem Leben noch nie so lange so dichten Nebel gesehen. Bei Dunkelheit, Temperaturen unter Null und einer gefühlten Sicht von unter 5 Meter 4 Stunden lang durch Belgien und Frankreich zu fahren war echt sehr anstrengend.
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Toll, noch ein Reisebericht! Hört sich nach einer lustigen Aktion an. Bin gespannt was ihr erlebt habt, nachdem die Anreise ins Disneyland ja immerhin schon mal geklappt hat.
 
ka*ti*nker Stammgast in den Parks
Bin gespannt wie es weitergeht!
Über Silvester/Neujahr habe ich an euch gedacht, wusste ja, dass ihr im DLP wart.
Aber sag mal, den Nebel habt ihr dann aber für uns da gelassen oder?! :wink:
 
Kiste Besucht die Disney University
ich kann dir, TomNook sagen das es recht spannend nebelig und KALT weitergeht :lol:
Ich hatte zwar das Gefühl das wir dann auf der Rückfahrt den Nebel mitgenommen hätten, aber wenn ihr auch noch welchen hattetz... ja dann haben wir euch gerne etwas davon da gelassen:santa:
 
Kiste Besucht die Disney University
Soo und weiter geht es:

Endlich angekommen und raus aus den Autos.
Brrr bitter kalt in Paris.
Jacken, Schals und Handschuhe an.
Schon befinden wir uns auf dem Rolltreppenband in Richtung Eingang.
Wir werden munter bedudelt von Weihnachtsmusik. Das ist zwar komisch weil das Fest ja schon ein paar Tage her ist, aber wir lassen uns voll darauf ein und sehen entsetzt was für lange Schlangen schon bei der Sicherheitskontrolle sind.
Wir stehen sicher 15 Minuten an und schon jetzt kriecht die Kälte unter die Klamotten und auch die Lange Fahrt und der wenige bis gar kein Schlaf macht sich bemerkbar.
Aber egal, wir wollen jetzt endlich In den Park.
Angekommen auf der Main Street sind wir jetzt alle wieder vollkommen im Wheinachtsfieber und genießen die Deko, die Gerüche und all die bekannten Häuser und Figuren.
Jetzt erst einmal rein in die Shops, aufwärmen und schauen ob und was es so neues gibt.
Tja nicht viel neues, nur ein Paar Vaiana Sachen sind uns aufgefallen.
Dann schnell ins Advantureland zu BTM.
Erstmal Fast-Pässe gezogen, wo der mit Abstand oder eher bis dahin unfreundlichste Mitarbeiter geholfen hat.
Wir schlenderten ein bisschen auf und ab, schauten uns alles an und waren begeistert das alle Bauzäune verschwunden waren. Zumindest fast alle.
Die Fast-Pässe haben wir allerdings nicht mehr eingelöst, wir konnten einfach nicht mehr.
Nach dem wir jetzt alle total Müde und durchgefroren waren, beschlossen wir schon vor 3 Uhr zur Davy Crockett Ranch zu fahren.
Vielleicht haben wir ja Glück und wir können unsere Blockhütte schon etwas früher beziehen.
Also zurück zum Parkplatz, alle auf die Autos verteilt und dann schnell in Richtung Ranch.
Dort angekommen dann direkt zum Check-In.
Wir mussten die Mädels und FoRever noch nachbuchen.
Erstes Problem war dann, das die Mädels ihre Ausweise natürlich im Koffer hatten und wir dann erst einmal in dem ganzen Chaos suchen mussten, das ging aber dann doch schneller als gedacht.
Also mit den wichtigen Papieren zurück zu der netten Dame am Empfang. Den Papierkram erledigt.
Und dann die Ernüchterung... unsere Hütte war natürlich noch nicht fertig.
Jetzt nochmal für eine Stunde zurück in den Park fahren war keine Option. Es würde sich nicht lohnen und abgesehen davon waren wir alle total müde und es war verdammt kalt.
Also gut, wir beschlossen dann die Ranch oder eher den Shop näher zu erkunden.
Wir waren alle überrascht das dort viel an Tiefkühl Produkten und auch viel Frischobst und Gemüse angeboten wurde. Allerlei Hygiene Produkte und was man sonst so als Blockhütten Besitzer braucht. Echt klasse.
Geschockt waren wir dann als wir den Preis für das frische Baguette gesehen haben … 5,75€. Naja gut wer es braucht der wird auch diesen Preis dafür ausgeben.
In den nächsten Tagen sahen wir auch wirklich einige Leute die mit diesen „Bonzen Baguettes“ rumliefen.
Die müssen wirklich besonders lecker gewesen sein, aber dazu kann ich weiter nichts sagen, denn wir sind nicht in den Genuss gekommen.
Den Shop kannten wir jetzt und hatten noch über 30 Minuten Zeit bis wir endlich unsere Schlüssel bekommen würden.
Auf dem Platz vor dem Shop setzten wir uns auf ein paar Bänke, die Stimmung drohte langsam zu kippen...die Müdigkeit und alles macht einen doch irgendwie wahnsinnig.
FoRever ist dann zu unserer Belustigung etwas auf dem Spielplatz schaukeln gegangen.
Die Wartezeit hatte ein Ende und wir konnten uns endlich Die Schlüssel oder eher den einen Schlüssel abholen.
Unsere Hütte haben wir recht schnell gefunden.
Wir waren überrascht das es von innen doch gar nicht so winzig war wie wir anfangs befürchteten.
Jetzt hieß es erst einmal die Autos zu entleeren und den Kühlschrank aufzufüllen.
Mit den Mengen an essen hätten wir sicher die Halbe Ranch verköstigen können.
Nun gut.
Wir waren angekommen, total müde aber die Mädels und ich wollten mal das Schwimmbad testen. Kim und FoRever beschlossen in der Hütte zu bleiben und etwas zu schlafen.
Also sind wir dann zu viert in Richtung Schwimmbad aufgebrochen.
Dort stellte sich dann raus das wir den Easy-Pass brauchten und gegen eine kleine Gebühr Handtücher bei der Rezeption holen mussten.
Das hatte uns anfangs keiner erklärt und wenn doch haben wir das nicht verstanden.
Egal alle wieder ins Auto und zurück zur Hütte und dort Easy-Pässe und eigene Handtücher holen...
zurück zum Schwimmbad und siehe da alles kein Problem.
Wenige Minuten später waren wir auch schon im Wasser. Aber schwimmen oder plantschen war uns wirklich zu anstrengend also legten wir uns in den etwas erhöhten Whirpool Bereich.
Diesen haben wir dann auch über zwei Stunden lang nicht mehr verlassen.
Das war wirklich Klasse.
Nach der anstrengenden Nacht, den eiskalten Stunden im Park jetzt in dem schönen warmen Wasser entspannen.

