Tokio Disney Resort, das Abenteuer beginnt - Tipps & Tricks für den perfekten Urlaub! Teil 1/3 • dein-dlrp.de Disney Parks Blog
Du bist hier: Startseite / Disney Parks Blog / Weitere Disney Resorts / Tokyo Disney / Tokio Disney Resort, das Abenteuer beginnt – Tipps & Tricks für den perfekten Urlaub! Teil 1/3

Tokio Disney Resort, das Abenteuer beginnt – Tipps & Tricks für den perfekten Urlaub! Teil 1/3

Tokio Disneyland
Konnichiwa! In der Megametropole Tokio fühlt man sich, als wäre man in einer anderen Welt. Überall bunte Reklametafeln, die an den Gebäuden leuchten, in den Gassen ertönt japanische Pop-Musik und es ist immer etwas los.

Seit dem 15. April 1983 ist diese schillernde und interessante Stadt um eine große Attraktion reicher, denn das Tokio Disney Resort eröffnete an diesem Tag seine Tore in Urayasu. Wir waren bis vor kurzem noch vor Ort und berichten nun in dieser Blog-Serie von unseren Erlebnissen und nehmen Euch mit auf eine spannende Reise in das wohl beste Disney Resort weltweit! Doch wir möchten Euch bereits vorwarnen, denn die große Begeisterung für Japan und das Tokio Disney Resort ist ansteckend…

Alles, was Ihr für eine Reise ins Tokio Disney Resort wissen müsst, erfahrt Ihr in dieser Blog-Serie

In der dreiteiligen Reihe erfahrt Ihr so einiges über das Resort selbst, über die beiden Parks, die Hotels und vieles mehr.
Im ersten Teil geht es um die Vorbereitungen vor der Reise. Wir zeigen Euch, auf was Ihr achten müsst, und haben ein paar hilfreiche Tipps & Tricks für Euch, um möglichst viel aus dem Disney-Urlaub rauszuholen.
Im zweiten Teil geht es dann um das Tokio Disneyland: Alle Shows, Paraden, Food, Merchandise & Charaktere, die Ihr dort treffen könnt. Im letzten Teil der Serie stellen wir Euch das Disney Sea vor, die dortigen Attraktionen, Shows, Snacks, seeehr viel Duffy & vieles mehr!

Was macht das Tokio Disney Resort so speziell?

Tokyo Disney Resort mit MonorailJeder Disney Park weltweit versprüht seinen ganz eigenen magischen Charme. Das Tokio Disney Resort sticht da allerdings in einigen Bereichen besonders heraus und ist den amerikanischen Parks in gewissen Punkten sogar überlegen. Jeder, der bereits einmal vor Ort war, würde auf die Frage, was das Disney Resort in Japan so speziell macht, mit Disney Sea antworten. Bei dem wohl schönsten Themenpark hat sich Disney wirklich selbst übertroffen: Die Thematisierung des Parks und die verschiedenen Ports wurden so detailliert und genial umgesetzt, dass man bei jedem Blick wieder Neues entdeckt und sich vom ersten Moment an in einer komplett anderen Welt wiederfindet. Ob Venedig, in einem amerikanischen Hafen oder unter dem Meer bei Arielle, gibt es hier viel Exklusives zu erkunden. Im Zentrum des Parks thront der majestätische Mount Prometheus, ein riesiger Vulkan, welcher das Wahrzeichen von Disney Sea bildet. Dieser Park alleine ist schon eine Reise wert, doch es gibt noch einige weitere nennenswerte Punkte, die einen Trip ins Resort lohnenswert machen.
Auch das Disneyland hier ist einzigartig gestaltet: So betritt man gleich beim Eingang den World Bazar, eine überdachte Main Street USA mit vielen verschiedenen Shops und Restaurants.Mickey Mouse beim Meet & Greet in Tokio Disney Natürlich locken die Parks auch mit genialen und exklusiven Attraktionen wie dem schienenlosen Pooh’s Hunny Hunt Ride, dem Monsters Inc. Ride & Go Seek! oder dem genialen Journey to the Center of the Earth Ride.
Wie es sich für einen Disney Park gehört, gibt es auch reichlich Shows und Entertainment wie die wunderschöne Dreaming Up Parade oder die Main Street Electrical Parade: Dream Lights!

