Artikelserien - Seite 12

Kompliziert ist einfacher | Arbeiten im Disneyland Paris

Damit also willkommen zurück zu Teil 4 von „Wie man sich möglichst kompliziert bei Disney bewirbt“: In der Tat war der Abschluss meines letzten Berichtsteils kein Scherz und auch kein Schreibfehler: Wir sind wirklich nicht genommen worden. „Warum denn nur…?“ Darüber haben wir natürlich – sichtlich geschockt – auch lange und breit philosophiert. Und nicht nur zu zweit, sondern auch im ganzen Kollegen- und Familienkreis… denn jeder wusste natürlich schon über unsere Pläne Bescheid und wollte nun wissen, wie es ausgegangen war. Juhuu – das macht Spaß, jedem von der Absage erzählen zu müssen. Mich persönlich hatte das Ergebnis sehr getroffen; meine Freundin hatte es wesentlich gelassener genommen, weil sie sich ja auch noch gar nicht so sicher war, ob der gemeinsame Job bei Disney wirklich das Richtige für uns wäre. Denn klar war natürlich von Anfang an: Im Vergleich zu dem, wie wir bis dahin unseren Alltag und unsere Freizeit verbracht hatten, wäre das ein komplett anderes Leben.

...weiterlesen...

Nicole | Arbeiten im Disneyland Paris

Dresden, am 24. Mai 2011:
Wir begaben uns also vollkommen verängstigt in die Räumlichkeiten des BIZ (Berufsinformationszentrum) der Arbeitsagentur Dresden, wo schon viele, viele andere (scheinbar unaufgeregtere) Kandidaten auf den Beginn des Castings warteten. Hier wurden wir nun auch kurz von Frau R. der ZAV begrüßt und hielten noch ein kurzes Schwätzchen mit ihr.

Dann wurden wir aber auch schon in eine Art Tagungsraum geführt, wo zwei „echte“ Cast Member auf uns warteten – Nicole und Valérie aus Disneyland Paris. Ich kann es gar nicht genau beschreiben… aber schon allein dadurch, dass die Beiden da waren (mit ihren Disney-Namensschildern) und durch die DLP-Videos, die anschließend per Beamer an die Wand geworfen wurden, herrschte irgendwie eine typische Disney-Atmosphäre… verrückt. Man hat gar nicht mehr gemerkt, dass man in einer der weniger schönen Gegenden von Dresden im Arbeitsamt sitzt! Durch einige extra fürs Casting produzierte Filme, die immer wieder durch Quiz-Fragen von Nicole und Valérie unterbrochen wurden, war die Stimmung auch, trotz Aufregung, tatsächlich angenehm und eben ein bisschen so, als wäre man direkt vor Ort…

...weiterlesen...

Das Schicksal nimmt seinen Lauf | Arbeiten im Disneyland Paris

Wie versprochen melde ich mich mit „Teil 2“ zurück, auch wenn es nun doch etwas spät geworden ist… Nachdem wir also einmal mehr am 9. März aus einem kurzen DLP-Urlaub im „Séjour & Affaires“ kamen und uns widerwillig zurück in den Berliner Alltag begaben, war nach vielem Hin und Her und einigen langen Diskussionen klar: Wir werden es mit einer Bewerbung im DLP einfach mal versuchen! Ich informierte Frau R. Von der Arbeitsagentur/ZAV noch einmal telefonisch – und dann ging es auch schnell an die schriftliche Bewerbung. Diese ist per E-Mail möglich und umfasst folgende, notwendigen Dokumente:- einen mehrseitigen Fragebogen der ZAV (in dem man u.a. auch angeben kann, in welchem Bereichen man eingesetzt werden möchte) –> Dokument und Infos HIER
– einen französischen „lettre de motivation“, also ein Anschreiben, aus dem die Beweggründe für die Bewerbung und die eigene Qualifikation hervorgehen
– sowie einen CV (Lebenslauf) auf französisch, dem die Recruiter persönliche Angaben, Kontaktdaten und die bisherigen beruflichen Stationen entnehmen können.

...weiterlesen...

Arbeiten im Disneyland Paris … eine Fortsetzungsgeschichte | Arbeiten i...

Hallo liebe Gleichgesinnte,
 
wie hier bereits angekündigt, möchte dann auch ich einmal mit meiner bzw. unserer Geschichte zum Thema „Travailler chez Disneyland“ beitragen…Um ganz weit auszuholen: Diese Geschichte beginnt, wie sie wohl so – oder so ähnlich – bei den meisten von Euch begonnen hat: Meine Freundin und ich haben Silvester 2008/2009 erstmals gemeinsam in Disneyland Paris verbracht… Weil ein einziger Abend (ja, wir kamen am 31.12.2008 spätnachmittags – und mussten am Neujahrsmorgen 2009 direkt wieder los) bekanntlich viel zu wenig ist – und da der Funke sofort übergesprungen ist, haben wir unsere Tageseintrittskarte noch direkt am Silvesterabend gegen Aufpreis durch einen Francilien-Jahrespass eingetauscht. Ein halbes Jahr später wollten wir dann nämlich für einen 1-wöchigen Sommerurlaub zurückkommen, um Disneyland Paris in allen Details kennenlernen zu können.
 

Gesagt getan:

...weiterlesen...

Impressum | Datenschutzerklärung

© dein-dlrp.de / Torsten Schneider | Einige Elemente ©Disney. dein-dlrp.de ist ein Reiseführer für Disneyland Paris & Walt Disney World und ist unabhängig von "The Walt Disney Company", "EuroDisney S.C.A." oder deren Tochter- sowie Partnerunternehmen.

Scroll Up