Die Schöne und das Biest

Goofyfan Besucht die Disney University
War heute mit meiner Mutter im Kino .
Der Film hat meine Erwartungen übertroffen .Emma Watson einfach bezaubernd .Fast hätte ich bei einigen
bekannten Liedern mitgesungen ,aber es war mucksmäuschenstill ,so schön und spannend war es .Es saßen auch nur Erwachsene in den Sesseln und keiner aß laut Popkorn .Eine Stimmung wie in einem Konzertsaal.So was

hab ich schon lange nicht mehr erlebt.
Der Film kommt dem Zeichentrickfilm sehr nahe ,hat aber auch neue Überraschungen .Wiklich gut gelungen .Vor Ostern möchte ich ihn mir noch mal in 3 D anschauen.Also wo rauf wartet ihr noch .:D
 
MissMinnie Stammgast in den Parks
Ich fand den Film auch traumhaft schön :rosabrille:

Hätte auch gern mitgesunden aber hab es dann bei Lippenplayback belassen :lol:

Hab ihn in 2D gesehen und würde ihn gern nochmal in 3D sehen :cheesy:

Die Szene in der Taverne mit Gaston ist einfach Hammer :party:

Vorher war ja schon groß in den Medien dass es das erste mal mehr oder wieder offiziell (gesagt wird es in dem Film ja nicht) einen Homosexuellen Charakter in einem Disney Film gibt und ich finde Disney hat das wirklich super umgesetzt, nicht zuviel oder übertrieben :victory:
Finde das ist ein Schritt in die richtige Richtung :panoramagique:
 
fanfcp Stammgast in den Parks
Ich muss auch sagen, dass der Film echt super geworden ist.

Allerdings eine Sache hat mich gestört: Gleich beim ersten Lied passt die Synchro durch den deutschen Text leider überhaupt nicht.

Sonst ein wirklich toller Film. :sohappy:
 
MikeFink Cast Member
Er wird sicher auch bei mir landen. Aber wohl erst wenn er in den Läden als 3D Blu-Ray zu kaufen sein wird. Wie ich finde ein anstehender mußkauf der auf uns wartet.

Positiv ist auch das dieses Remake in Real verfilmt worden ist. Somit habe ich auch kein Problem mit den Synchronstimmen. Ich bin bis heute nicht darüber hinweggekommen das man den Zeichentrickfilm Arielle die Meerjungfrau als Neusynchronisation (mit neuen Stimmen versehen und Textänderungen selbst bei den Liedern) in die Kinos brachte. Wer war seinerzeit derartig drauf soetwas tun zu müssen???
 
minimizzi Stammgast in den Parks
Interessant wie sich hier die Geister zu scheiden scheinen :D

jedem der die verfilmung toll findet gönn ich es von Herzen, aber ich für meinen Teil war einfach nur maßlos enttäuscht und wüsste nicht wo ich das Klagen beginnen sollte.

Emma Watson mag ich eigentlich ja doch finde sie allerdings völlig fehlbesetzt insofern, dass mir einfach die Ausstrahlung, das gewisse etwas oder am Ende hier doch tatsächlich schauspielerisches Können (?) fehlt. Während man im Zeichentrick sich in Belle hineinversetzen konnte und quasi "mitfühlen" empfinde ich bei Emma nahezu jeden Gesichtsausdruck identisch und mir fehlen Emotionen, sei es die selbstbewusste aber träumerische Art, der erste "Schreck-Moment" bei der Begegnung im Verlies, die Erheiterung beim Nächtlichen Ausflug oder die Gefühle die sich entwickeln sollen im Verlauf.

Weiter mit Maurice fehlt mir auch hier einfach der Charakter - wo ist der schrullige etwas kleinere aber beleibtere Tüftler welcher hier zum langweiligen malenden Künstler ummodeliert wurde?

Phillipe ist auf einmal ein Schimmel? Warum denn nur???

Das Biest ist in meinen Augen viel zu Menschlich designed. Weder die stimmliche noch die optische Performance konnten mich hier überzeugen.

Während sich bei Lumier noch mehr mühe gegeben wurde bei den Animationen wirken die aufgemalten Gesichter von Madam Potin und Tassilo für mich wie in zwei Minuten hingeklatscht. Hierfür fehlt mir jegliches Verständnis um dem Wissen, was Disney Animationstechnisch eigentlich doch drauf hat.
Wo wir schon bei Tassilo sind, fehlt mir auch hier der emotionale Aufbau einer Verbindung zu Belle (die im Zeichentrick die "Rettungsaktion" erst so richtig ausgemacht hat) während sie ihn am Ende umarmt und irgendwie dann genau dieser Bezug fehlt in meinen Aufen.
Der Staubwedel sieht für mich aus wie ein Vogel (Pfau?)

Hinzu kommt, dass die deutsche Synchronisation in meinen Augen grauenhaft war.

Die neuen Elemente (Maurice am Baum gefesselt bspw.) wirkten auf mich auch etwas deplatziert, einzig Gaston und Lefou konnten mich überzeugen.

Während ich die Anfangskulissen echt gut gelungen fand war der rest irgendwie ziemlich fad.

Die deutsche Synchro war leider zudem alles andere als synchron, ob nun 3D Effekte und Originalvertonung das Gesamtbild etwas aufwerten könnten kann ich nicht beurteilen.

Vielleicht waren auch einfach meine Erwatungen viel zu hoch nach dem was bisher so alles aus dem Hause Disney kam und begeistert hat... Bin ich zu kritisch? :mda:
Ich zieh auf jeden Fall lieber die alte DVD aus dem Schrank und kann auf den Kauf der Neuverfilmung verzichten. Diese darf meinetwegen neben der von Mike genannten Arielle DVD ohne Ute Lemper landen und als erzieherische Sanktion verwendet werden :dash:
 
Merida1803 Stammgast in den Parks
Also ich fand den Film auch wunderschön! :rosabrille: bisher haben mir die Realverfilmungen überhaupt nicht gefallen, aber das war der Hammer. Mit ein paar Ausnahmen:
- Ich fand auch, dass beim ersten Lied die Synchronisation total schlecht war u machte mich schon auf das schlimmste gefasst. Doch es kam alles anders u ich musste mich zusammen reißen, um bei den anderen Liedern nicht mitzusingen. :lol:
- Ich muss Minimizzi zustimmen... Emma hätte beim ersten Zusammentreffen mit dem Biest ruhig schockierter gucken können.
- Madame Pottine, Tassilo u der Staubwedel waren auf eine... Sagen wir interessante Weise animiert.
Aber mir hat der Film trotzdem wahnsinnig gut gefallen und ich bin stark am Überlegen, ob ich ihn nochmal sehen möchte. :party:
 

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Oben