Natürlich dürfen in dieser Aufzählung die speziell thematisierten Menüs, Snacks und Drinks nicht fehlen, die wir so noch in keinem anderen Disney Park gesehen haben und die erstaunlich gut schmecken.

Dafür, dass man sich im Land der untergehenden Sonne wohlfühlt, sorgen die freundlichen Japaner und Japanerinnen. Selten wurden wir in einem Land so herzlich und gastfreundlich empfangen wie in Japan, sei dies in den Parks, in der Stadt oder auf dem Lande. Es gibt noch viele weitere Punkte, doch wir müssen uns kurzfassen: Das japanische Disney Resort ist das ultimative Erlebnis für groß und klein und auch für Themenpark-Fans mit hohen Ansprüchen eine Reise wert!

Die Reise nach Japan

Flug nach Japan mit Aussicht auf den Fuji-SanDas teuerste der ganzen Reise sind die Flüge, abgesehen davon, wo Ihr übernachten möchtet. Vor allem wenn man den kürzesten Weg wählt und einen Direktflug bucht, zahlt man etwas mehr.
Von Deutschland aus bieten Lufthansa und die japanische All Nippon Airways Direktflüge nach Japan an. Je nach Jahreszeit bekommt man auf diversen Vergleichsportalen Flüge ab 700 Euro. Alternativ gibt es auch diverse Flüge wie die von Emirates, Air France oder KLM, die mit Zwischenstopp nach Japan fliegen. Der Flug dauert etwa 11 bis 15 Stunden; angeflogen werden die internationalen Flughäfen Narita und Haneda. Da wir aus Zürich kommen, haben wir uns für einen Direktflug mit Swiss nach Tokio entschieden. Dort gibt es Tickets für umgerechnet 800 Euro.

Zu welcher Zeit lohnt es sich, nach Tokio zu reisen?

Der Tokio Disney Sea Park feiert OsternDas Tokio Disney Resort ist zu jeder Jahreszeit sehenswert. Hierfür sorgen die speziellen Seasons, die in den Parks mit Shows, Paraden und mehr gefeiert werden. Vom Pixar-Fest, der Disney Easter-Season, den Tanabata Days, dem Pirates Summer über Halloween bis hin zu Weihnachten versprüht jede Zeit ihre ganz eigene Disney-Magie.
Bei einem unserer früheren Besuche im Februar war es ziemlich frisch, dafür waren die Flugpreise sehr günstig. Letztes Jahr waren wir zu den Feierlichkeiten des 35. Geburtstags im Tokio Disney Resort, leider genau in der Golden Week kurz vor Mai, in der ganz Japan auf Achse war. Daher hatten wir uns diesmal für die zweite Mai-Woche entschieden, als alles bereits wieder ein wenig ruhiger war in den Parks. Zudem fand zu dieser Zeit die Osterzeit statt, die im Disneyland wie auch im Disney Sea groß gefeiert wurde.
Online gibt es verschiedene Crowd-Kalender, auf denen man sieht, wie stark die Parks voraussichtlich besucht sein werden: Von der Temperatur sehr angenehm wird es von April bis Mitte Juni; Ende Juni bis Mitte Juli gilt als Regenzeit und es kommt zu langanhaltenden Niederschlägen; im September und Oktober kann es zu Taifunen kommen. In der unten stehenden Galerie sind einige Fotos von unseren früheren Besuchen und den speziellen Seasons zu finden, die während unserer Besuche gefeiert wurden. Es ist immer ein ganz spezielles Erlebnis mit all den Dekorationen!

Impressionen der Oster Saison & mehr

Hotel im Resort buchen?

