Achterbahn mit Katapultstart: Space Mountain: Mission 2


Du bist hier:  Startseite / Disneyland Park / Discoveryland / Attraktionen / Es war einmal: Space Mountain: Mission 2

Space Mountain: Mission 2

Detailansicht Space Mountain Achterbahn

Space Mountain: Mission 2 - kurz und knapp: Rasante Reise ins Weltall mit einem Kanonenabschuss am Start
ACHTUNG: Geschlossen seit 2017 Eigenschaften Wartezeit: Gruselfaktor für Kids Nervenkitzel Schwindelgefahr Wertung für... Kleinkinder Grundschulkinder Teenager Junge Erwachsene Erwachsense Senioren
Achtung! Mindestgröße: 1,32 m
Schwangere, Menschen mit Herz- erkrankungen oder Wirbelsäulen- problemen sollten diese Attraktion meiden!

ACHTUNG - Space Mountain Mission 2 ist aktuell geschlossen und wird im Mai 2017 als Hyperspace Mountain zum Thema Star Wars wiedereröffnen.

Weithin sichtbar erhebt sich mitten im Discoveryland das Wahrzeichen dieses Themenlandes - die Attraktion Space Mountain.

Das Abenteuer beginnt, sobald Du die dunklen Gänge des Gebäudes betreten hast und Dich auf den Weg zum Weltraumbahnhof begibst, denn zwischendurch kannst Du immer wieder einen Blick auf die Szenen im Inneren der Attraktion werfen und Dir so einen ersten Eindruck von dem verschaffen, was Dich in wenigen Minuten erwartet - auch die Schreie und das Kreischen der Fahrgäste dringt immer wieder zu Dir.
Hast Du den Weltraumbahnhof schließlich erreicht besteigst Du eine der Raketen und begibst Dich auf die Reise. Gleich zu Beginn wartet ein rasanter Abschuss auf Dich, Du kannst hören und auch spüren wie die Kanone geladen wird und ehe Du es richtig bemerkst, rast Deine Rakete auch schon los. Also, bitte gut festhalten!
Der rasante Flug durchs Welltall führt Dich vorbei an schwarzen Löchern, Meteoriten und anderen Himmelskörpern. Es gibt so viel zu sehen, dass Du gar nicht weißt, wo Du gerade hinschauen sollst, oder ob Du einfach nur schreien sollst...
Natürlich wirst Du auf diesem Flug gründlich durchgeschüttelt und stehst gleich mehrmals Kopf, ehe Du wieder in die sicheren Gefilde des Weltraumbahnhofs zurückkehrst.

Dank eines speziellen Audio-Systems, das in die einzelnen Wagen dieser Achterbahn integriert wurde, hörst Du während Deines Fluges zu jeder Stelle die passende akustische Untermalung, wodurch das Erlebnis von Space Mountain: Mission 2 nochmals gesteigert wird.

Deine Meinung zu... Space Mountain: Mission 2












Tipps zu Space Mountain

  • Nutze den Fastpass für diese Attraktion, um die Wartezeit deutlich zu verkürzen.
  • Wenn Du Dich traust, schau beim Abschuss nicht geradeaus, sondern wirf einen Blick durch das Fenster der Kanone und Du wirst mit einem grandiosen Ausblick auf den Park belohnt. Besonders gut ist dieser Blick von der linken Seite des Wagens.
  • Die Fahrt durch die Weiten des Weltalls ist meist ziemlich ruckelig, sodass Du darauf achten solltest, Deinen Kopf fest gegen den Sitz zu drücken, damit er möglichst wenig herumgeschleudert wird.

Noch mehr Nervenkitzel

Begib Dich auf eine rasante Achterbahnfahrt im Rock'n'Roller Coaster starring Aerosmith Beindruckende Spezialeffekte sind das Markenzeichen der Attraktion Armageddon: Special Effects Die Achterbahn Indiana Jones et le Temple du Peril findest Du im Adventureland

Wissenswertes zu dieser Attraktion

  • Während der Konstruktions- und Testphase wurden zunächst Sandsäcke in die Wagen gepackt, um zu schauen, ob alles hält. Der erste echte Passagier war ein großes Stofftier: Klopfer, das Kaninchen aus Bambi. Klopfer wurde ordentlich angeschnallt und mit einer Kamera ausgestattet.
  • Die Initialen DM, die im letzten Raum des Wartebereichs zu sehen sind, weisen auf den ursprünglich für diese Attraktion vorgesehenen Namen hin: Discovery Mountain.
  • Im vorletzen Raum des Wartebereichs ist die Decke wie ein Himmelszelt mit Sternen und anderen Himmelskörpern gestaltet. Bei den Zahlen und Buchstaben, die Du dort siehst, handelt es sich im die Geburtsdaten und Initialen der beteiligtne Imagineers.
  • Space Mountain war die erste Achterbahn, bei der das On-Board-Sound-System eingestzt wurde, nachdem es zuvor für Casey Jr. - Le Petit Train du Cirque entwickelt wurde. Damit dieses System perfekt eingesetzt werden konnte, musste Steve Bramson, der für den Sound von Space Mountain verantwortlich war, unzählige Male mit der Achterbahn fahren, obwohl er absolut kein Fan solcher Attraktionen ist und ihm vor jeder Fahrt grauste.
Die Attraktion im Discoveryland in Bildern
 
Es war einmal

Die Achterbahn Space Mountain: Mission 2 trug ursprünglich den Namen Space Mountain - From the Earth to the Moon und stellte dementsprechend eine Reise von der Erde zum Mond und wieder zurück dar.
Die Gestaltung der Achterbahn im Discoveryland beruhte auf den Zukunftsvisionen des bekannten Schriftstellers Jules Verne, der 1865 über eine Reise zum Mond geschrieben hatte.
Nach einem rasanten Abschuss der Rakete von der Erde ging es durch das Weltall zum Mond, wo ein kurzer Stopp eingelegt wurde, ehe die Rakete wieder zur Erde zurückkehrte. Begleitet wurde der Flug auch damals von einem stimmungsvollen Soundtrack.

Viele Disney Fans trauern dieser ursprünglichen Variante der Attraktion nach. Denn das Original war viel mehr als eine Achterbahn mit großen Actionfaktor, sie hatte schon etwas beinahe Historisches und passte von der gesamten Thematisierung perfekt in das ursprüngliche Discoveryland.

Disneyland Resort Paris
Disneyland Paris heute
10:00-20:30
08:00-10:00 (Extra Magic Hours)
10:00-18:00
ReiseplanungUrlaub im DisneylandNützliche Informationen
dein-dlrp.de Newsletter
dein-dlrp.de Forum Aktuell diskutierte Themen Disney's Meal Plans | Halbpension, Vollpension, Pause Gourmande, Vorteile, Nachteile, Fragen Letzer Beitrag von:
Minniehoch2
Chuck Wagon Cafe Renovierung ?? Letzer Beitrag von:
Disneyfan1972
Deutscher Disney Store Letzer Beitrag von:
herculespoirot64
Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap | Sitemap Nützliche Informationen

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein privates Projekt von Fans des Disneyland Paris und
ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.