Aufenthalt im Empire State Club in Disney's Hotel New York
Du bist hier: Startseite / Disney Parks Blog / Übernachten / Mein Aufenthalt im Empire State Club

Mein Aufenthalt im Empire State Club

Disney's Hotel New York: Empire State ClubViele von euch fragen ja immer wieder ob sich das Upgrade zum Club Level lohnt, daher möchte ich euch heute einen kleinen Einblick meines letzten Aufenthalts im Empire State Club des Hotel New Yorks geben, vielleicht fällt euch die Entscheidung dann etwas leichter.

Was ist Club Level & wo gibt es das?

Zunächst einmal gibt es vier Hotels, die diesen Service anbieten, das sind:

Allgemein gesagt, habt ihr mit dem Club Level die Vorteile einer eigenen Rezeption, eines eigenen Salons für das Frühstück, Nachmittagssnacks und Getränke, die es hier tagsüber kostenlos gibt, ihr bekommt einen extra Hotel Fastpass und eure Zimmer Ausstattung ist besser als in den Standard-Zimmern. Was ihr vom Empire State Club (ESC) erwarten dürft, findet ihr hier auch noch einmal zusammengefasst auf unserer Homepage. Aber nun möchte ich euch von meinem Aufenthalt erzählen.

Die Anreise & der Check-In

Tickets, Parkplan und Geburtstagsbutton

Nach stundenlanger Fahrt ist es endlich so weit, wir erreichen das Hotel und werden mit fröhlichem Donald Duck-Gequacke vom Cast Member an der Tür empfangen. Dieser schnappt sich sofort das Gepäck, drückt uns die Quittung in die Hand und fragt nach dem Autoschlüssel. Ja genau, denn der Parkservice ist im ESC auch inklusive. Weiter geht es zu den Sicherheitsscannern, kurz die Taschen durchleuchten lassen und endlich geht es nach einem weiteren kurzen Metalldetektorencheck rein in die Lobby. Allein der Geruch lässt einen wieder strahlen. Wenn man in die Lobby kommt, findet man die normale Rezeption auf der linken Seite aber da wollen wir nicht hin. Für uns geht es an die Empire State Club Rezeption, diese befindet sich rechts neben dem Concierge Schalter. Ohne zu Warten kommen wir sofort dran und Miki, die wir in den nächsten Tagen noch häufiger mit Fragen bombardieren werden, erinnert sich noch von unserem letzten Aufenthalt an uns. Wir erhalten unsere Tickets, den Hotel Fastpass, den Easy-Pass, das aktuelle Parkprogramm und sogar die Geburtstagsbuttons bevor Miki uns in die Lounge in den sechsten Stock bringt. Unser Zimmer ist noch nicht fertig, aber das ist natürlich um 10:30 Uhr morgens auch nicht anders zu erwarten. So genießen wir die ersten Getränke in der ESC-Lounge bevor es los in den Park geht.

RFID Karte im Disneyland ParisAuf dem Weg in den Park habe ich mir übrigens noch die RFID Karte ausstellen lassen, damit kann man im Park seine Einkäufe bezahlen und lässt sich die Rechnung auf sein Zimmer buchen. Ich finde die super praktisch, da man kein (bzw kaum) Bargeld bei sich tragen muss, das evtl. verloren oder geklaut werden kann. Die Karte wird mit einem Pin geschützt, den man selbst festlegt und bei Einkäufen über 150€ muss man sich zusätzlich mit seinem Ausweis legitimieren. Sobald man einen Betrag von 650€ ausgegeben hat, wird man vom Hotel benachrichtig und man muss diesen Betrag begleichen, entweder mit der hinterlegten Kreditkarte, in bar oder einer anderen Karte. Zwischenzeitlich kann man die Karte im Hotel Cheyenne schon zusätzlich als Zimmerschlüssel nutzen, hoffen wir mal, dass das DLP weiter in diese Richtung geht und die anderen Hotels bald nachziehen und sogar die Fast Pässe, Eintrittskarten & Essensvoucher bald darauf gespeichert werden können.

Das Zimmer

Zimmer Hotel New YorkAusblick auf Lake DisneyDie Zimmer des ESCs befinden sich meistens in der sechsten Etage, je nach Kapazität kann es aber auch mal vorkommen, dass man in der siebten oder achten Etage landet. Unser Zimmer lag zur Seeseite, das heißt, wir hatten einen wunderschönen Ausblick über den Lake Disney und auf das Hotel Newport Bay Club. Die Zimmergröße ist identisch mit den Standardzimmern aber es unterscheidet sich in der Ausstattung. Verschiedene KosmetikprodukteSo hatten wir neben einer Nespresso-Maschine, Bademäntel und Badeslipper auch einiges mehr an Kosmetikprodukten wie z.B. ein Rasierer-Set und Badesalz. Jeden Abend gibt es vom Mousekeeping einen sogenannten „Turn down Service“, d.h. eure Betten werden noch einmal aufgeschüttelt und ihr bekommt ein kleines Betthupferl (wie man so schön sagt). Oh, das hätte ich ja fast vergessen, es gab Pixie Dust – auf uns wartete eine Flasche Wasser mit dem Gruß vom Hotelmanager und eine toll verpackte Minnie Maus-Tasse mit Bonbons bei der Anreise auf dem Zimmer. Sowas ist natürlich absolut klasse und wir haben überhaupt nicht damit gerechnet, umso schöner ist es dann natürlich, wenn man so kleine Aufmerksamkeiten bekommt.