Wir mussten aber mal zurück zu den anderen, denn wir hatten keine Zeit ausgemacht und wir befürchteten das die beiden schon auf uns warteten.
Als wir das Schwimmbad verließen staunten wir nicht schlecht, als der Nebel mit voller Kraft wieder da war.
Wir konnten keine 20 Meter weit gucken und gingen dann auf Auto Suche.
Zurück in unserer mollig warmen Hütte durften wir feststellen das die beiden noch mehr oder weniger geschlafen haben.
Auch nicht schlimm denn heute nochmal in den Park wollte keiner mehr von uns.

Wir haben noch etwas gekocht.
Mehr oder weniger lecker gegessen... Ja die Nudeln waren etwas zulange im Topf und haben eine Nudelmatschemasse ergeben.
Aber alle sind Satt geworden - der Hunger treibts rein.
Wir hatten soviel übrig das wir hätten locker die nächsten Tage alleine davon überleben können.
Aber lieber zu viel als zu wenig.
Bei dem gemütlichen Essen lief natürlich die ganze Zeit FoRever´s große Liebe „Julia“ im Disney-TV. Allerdings war die Enttäuschung groß, weil Julia nach Schritt 4 abbrach und wieder bei 1 anfing.
Pia und ich wollten aber noch kurz ein Paar Fotos an der Rezeption machen.
Die Stimmung mit der Beleuchtung in dem Nebel wollten wir noch für die Nachwelt festhalten. Wenn wir gewusst hätten das uns der Nebel ab jetzt auch wirklich nicht mehr verlassen würde, hätten wir uns nicht noch mitten in der Nacht wieder raus in die Kälte gequält.
Aber gut, das konnten wir nicht Ahnen.
Ein paar schöne Bilder sind dabei auch dabei raus gekommen.
Aber dann ein schnelles Ende unserer Foto Tour. Es war so Kalt das, dass Objektiv meiner Kamera komplett eingefroren und schneeweiß war.
Die Technik versagte dann endgültig und wir sind schnell zurück zu unserer Hütte gefahren wo die anderen sich schon alle bettfertig gemacht hatten und bei FoRever auf dem Bett lagen und TV schauten.
Jetzt aber alle ab ins Bett.
Morgen würde ein langer, anstrengender und vor allem Kalter Tag werden.
 
Kiste Besucht die Disney University
Ja das Wetter hat uns KALT erwischt.
Wir hatten ja vor der Reise schon die Wetterverhälnisse beobachtet.. aber das es dann doch so extrem wurde hatten wir nicht gedacht.
Und die 2 Stunden im Whirpool waren sowas von entspannend, wir wollten da eigentlich gar nicht mehr raus. Schön schrumpelig waren wir alle danach :lol::lol:
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben