35. Geburtstag von Epcot in Walt Disney World am 1. Oktober 2017
Du bist hier: Startseite / Disney Parks Blog / Walt Disney World / Der 35. Geburtstag von Epcot

Der 35. Geburtstag von Epcot

Am 1. Oktober ist es so weit, Epcot – dass ausgeschrieben Experimental Prototype Community of Tomorrow bedeutet – wird 35 Jahre alt. Natürlich gibt es zu diesem besonderen Event jede Menge tolle Sachen zu erleben. Was genau erfahrt ihr hier.

Die Geschichte Epcots

Epcot war Walt Disneys Zukunftsvision.

EPCOT… wird ein Fingerzeig für neue Ideen und Technologien sein, die jetzt erst entstehen in den kreativen Köpfen innerhalb der amerikanischen Industrie. Es wird eine Gesellschaft von morgen sein, die nie fertig sein wird, sondern ständig neue Technologien und Systeme ausprobiert. EPCOT wird ein Vorzeigeprojekt für die Welt sein, für die Erfindungsgabe und Vorstellungskraft der freien amerikanischen Wirtschaft.

Leider konnte Walts Vision einer futuristischen Stadt mit Verkaufsflächen in der Mitte, Straßen die im Untergrund verlaufen und Wohnsiedlungen am Rand, nie ganz umgesetzt werden. Dennoch ist das heutige Epcot ein großer Besuchermagnet. Nach 3 Jahren Bauzeit war es am 1. Oktober 1982 endlich so weit, der Park, der damals noch Epcot Center hieß, konnte endlich eröffnet werden. Das World Showcase bekam bei der Eröffnung sogar seinen eigenen Song, der von den Sherman Brothers komponiert wurde.
Die Originalpläne des Parks zeigen die Uneinigkeit darüber, was der Park eigentlich sein sollte: Einige Ingenieure wollten den Park als Repräsentation für kommende Technologien bauen, wobei andere ihn als Ausstellungsfläche für internationale Kultur errichten wollten. Beide Gruppen erarbeiteten eigene Parkmodelle. Keines dieser Modelle wurde aber zugunsten des anderen verworfen, sondern sie wurden beide zusammengesetzt zu einem einzigen Park und so besteht das heutige Epcot aus zwei geografischen und thematischen Hälften, World Showcase und Future World. Durch die Themensetzung internationale Kultur und innovative Technologie wirkt der Park nun wie eine kleine Weltausstellung.
Gleich am Eingang des Parks gibt es übrigens die erste interessante „Attraktion“, das sogenannte Leave a Legacy bei der sich Besucher bis zum Jahr 2007 mit ihrem Namen und Bild verewigen lassen konnten.

Future World Pavillons

Future World besteht aus einer Vielzahl von Pavillons, die Innovationen der Technologie zum Thema haben. Dazu gehören: Spaceship Earth, Innoventions Pavillons, Universe of Energy, Mission: SPACE, The Seas with Nemo and Friends, The Land, Imagination!, Test Track & Wonders of Life. Ursprünglich hatte jeder Pavillon ein eigenes Logo, welches im Park ausgeschildert wurde. Sponsoren halfen damals, die Pavillons zu erbauen, dafür erhielten sie in abgeschirmten Bereichen eine eigene Lounge, Büros usw. Viele von euch kennen Sponsoren wie z.B. General Motors für Test Track, Siemens AG (deren Vertrag nun gekündigt wurde) für Spaceship:Earth oder Nestlé für den Living with the Land Pavillon. Natürlich kommt es immer wieder vor, dass Sponsoren kündigen, oft passiert es dann, dass Pavillons ohne Sponsor bleiben und somit geschlossen werden wie es 2001 mit dem Wonders of Life Pavillion passierte, der damals nur noch selten geöffnet wurde und 2008 letztendlich komplett geschlossen wurde. In diesem Sommer schloss der PAvillon Universe of Energy dann seine Pforten.

Spaceship Earth

Epcots Wahrzeichen ist der riesige Golfball, der Übersetzt „Raumschiff Erde“ bedeutet. Die Attraktion behandelt das Thema Kommunikation von der Urzeit bis in die heutige Gegenwart, alle Menschen haben das gleiche Schicksal in diesen Universum und sollen sich deshalb gemeinsam um einander kümmern. Die Bauzeit der Gesamtkonstruktion betrug insgesamt 26 Monate und 40.800 Arbeitsstunden. Die Kugel ist außen verkleidet mit Alucobond-Kacheln, welche ihr das typische platinglänzende Erscheinungsbild geben. Übrigens, wenn Ihr ganz genau hinschaut, erkennt Ihr an einer Stelle ein paar dunkle Stellen. Dies stammen von einem Blitzeinschlag von vor ein paar Jahren.

World Showcase

Der World Showcase in Epcot besteht aus elf Pavillons von elf Nationen:

Von den elf Nationen nahmen Norwegen und Marokko nicht an der Eröffnungsfeier des Parkes teil, weil sie später hinzugefügt wurden. Alle Pavillons dieser Nationen haben Läden und Restaurants, in denen es Produkte aus diesen Ländern zu kaufen gibt. Die in den jeweiligen Pavillons arbeitenden Angestellten stammen tatsächlich aus den dargestellten Ländern. Zum Großteil handelt es sich hierbei um junge Menschen, die für einen begrenzten Zeitraum von einem Jahr im Rahmen des Cultural Representative Program ihr Land und dessen Kultur vertreten. Einige dieser Pavillons beinhalten auch Attraktionen und Shows.
Anders als im Magic Kingdom, wo kein Alkohol ausgeschenkt werden darf, bieten viele Läden und Restaurants im World Showcase alkoholische Getränke an. Diese Getränke sind repräsentativ für das bestimmte Land. Ebenso wird Bier zur Erfrischung verkauft. Eine beliebte Aktivität der Besucher heißt nun „sich um die Welt herum trinken“.

World Showcase Lagune & IllumiNations: Reflections of Earth

Die World Showcase Lagoon ist ein künstlicher See inmitten des World Showcase-Areals mit einigen kleineren Inseln. Sie hat einen Umfang von mehr als zwei Meilen. An ihren Ufern gibt es insgesamt drei Fähranleger: einer nahe dem deutschen, einer nahe dem marokkanischen und einer nahe dem kanadischen Pavillon, der sich am Übergang zur Future World befindet. Auf dem Lagoon findet auch jeden Abend die Show „Illuminations“ statt. Die Show beinhaltet nicht nur Feuerwerk, sondern auch Effekte mit Laser, Feuer und Wasserfontänen, die synchron zur Musik eingesetzt werden. Ein großer rotierender Globus, versehen mit LED-Bildschirmen, steht in der Mitte und zeigt Bilder von diversen Menschen und Orten auf der Welt. Die Lagune ist mit 20 großen Fackeln umrundet, welche symbolisch für die letzten 20 Jahrhunderte stehen.

Mexico

Der mexikanische Pavillon gleicht einer aztekischen Pyramide. Besucher schreiten beim Eingang durch eine Auswahl ausgestellter mexikanischer Kunstwerke der „Animales Fantasticos“-Kunstsammlung. Hier gibt es auch einen kleinen Geheimtipp, denn viele Wissen nicht, dass es hier eine kleine Bootsfahrt gibt, die die Geschichte der drei Caballeros erzählt. Die Bahn zeigt, wie die drei Caballeros wieder vereinigt werden für die große Aufführung in Mexiko-Stadt. Während der Fahrt verschwindet Donald, um die Sehenswürdigkeiten des Landes zu besuchen und lässt seine Freunde José Carioca und Panchito zurück, die sich dann auf die Suche nach Donald machen. Ihr könnt hier übrigens die berühmte Ente in einem mexikanischem Outfit treffen. Ihr solltet dort also auf jeden Fall einmal vorbeischauen.

Norwegen

Der norwegische Pavillon wurde so entworfen, dass er wie ein norwegisches Dorf aussieht. Das Dorf enthält ein Replikat des Äußeren der Stabkirche Gol ohne Chor und Apsis. Viel von der Pavillonfläche ist mit Läden besetzt. Letztes Jahr wurde Frozen eröffnet und zieht natürlich gerade alle Anna & Elsa Fans gerade magisch an. Die Bootsfahrt erzählt die tolle Geschichte der Geschwister ist damit auch derzeit der einzige Ride im ganzen World Showcase.

China

In den chinesischen Pavillon gelangt der Besucher durch ein großes chinesisches Tor. Im Innenhof steht dominant ein chinesischer Tempel mit Name „der Tempel des Himmel“. Der Innenhof ist umgrenzt mit Shops, die chinesische Waren verkaufen. Im Pavillon gibt es eine Reihe von Teichen, ähnlich eines chinesischen Gartens, über die Brücken führen.

Deutschland

Der deutsche Pavillon wurde einer „typischen“ deutschen Kleinstadt nachempfunden, auf dem Platz steht eine Statue von Sankt Georg und dem Drachen, ebenso steht dort ein Glockenturm. Ein kleines Highlight ist die Modellstadt mit Miniatureisenbahn. Viele Gäste lieben die Karamellküche, dort gibt es neben dem Werthers Karamell Popcorn viele andere Leckereien die es nirgendswo anders auf dem WDW Gelände zu finden gibt.

Italien

Der italienische Pavillon hat eine Piazza mit etlichen bekannten Gebäuden von Venedig und Rom, z.B. auch einem Nachbau des Campanile auf dem Markusplatz und eine Nachbildung des Dogen-Palastes von Venedig. Die Piazza ist dekoriert mit Statuen und einer Neptunfontäne sowie Löwen vom Markusplatz in Venedig. Mit ein wenig Glück könnt ihr Illuminations von dem VIP-Areal von dort schauen.

USA- The American Adventure

Der amerikanische Pavillon ist ein Gebäude, das dem amerikanischen Kolonialstil nachempfunden wurde. Es beinhaltet die Bühnenshow „The American Adventure“ über die amerikanische Geschichte, welche von automatischen Schauspielern aufgeführt wird. Ebenso findet man im Gebäude die Halle der Flaggen, wo verschiedene Flaggen aus der amerikanischen Geschichte aufbewahrt sind.

Japan

Der Japanische Pavillon besteht aus einem Hof der von verschiedenen, typisch japanischen Gebäuden umkreist ist. An der Wasserfront gibt es ein Torii-Tor das für eine wunderschöne Fotokulisse einläd. Das Areal hat viele japanische Wasserbecken und Gärten. Am Ende des Hofes befindet sich das Tor zum japanischen Schloss, inkl. einem Wassergraben, welches eine Ausstellung über japanische Kultur beinhaltet. Der Shop ist ein Traum für alle die ungewöhnliche Süßigkeiten ausprobieren wollen und Hello Kitty, Pokemon und Co lieben.

Marokko

Der marokkanische Pavillon wurde einer marokkanischen Stadt nachgebildet, welche zusätzlich den Nachbau des Koutoubia-Minaretts aus Marrakesch enthält. Hier gibt es auch eine Kunstgalerie und ein Fès-Haus als Beispiel für die typischen marokkanischen Häuser. Interessant ist auch, dass Marokko als einziger Pavillon nicht von einer Firma gesponsert wurde, sondern vom marokkanischen König, der seine Handwerker zum Bau geschickt hatte, damit alles authentisch wirkt.

Frankreich

Der französische Pavillon ist einem Pariser Stadtteil nachempfunden und bietet nebst einem Wasserbecken mit Fontänen auch einen Blick auf den Eiffelturm im entfernten Hintergrund. Hier hat auch gerade der Bau der Disney•Pixar’s “Ratatouille“ Attraktion begonnen, die zum 50. Jährigen Jubiläum des Walt Disney World´s fertig gestellt werden soll.

Großbritannien

Der britische Pavillon sieht aus wie ein kleines britisches Dorf, welches Gebäude enthält, die den verschiedenen architektonischen Perioden der britischen Architektur nachempfunden sind. Ebenso findet man dort ein typisch englisches Gartenlabyrinth. Solltet ihr euch für euer Familienwappen interessieren, so solltet ihr in einen Blick in eines der kleinen Geschäfte reinwerfen. Auch Beatles Fans kommen beim Shoppen ganz auf Ihre Kosten.

Kanada

Der kanadische Pavillon beginnt mit einem schlossartigen Gebäude, das einem alten kanadischem Hotel nachempfunden ist. Dahinter befindet sich eine Felslandschaft mit Wasserfällen. Die Hauptattraktion ist ein 360°-Film mit dem Namen O Canada!, der kanadische Städte und Landschaften zeigt.

Speicals zum 35. Geburtstag von Epcot

Legacy Showplace

Zum 35. Geburtstag hat sich Epcot etwas Besonderes einfallen lassen. Im Odyssey Gebäude, in dem es auch das Craft Bier während dem Food & Wine Festival gibt, gibt es eine besondere Ausstellung über Epcot. Im Hintergrund wird euch über einen Zeitraum von ca 18 Minuten über die Historie von Epcot erzählt. Die Ausstellung ist in zwei Gruppen unterteilt, einmal geht es um das World Showcase und seine Länder und dann natürlich um Future World. Auch zukünftige Projekte wie Guardians of the Galaxy sind dabei zu sehen. Ihr bekommt natürlich eine gute Auswahl an Bildern aus der Vergangenheit vorgestellt und könnt so viel über Epcot erfahren.

Was gibt es sonst noch Besonderes?

Natürlich war das noch nicht alles. Zu diesem Jubiläum gibt es einen neu gestalteten Parkplan, also vergesst nicht diesen im Eingangsbereich mitzunehmen. Am 1. Oktober um 10:01 Uhr wird es an der Fountain View Bühne eine Spezielle Geburtstagsshow mit den Voices of Liberty und Mariachi Cobre geben.

Jubiläums Merchandise

Solltet ihr am 1. Oktober vor Ort sein, so haltet die Augen offen nach dem Pop-Up-Shop der in der Nähe vom Art of Disney sein wird. Dort wird es das „Ich war hier“ Merchandise geben, das man nur am 1. Oktober erhalten kann. Natürlich gibt es aber in Geschäften wie Mouse Gear das Jubiläums Magicband, Pins, Shirts und weiter tolle Sachen die ganz im Design des Jubiläums stehen. Vielleicht fällt euch auf, dass gerade die Farben Lila, Pink, Rot, Orange und Gold genutzt wurden. Das liegt daran, dass im Eröffnungsjahr viele Produkte in den selben Farben gestrahlt haben. Figment und Spaceship Earth wurden aber auch für die Inspiration genutzt.

Special Edition: IllumiNations: Reflections of Earth

Die Abendshow wurde für das große Jubiläum flott gemacht und erstrahlt im neuem Licht. Seid gespannt was Disney sich für euch ausgedacht hat und lasst euch verzaubern mit einer neuen Show.

Der Beitrag wurde am Samstag, den 30. September 2017 um 14:38 Uhr veröffentlicht und wurde unter Epcot, Geschichte, Saisonales und Events, Walt Disney World abgelegt. du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap | Sitemap Nützliche Informationen

©2019 dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und
ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.