Das Frühstück

Eines meiner Lieblingsdinge am Empire State Club ist das Frühstück. Kein Gedrängel, kein ewiges Warten, es ist ruhig da geschätzt maximal 40 Personen in der Lounge Platz haben, aber oft haben wir nur mit 5-10 anderen Personen zusammen gefrühstückt. Allein die Auswahl beim Frühstück lässt mich gerade wieder hungrig werden, aber seht selbst was der ESC euch bietet:Kuchenauswahl FrühstückSüßes zum Frühstück, Madeleines, Donuts, Schokohörnchen, Broiche und Brötchen

BrotauswahlVerschiedene Sorten an Brot und Brötchen

Brotaufstriche FrühstückKonfitüren, Honig und eigentlich auch Nutella

Auswahl von Säften und CornflakesVerschiedene Säfte & Milch, dazu Cornflakes und Trockenfrüchte

Wurst und KäseauswahlAufschnitt, verschiedene Käsesorten (so lecker) und frisches Obst

Lachs, Joghurt und ButterLachs, Joghurt und Butter

Auswahl warmer Gerichte Bacon, Eier, Würstchen, Bratkartoffeln, Blinis, Waffeln, Crêpes, Pfannkuchen, Churros!!!!, Baked Beans und Porridge. Natürlich gibt es auch reichlich Kaffee & Tee, dazu kann man entweder die normale Kaffeemaschine nutzen oder die Nespressomaschine. Der Service ist immer sehr freundlich und räumt das benutzte Geschirr zügig ab oder füllt leere Dinge schnell nach.

Der Nachmittagssnack

Der Salon ist von 7:00 Uhr bis 22:00 Uhr geöffnet, in dieser Zeit könnt ihr euch immer warme und alkoholfreie Getränke holen. Die Getränke werden hier allerdings im Glas serviert und nicht wie in den anderen Clubs in der Dose (was es etwas schwieriger macht, die Getränke auf sein Zimmer zu nehmen, aber natürlich mehr Stil hat). Zwischen 16:00 Uhr und 17:00 Uhr werden dort süße und salzige Snacks serviert, die sich täglich ändern. Ich habe euch mal eine kleine Auswahl fotografiert, es gab aber an den anderen Tagen auch noch kleine Bagels, die mit verschiedenen Frischkäsecremes bestrichen waren, Mini Baguettes mit verschiedenen Belägen, verschieden Kuchen wie Pekanusstarte (den muss man mal probiert haben!), kleine Brownies oder Pfannkuchen mit Schokosoße.Paninis, Donuts und weitere DessertsKleine Paninis mit Schinken, Donuts, Cremes, Minimuffins und Schokokuchen

Obstauswahl und DessertsObstsalate- und Spieße, Erdbeercreme und Madeleines. Der Snack im Empire State Club im Hotel New York ist absolut top, um den kleinen Hunger zwischendurch zu stillen, wenn man sowieso plant eine Pause im Hotel einzulegen, weil man z.B. gerne schwimmen gehen möchte oder keinen Meal Plan hat und so gut die Zeit bis zum Abendessen überbrücken kann.

Und was macht den ESC sonst noch so besonders?

Nun, ich hatte euch ja schon erzählt, dass ich z.B. Miki – die Dame an der Rezeption mit vielen Fragen durchlöchert habe. Sie hat mir unter anderem geholfen ein Paar Ohren zu lokalisieren als ich diese im Park nicht finden konnte, indem sie bei verschiedenen Stores angerufen hatte oder meiner Mama eine Geburtstagskarte geschrieben hatte, die dann mit Ballons & Pin auf ihren Zimmer gewartet haben. Bei jedem Problemchen und Wehwehchen war sie oder einer ihrer tollen Kollegen sofort zur Stelle und haben sich so Liebevoll um uns gekümmert, dass ich letztendlich am Ende unseres Aufenthaltes mehr Cast Member als Charaktere umarmt hatte.

Mein Fazit

Wer auf der Suche nach persönlichem Service ist und nicht nur ein Bett zum Schlafen sucht, für den ist ein Aufenthalt mit Club Level definitiv eine Option. Ob es nun das Hotel New York wird, muss letztendlich jeder selbst herausfinden, ich würde mich immer wieder entscheiden meinen Aufenthalt dort zu verbringen (ja, auch wenn z.B. das Newport Bay Club frisch renoviert ist) es hat einfach einen besonderen Charme und ich fühle mich dort wie zu Hause.

Der Beitrag wurde am Donnerstag, den 21. September 2017 um 14:22 Uhr veröffentlicht und wurde unter Übernachten abgelegt. du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap | Sitemap Nützliche Informationen

©2019 dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und
ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.