Auch die Gartenanlage des Tokio Disneyland Hotels ist wunderschön gestaltetAuch das Tokio Disney Resort hat einige Hotels, welche in direkter Parknähe liegen und an die Maihama Station angeschlossen sind. Bei uns ging es für zwei Nächte ins Disneyland Hotel und drei weitere ins Disney’s Celebration Wish Hotel. Das märchenhafte Disneyland Hotel liegt direkt gegenüber dem Disneyland und man erreicht den Park in wenigen Gehminuten. Eine Nacht ohne Parkeintritt kostet zu dieser Zeit um die 310 Euro. Natürlich gibt es auch buchbare Pakete, die Übernachtung inklusive Parkeintritt enthalten. Ähnlich wie in den anderen Disney Parks können hier Disney-Hotelgäste 15 Minuten früher in die Parks. Dazu kommen noch weitere Sonderleistungen wie ein Fastpass für ausgewählte Attraktionen, Sitzplätze in vorderster Reihe bei Shows sowie Dining-Reservationen in den beliebtesten Restaurants.
Die restlichen Nächte ging es dann noch in das neueste Hotel des Resorts, das Celebration Wish Hotel. Würde man es nach den Hotelkategorien des übrigen Resorts einstufen, wäre es ein Moderate Resort. Bestehend aus zwei Hotelkomplexen, dem Wish- und dem Discover-Gebäude, ist es eine fünfzehnminütige Fahrt mit dem Shuttle von den Parks entfernt.
Im Wish-Gebäude ist alles ganz wie die Märchenwelt des Fantasyland eingerichtet, während sich im Celebration-Discover Hotel gleich gegenüber Abenteurer zu Hause fühlen können.
In Parknähe von Disney Sea gibt es das 5 Sterne-Hotel Mira Costa, das mit mediterranem Charme die Gäste verzaubert. Ein japanischer Kollege von uns war dort schon einige Male zu Besuch und hat uns Fotos von seinem Zimmer mit Parksicht geschickt. Es ist schon ein einmaliges Erlebnis, wenn man morgens aufsteht, aus dem Fenster schaut und direkt den Mount Prometheus von Disney Sea sieht. Natürlich gibt es auch viele Partner-Hotels wie das Hilton Tokyo Bay, das auf der offiziellen Homepage immer einige gute Angebote für längere Aufenthalte anbietet. Die meisten Hotels sind direkt an die parkeigene Metro angebunden, welche einmal um das Disneyland, Disney Sea und den Unterhaltungskomplex Ikspiari fährt.
Auch in Tokio selbst gibt es genügend Hotels, die ein bisschen weiter von den Parks entfernt, dafür jedoch etwas preisgünstiger sind. Jedoch sollte man bedenken, dass Zug / Metro zu den Parks zu Stoßzeiten sehr vollgestopft sein können.

Einige Hotels bei Tokio Disneyland

Ikspiari, das japanische Downtown Disney

Ähnlich wie Downtown Disney, Disney Springs oder Disney Village gibt es auch in Tokio Disney Resort einen Shopping District mit vielen Läden, Restaurants und Kinos. Das Angebot ist sehr vielfältig: Neben bekannten Marken gibt es auch einige Shops, die einzigartige Modeartikel und Schmuck anbieten. Hier findet man auch einen großen Disney Store mit Produkten, die man nicht in den Parks findet. Das Einkaufscenter hat täglich von 10:00 Uhr morgens bis 23:00 Uhr abends geöffnet und ist einen Besuch wert.

Wie viele Tage sollte man einplanen?

Tickets für Tokio DisneylandÄhnlich wie die anderen Disney Parks sind mindestens drei Tage in den Parks zu empfehlen, um das einzigartige Angebot an Attraktionen, Shows und Paraden sowie das Ambiente stressfrei genießen zu können. Wir haben den 4-Day-Pass für umgerechnet 180 Euro gekauft und praktisch alles machen können. Wichtig ist, dass man die Tickets bereits online auf der offiziellen Homepage bestellt, um den langen Schlangen an den Ticketschaltern zu entgehen.
Was anders geregelt ist als beispielsweise in Disneyland Paris ist die Park Hopper-Funktion, die es möglich macht, die Parks zu wechseln. Wer einen Drei-Tages-Pass hat, muss für die ersten beiden Tagen angeben, welcher Park an welchem Tag besucht wird; erst ab dem dritten Tag kann man die Parks dann beliebig wechseln.

Wie sind die Preise vor Ort?

Ein Menü aus dem Duffy Restaurant in Disney SeaViele behaupten, Japan sei ein teures Reiseland. Wenn Ihr in der Stadt seid, gibt es jedoch an jeder Ecke qualitativ hochwertiges Essen zu vernünftigen Preisen. So zahlt man beispielsweise in einem einfacheren Lokal für eine Nudelsuppe mit Fleisch zwischen fünf und zehn Euro; ein Wagyu Beef in einem Restaurant kostet 16 bis 20 Euro, ein All-You-Can-Eat Shabu Shabu bekommt man hingegen für 40 Euro.
In Tokio selber gibt es diverse Food-Stände mit verschiedensten japanischen Snacks, die Ihr bei einem Besuch unbedingt probieren solltet.
In den Parks ist die Qualität der Menüs vergleichbar mit denen der amerikanischen Disney-Parks, jedoch sind die Gerichte immer auf besondere Art zubereitet. Die Preise sind moderat: Eine Spaghetti Carbonara mit Getränk bekommt man bereits für acht Euro, eine Souvenir Tasse dazu kostet weitere acht Euro. Grundsätzlich haben wir pro Menü niemals mehr als 13 Euro bezahlt.
Während ein Spirit Jersey in den amerikanischen Parks um die 70 Dollar kostet, bekommt man im Tokio Disneyland einen voll bedruckten Pullover für 30 Euro. Auch T-Shirts und sowie allgemein Klamotten sind sehr viel preiswerter im Vergleich zu den anderen Disney Parks. Im Tokio Disney Resort lässt es sich sehr gut shoppen, darum sollte man besser einen großen Koffer mitnehmen…

Vom Flughafen direkt ins Reich der Maus

Um vom Flughafen am schnellsten ins Tokio Disney Resort zu kommen, lohnt sich eine Fahrt mit dem Airport Limousine Bus. Eine Fahrt kostet um die 16 Euro und ist sicherlich die bequemste Art, um nach einem langen Flug ans Ziel zu kommen. Das Shuttle fährt zudem noch viele weitere Orte wie die Stadtteile Shinjuku, Asakusa, Ikebukuro an.
Aus Richtung Stadt kommend, könnt Ihr mit der Keiyo Line ab Tokyo Station direkt zur Maihama Station fahren, dem Bahnhof des Resorts. Kostenpunkt für ein Ticket ist zwischen drei und zehn Euro. Uns hat die Google Maps App immer sehr geholfen, da sie uns perfekt durch die riesigen Bahnhöfe gelotst hat und übersichtlich gestaltet ist.

Wie reise ich am besten innerhalb der Stadt?

Die bequemste Art in Japan zu Reisen ist eine Metro KarteWer neben den Disney Parks noch etwas in Tokio herumreisen möchte, sollte die verschiedenen Metro-Linien nutzen.
Auch wenn die Metro-Karte auf den ersten Anblick abschreckend wirkt, versteht man das System recht schnell und es ist die bequemste Art zu reisen. Wir haben uns gleich bei der Ankunft an den Ticketschalter eine SUICA oder PASMO Karte ausstellen lassen. Mit dieser kann man nicht nur die meisten Metros, Züge und Busse nutzen, sondern auch in einigen Convenience-Stores wie 7-Eleven oder Lawson bezahlen.
Die Karte lässt sich einfach auf Englisch lösen und auch wieder aufladen. Wer längere Zeit durch Japan reisen möchte, sollte sich einen JR-Pass zulegen. Mit diesem kann man neben allen JR-Linien auch Reservationen für den Shinkansen, den japanischen Schnellzug, machen. Wir haben bei einer früheren Reise den Pass bereits online gebucht, jedoch kann man ihn auch direkt beim Schalter am Flughafen erstellen.

Wichtige Infos & Tipps für den ersten Japan-Trip

Das Tokio Station LabyrinthBei der ersten Reise nach Japan hatte ich einige Bedenken, was die Sprache betrifft, wie alles gekennzeichnet ist und ob man dort als Tourist gut zurechtkommt. Die Antwort lautet ganz klar Ja! Die meisten Schilder in der Stadt sind neben den japanischen Schriftzeichen auch immer auf Englisch ausgeschrieben. Die Japaner sind sehr freundlich und hilfsbereit und helfen gerne, beispielsweise wenn man im Metro-Labyrinth nicht mehr zurechtkommt.
In den Parks sprechen zudem viele Cast Member ein wenig Englisch. In den Hotels etc. werden meistens mehrere Sprachen gesprochen.
Auch in Restaurants ist das Menü zweisprachig in Japanisch und Englisch ausgeschrieben. In traditionellen Lokalen gibt es meistens eine Karte für Touristen mit Bildern der Menüs. Vor den Restaurants gibt es in Schaukästen jeweils nachgebildete Menüs aus Kunstoff, welche die Wahl vereinfachen.
Die Japaner freuen sich immer sehr, wenn Leute, die aus einem anderen Land kommen (auch Gaijin genannt) versuchen, einfache Sätze auf Japanisch zu sprechen – sei es nur ein einfaches Arigatou gazaimasu für Dankeschön.
Bei einer Japan Reise sehr hilfreich: Das Pocket WifiUm die Reise so angenehm wie möglich zu gestalten, hatten wir diverse Angebote bereits im Voraus gebucht. So gibt es verschiedene Anbieter, bei denen man online ein Pocket Wifi mit unbegrenztem Internet buchen kann. Dieses Gerät hat uns in manchen Situationen weitergeholfen. So kann man mehrere Geräte damit verbinden und auf dem Handy oder Tablet Kartenmaterial anschauen, das GPS nutzen oder einfach im Web surfen. Der Akku hält dabei locker um die acht bis zehn Stunden. Ihr könnt online den Reisezeitraum angeben und das Gerät wird Euch entweder gleich ins Hotel oder an den Postschalter des Flughafens geschickt, an dem Ihr es bei der Ankunft abholen könnt. Eine Woche gibt es bereits ab 50 Euro, gebucht bei www.japan-rail-pass.com. Auf dieser Seite könnt Ihr zudem eine SUICA/PASMO Karte bestellen, die bereits ein Startguthaben beinhaltet.

Fazit

Bereits beim ersten Besuch vor ein paar Jahren konnte mich das einzigartige japanische Disney Resort voll in seinen Bann ziehen. Seitdem zieht es mich immer wieder nach Japan, da das Land reich an interessanter Kultur ist, eine vielseitige Natur & Fauna bietet und die Japaner ein sehr freundliches und zuvorkommendes Volk sind. Warum also nicht einmal statt ins Walt Disney World nach Japan fliegen? Ich kann es Euch nur empfehlen! Im kommenden Teil geht es spannend weiter, denn dann geht es ab ins Tokio Disneyland. Dran bleiben lohnt sich also!

Der Beitrag wurde am Montag, den 17. Juni 2019 um 12:15 Uhr veröffentlicht und wurde unter Reisetipps, Tokyo Disney abgelegt. du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. du kannst zum Ende springen und einen Kommentar hinterlassen. Pingen ist im Augenblick nicht erlaubt.

Wir freuen uns auf Deinen Kommentar zu “Tokio Disney Resort, das Abenteuer beginnt – Tipps & Tricks für den perfekten Urlaub! Teil 1/3”!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu erstellen.

Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap | Sitemap Nützliche Informationen

©2019 dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und
ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.